International

Südkorea meldet zwei weitere Mers-Tote

25.06.15, 04:34 25.06.15, 10:01

In Südkorea sind zwei weitere Menschen an der Atemwegserkrankung Mers gestorben. Damit erhöhte sich die Zahl der Mers-Todesopfer in dem Land auf 29, wie die Nachrichtenagentur Yonhap am Donnerstag unter Berufung auf das Gesundheitsministerium meldete.

Die bisher erfassten Krankheits- und Todesfälle stiegen demnach auf 180. Nach dem ersten bestätigten Mers-Fall in Südkorea im Mai hatte sich das Virus rasch ausgebreitet. Es ist der grösste Mers-Ausbruch ausserhalb der arabischen Halbinsel. Mers zählt wie viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zu den Coronaviren. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

29'000 mehr Übernachtungen: Dieses chinesische Volk hat sich in die Schweiz verliebt

Die Übernachtungszahlen in der Schweizer Hotellerie sind in der Wintersaison 2016/17 deutlich angestiegen. Sie erhöhten sich von November 2016 bis April 2017 um 2 Prozent auf 15.7 Millionen Logiernächte, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte.

Im vergangenen Winter hat sich damit das Blatt zugunsten der Hoteliers gewendet. Mit insgesamt 8.2 Millionen Logiernächten verzeichneten die ausländischen Gäste ein deutliches Plus von 2.1 Prozent. Häufiger übernachteten auch …

Artikel lesen