International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer wegen Spionageverdacht in Deutschland festgenommen

28.04.17, 15:09 28.04.17, 18:37


In Frankfurt ist am Freitag ein 54-jähriger Schweizer unter Spionageverdacht verhaftet worden. Er soll während über fünf Jahren für einen ausländischen Geheimdienst tätig gewesen sein, wie die deutschen Behörden mitteilten.

In der hessischen Metropole Frankfurt und im hessischen Landkreis Wetteraukreis seien mehrere Wohn- und Geschäftsräume durchsucht worden, teilte die deutsche Bundesanwaltschaft in Karlsruhe in einem Communiqué weiter mit.

Dem Zugriff auf den Schweizer liege ein Haftbefehl zugrunde, den der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs am 1. Dezember 2016 ausgestellt hatte.

Für «fremde Macht tätig»

Der Schweizer werde «dringend verdächtigt», seit Anfang 2012 für «den Geheimdienst einer fremden Macht tätig gewesen zu sein». Nähere Angaben, etwa für welches Land der Mann spioniert haben soll, wurden auch auf Nachfrage der Nachrichtenagentur SDA nicht gemacht.

Der Schweizer wurde noch am Freitag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt. Anschliessend kam er in Untersuchungshaft, wie bei der Bundesanwaltschaft in Karslruhe am frühen Abend auf Anfrage zu erfahren war. Über das weitere Vorgehen werde nach Abschluss der Ermittlungen entschieden.

EDA hat Kenntnis von Verhaftung

Von Seiten der Schweizer Behörden waren am Freitagnachmittag kaum Informationen zum Fall erhältlich. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) gab auf Anfrage lediglich bekannt, «Kenntnis von der Verhaftung eines Schweizer Bürgers in Deutschland» zu haben.

Weitere Angaben könnten aufgrund des Daten- und Persönlichkeitsschutzes nicht gemacht werden. Und die Bundesanwaltschaft teilte mit, die Mitteilung der deutschen Bundesanwaltschaft zur Kenntnis genommen zu haben. (ohe/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Grosse Zustimmung für Frauenrentenalter 65 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andrew1 29.04.2017 09:47
    Highlight Das ein deutscher in der schweiz spioniert könnte ich mir besser vorstellen. Wegen dem gegeimrezept für den appenzeller käse 😋
    7 1 Melden
  • Mnemonic 28.04.2017 22:30
    Highlight Das wird wohl wieder ein geldgeiler Schweizer Amateur wie im Fall Tinner gewesen sein. Pfff...
    0 7 Melden
  • Neuromancer 28.04.2017 21:31
    Highlight Na, wird wohl kaum für die Amis spioniert haben. Sonst hätten die Deutschen ihn wohl eher in vorauseilendem Gehorsam an die Grenze eskortiert und ihm noch ein Fresspäckli mitgegeben.
    12 2 Melden
  • Gummibär 28.04.2017 18:59
    Highlight Ganz wichtig ist es , zu wissen ob dieser Spion auf watson Kommentare geschrieben hat und garemänt eine fremde Macht über dieses Newsportal unsere Meinung über Bachelorette und Ivanka Trumps Ohrringe beeinflusst hat.

    Sofort die Daumenschrauben anlegen !
    9 9 Melden
  • Töfflifahrer 28.04.2017 16:23
    Highlight Na ja für den CH Nachrichendienst kann er ha nicht spioniert haben, die sind ja genug damit beschäftigt die Schweizer abzuhören und ein Miniature-NSA aufzubauen.
    53 53 Melden
    • Olmabrotwurst 28.04.2017 17:26
      Highlight Du weisst schon das es für jedes Abhören einen Richterlichen Beschluss braucht?^^
      22 31 Melden
    • .jpg 28.04.2017 18:47
      Highlight Hör doch auf. Wir in der Schweiz gehören da immer noch zu den liberalsten.
      7 15 Melden
    • Luegi 29.04.2017 11:01
      Highlight Braun Pascal. Nein brauchen sie nicht mehr! Hast wohl die Abstimmung verpennt was!
      3 1 Melden

Ach, Alkohol: Besoffener fährt masturbierend auf Güterwagen in Hauptbahnhof ein

DienstagMORGEN im deutschen Koblenz. Die Pendler auf Perron 109 staunen nicht schlecht, als sie sehen, wer da wie in ihren Bahnhof einfährt.

Auf einem Waggon eines Güterzugs stehen zwei Männer, 19- und 20-jährig. Einer der beiden lässt seine Hosen runter und beginnt, sich fröhlich selbst zu befriedigen.

Beide waren sturzbetrunken – wie die Bundespolizeiinspektion Trier mitteilt. Trotzdem konnten sie vom Zug abspringen und vorerst zu Fuss flüchten. Sie wurden später von einer Polizeistreife …

Artikel lesen