International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Xi Jinping besucht zum ersten Mal ein chinesischer Präsident das WEF in Davos

06.12.16, 09:54 06.12.16, 10:06


Potenter Gast am Weltwirtschaftsforum WEF. Mit Xi Jinping könnte im Januar zum ersten Mal ein chinesischer Präsident das WEF in Davos besuchen, berichtet die «Financial Times» am Dienstag. Das WEF und die chinesische Regierung wollten die Meldung gegenüber der «FT» nicht kommentieren.

Xi Jinping. Bild: AP/Pool AFP

Xi Jinping werde bei seiner Reise ans WEF der Schweiz gleichzeitig einen offiziellen Staatsbesuch abstatten. schreibt die Zeitung weiter.  China wolle mit dem Besuch ihren Präsidenten am WEF signalisieren dass das Land nach der Wahl von US-Präsident Donald Trump eine stärkere Rolle in der Weltpolitik einnehmen will. (whr)

Menschen und Höhepunkte am WEF 2016

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • herschweizer 06.12.2016 10:40
    Highlight Wow Davos wird jetzt echt wichtig!
    2 0 Melden
  • teha drey 06.12.2016 10:13
    Highlight Der chinesische Staatspräsident bei uns in Davos? Müssten wir da eigentlich nicht dagegen demonstrieren?
    3 8 Melden

Wie Erdogan vor der Wahl die Schweizer Türken bearbeitet

Die Kurden in der Schweiz tun alles, um Erdogan eine Abfuhr zu erteilen. Der türkische Präsident verschickt derweil einen Propaganda-Brief.

Die jungen Männer unterbrechen für einen Moment ihr Kartenspiel. Demir Celik (58) ist an ihren Tisch getreten und setzt zu einer Rede an. Der ehemalige Abgeordnete der türkisch-kurdischen Partei HDP legt seinen Landsleuten nahe, seinen Parteikollegen und Erdogan-Herausforderer Selahattin Demirtas zu wählen. Dann geht Celik weiter zur nächsten Bar an der Bühlwiesenstrasse in Zürich-Oerlikon. Hier in dieser von Einwanderer geprägten Strasse, reihen sich Shisha-Bars an Cafés.

Nur wenige hundert …

Artikel lesen