International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04143117 South Korean President Park Geun-Hye (L) and South Korean Foreign Minister Yun Byung Se (R) are pictured during a meeting with German Minister of Economics and Energy Sigmar Gabriel (not seen) in Berlin, Germany, 27 March 2014. Park arrived in Germany 26 March for talks that were to center on expanding trade. Germany has for years been the main trading partner of Asia's fourth-biggest economy.  EPA/SOEREN STACHE

Zuerst entmachtet, nun ein Haftbefehl: Die ehemalige Präsidentin Park Geun Hye. Bild: EPA/DPA

Haftbefehl für Südkoreas Ex-Präsidentin beantragt

27.03.17, 05:24


Südkoreas Staatsanwaltschaft hat nach Medienberichten einen Haftbefehl gegen die entmachtete Präsidentin Park Geun Hye beantragt. Es bestehe die Gefahr, dass Beweismaterial vernichtet werde, hiess es in einer Erklärung der Ermittler zur Begründung des Antrags.

Die Ermittler werfen Park unter anderem Bestechlichkeit und Machtmissbrauch vor. Das Verfassungsgericht hatte Park am 10. März ihres Amtes enthoben. Aus Sicht der Richter hatte sie ihrer Freundin Choi Soon Sil die Einmischung in Regierungsgeschäfte erlaubt.

Zudem soll sie Schmiergeld von Firmenbossen wie etwa Samsung-Chef Jay Y. Lee entgegengenommen zu haben. Sie bestreitet, etwas Falsches getan zu haben. (sda/dpa/reu)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Äthiopien und Eritrea schliessen Freundschaftsvertrag

Gut zwei Monate nach ihrem historischen Friedensschluss haben Äthiopien und Eritrea am Sonntag ihr nachbarschaftliches Verhältnis in einem Freundschaftsvertrag geregelt.

Im Beisein des saudischen Königs Salman unterzeichneten der äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed und Eritreas Präsident Isaias Afwerki den Vertrag im saudi-arabischen Dschidda, wie staatliche Medien in dem Königreich berichteten. Auch Uno-Generalsekretär Antonio Guterres war zu der Zeremonie angereist.

Der seit April amtierende …

Artikel lesen