International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nächste Schlappe für Spaniens Ministerpräsident Rajoy 

02.09.16, 21:18 03.09.16, 08:39
Spain's acting Prime Minister and Popular party leader Mariano Rajoy looks down as he addresses lawmakers during the second of the two investiture debates, at the Spanish parliament in Madrid, in Madrid, Spain, Friday, Sept. 2, 2016. Lawmakers in Spain's Parliament rejected for the second time in three days acting Prime Minister Mariano Rajoy's bid to form a minority government, pushing the country to a third election in a year. (AP Photo/Daniel Ochoa de Olza)

Eine Mehrheit votierte gegen ihn: Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy. Bild: Daniel Ochoa de Olza/AP/KEYSTONE



Spaniens amtierender Ministerpräsident Mariano Rajoy hat auch die zweite Vertrauensabstimmung zur Regierungsbildung verloren. Im Parlament stimmten am Freitagabend 180 Abgeordnete gegen ihn, von 170 Parlamentariern bekam er Rückendeckung.

Der 61-Jährige verfehlte damit die einfache Mehrheit. Jetzt haben Spaniens Parteien noch zwei Monate Zeit, sich auf einen Kandidaten zu einigen. Gelingt dies nicht, droht im Dezember eine dritte Parlamentswahl.

Nach Wahlen im vergangenen Dezember und im Juni hatte sich jeweils eine politische Patt-Situation ergeben. Da sich die grossen Parteien – Rajoys konservative PP und die Sozialisten der PSOE – gegenseitig immer wieder Steine in den Weg legen, ist das Land seit mehr als acht Monaten politisch weitgehend blockiert. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Bilder und Videos zeigen dir, wie heftig «Mangkhut» gewütet hat

Der Taifun «Mangkhut» hat in Südostasien Dutzende Menschen in den Tod gerissen und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. 

Übers Wochenende wütete in Südostasien der Taifun «Mangkhut». Am Samstag traf er mit voller Wucht auf den Norden der Philippinen. Am Sonntag zog der Taifun Richtung Festland weiter. Hier waren vorerst vor allem Hongkong und die chinesische Provinz Guangdong betroffen.

Auf den Philippinen kamen mindestens 60 Menschen ums Leben, Dutzende werden noch vermisst. In Hongkong verursachte der Taifun nach Angaben der Behörden «schwere und grossflächige Schäden». Mehr als 300 Menschen wurden in der …

Artikel lesen