International

Ermittler durchsuchen die Samsung-Headquarters in Seoul. Bild: EPA/YONHAP

Politskandal in Südkorea: Ermittler durchsuchen Samsung-Büros

08.11.16, 02:08 08.11.16, 02:30

In Südkorea wird der Elektronikkonzern Samsung in die Machtmissbrauchsaffäre um Präsidentin Park Geun Hye hineingezogen. Im Zusammenhang mit dem Fall durchsuchten am Dienstag Ermittler Büros des Unternehmens, wie aus Kreisen der Staatsanwaltschaft verlautete.

Im Zentrum der Affäre steht eine Freundin Parks, die sich ohne offizielle Funktion massiv in die Regierungsgeschäfte eingemischt und Einfluss in der Sport- und Kulturwelt ausgeübt haben soll. Der Nachrichtenagentur Yonhap zufolge wird geprüft, ob Samsung einer Tochter dieser Freundin unzulässige finanzielle Unterstützung gewährt habe. Die Tochter war früher Mitglied des südkoreanischen Reitsport-Teams.

Park hat sich für den Skandal bereits zwei Mal öffentlich entschuldigt. Sie steht massiv unter Druck. Am Wochenende gab es gegen sie in der Hauptstadt Seoul eine der grössten Demonstrationen der vergangenen Jahre.

Laut Yonhap wird Park an diesem Dienstag das Parlament besuchen. Dort wolle sie die Spitzen der Opposition treffen. Diese haben die Präsidentin zum Rücktritt aufgerufen. (sda/reu)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Das sind die 10 besten Gadgets des Jahres 

Das «Time Magazine» kürt die besten Gadgets von 2017 – eine Auswahl, die für einigen Diskussionsstoff sorgt.

Sonys Alpha A7R III (42 MP) ist laut «Time Magazine» eine der aktuell besten spiegellosen Kameras. Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Autofokus doppelt so schnell und der im Vergleich zur A9 günstigere Preis mache sie zur guten Wahl für ambitionierte Fotografen.

Preis: Rund 4000 Franken

Apples neuste Smartwatch unterstützt LTE und kann somit Anrufe, Textnachrichten etc. empfangen, ohne dass das iPhone dabei sein muss, was vor allem beim Sport nützlich ist. Wichtig: Für die …

Artikel lesen