International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Explosionsgefahr: Totalsperrung der deutschen Autobahn nördlich von Basel

In der Nähe von Neuenburg, 25 Kilometer nördlich von Basel, ist ein Camion verunfallt, der Gasflaschen geladen hatte. An der Unfallstelle beim Autobahndreieck Neuenburg liegen zahlreiche Flaschen auf der Fahrbahn. Sie könnten explodieren.

05.07.17, 10:30 06.07.17, 00:20


Der Unfall passierte beim Autobahndreieck Neuenburg. Bild: Googlemaps

Nach einem Unfall mit einem Camion, der Gefahrgut transportierte, ist die deutsche Autobahn A 5 Basel – Karlsruhe aktuell im Bereich Neuenburg komplett gesperrt, berichtet das Polizeipräsidium Freiburg im Breisgau. Neuenburg liegt zirka 25 Kilometer nördlich von Basel.

Der Verkehr in Richtung Norden wird an der Anschlussstelle Efringen-Kirchen ausgeleitet. In Fahrtrichtung Süden erfolgt die Ausleitung an der Anschlussstelle Müllheim. Von französischer Seite her wurde die Zufahrt zur A5 ebenfalls gesperrt.

Camionfahrer schwer verletzt

An der Unfallstelle (Autobahndreieck Neuenburg) liegen zahlreiche Gasflaschen auf der Fahrbahn. Es besteht Explosionsgefahr. Näheres ist noch nicht bekannt.

Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Autobahnmeisterei sind mit einem grösseren Aufgebot im Einsatz. Nach den derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein Lastwagen auf einen Sattelzug auf. Dadurch flogen  Gasflaschen auf die Fahrbahn, wobei bei einigen der Kopf abgerissen wurde und der Flascheninhalt (vermutlich Acetylen) austrat. Bisher ist von einem schwer verletzten Camion-Fahrer die Rede.  Die Unfallstelle ist weiträumig abgesperrt. (psc) (bzbasel.ch)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pasch 05.07.2017 13:11
    Highlight Heute morgen hiess es im Radio noch, der LKW würde erst gegen 20:00 Uhr weggeräumt um den Verkehr nicht zu behindern.
    2 0 Melden

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Shreya Kashyap aus Neu-Delhi wollte einfach nur durch das norddeutsche Minden laufen und Fotos knipsen: von Wäldern, Flüssen und Gebäuden. 

«NACHBARN AUFGEPASST!!!», kursierte bald eine WhatsApp-Nachricht unter den Einwohnern der 80'000-Einwohner-Stadt. Eine «auffällige junge Dame» würde «diverse Häuser ausspionieren» – «sie scheint aus dem Balkan-Raum zu stammen.»

Und während die Angst vor Spionage durch eine Bande Einbrecher rasant anwuchs, spazierte Deutschland-Fan Shreya weiter …

Artikel lesen