International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zahl der Taifun-Toten auf den Philippinen steigt: Mehr als 30 Opfer

19.12.15, 06:56 19.12.15, 09:46

Nach dem Durchzug des Taifuns «Melor» ist die Zahl der Toten auf den Philippinen auf 34 gestiegen. Mindestens fünf Menschen würden noch vermisst, teilten die Behörden am Samstag mit. Die meisten Opfer seien ertrunken oder erschlagen worden.

«Melor» war am Montag in der Provinz North Samar auf Land getroffen und hatte bis Mittwoch auf den Philippinen gewütet. Jedes Jahr ziehen etwa 20 Stürme und Taifune über die Philippinen. Der stärkste war bislang Taifun «Haiyan» im November 2013. Damals starben mehr als 7000 Menschen. (wst/sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Forscher entdecken Bakterien, die PET-Flaschen fressen

Milliarden Plastikflaschen vermüllen die Erde – und jeden Tag kommen Millionen hinzu. Forscher haben nun ein Bakterium entdeckt, das mit PET-Flaschen kurzen Prozess macht. 

Es sind erschreckende Zahlen. Acht Millionen Tonnen Plastikmüll landen pro Jahr in den Ozeanen. Längst gelten PET-Flaschen als eines der grössten Umweltprobleme weltweit.

Experten glauben, dass im Jahr 2050 gewichtsmässig so viel Plastik wie Fische im Meer schwimmen wird. 

Per Zufall sind englische und amerikanische Forscher auf Bakterien gestossen, die den Plastik-Wahn endlich eindämmen könnten. In einer japanischen Recyclinganlage haben die Wissenschaftler das Bakterium «Ideonella …

Artikel lesen