International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ivanka Trump, daughter and adviser of U.S. President Donald Trump, left, sits next to German Chacellor Angela Merkel during a dinner after she participated in the W20 Summit in Berlin Tuesday, April 25, 2017. (AP Photo/Michael Sohn, pool)

Angela Merkel und Ivanka Trump: Die Ohrringe der Präsidententochter sorgen für Schlagzeilen. Bild: Michael Sohn/AP/KEYSTONE

Schau mal genau hin! Mit Ivankas Ohrringen stimmt doch etwas nicht ...



Ivanka Trump war diese Woche zu Gast in Berlin bei Angela Merkel beim internationalen Frauengipfel. Seither schreiben sich die Modeblogger die Finger wund. Denn: In nur einem Tag wechselte die Präsidententochter drei Mal das Outfit. 

1. Zu Gast bei Siemens-CEO Joe Käser

2. Zu Besuch beim Holocaust-Denkmal

Ein Detail sorgt dabei für besonders grosse Aufregung. Ivankas Ohrringe beim Gala-Dinner an der Seite von Angela Merkel. Sie passten nämlich überhaupt nicht zusammen. Hatte sich die 35-Jährige etwa in der Schmuck-Kiste vergriffen? 

3. Das Gala-Dinner an der Seite von Angela Merkel

Nein, natürlich nicht. Wie diverse englischsprachige Medien herausgefunden haben, kann man die ungleichen Ohrringe tatsächlich so kaufen. Bei den von Ivanka getragenen Schmuckstücken handelt es sich demnach um ein Produkt der Firma Marni. Rund 750 Franken sollen sie kosten.

Wie es weiter heisst, sollen die «Mismatched Earrings» momentan der letzte Schrei auf den Laufstegen dieser Welt sein. 

Umfrage

Aha!

  • Abstimmen

1,816 Votes zu: Aha!

  • 17%Voll cool dieser Trend!
  • 83%Nicht ...

Nun hat es der Guardian auf die Spitze getrieben. Wir sollten nämlich alle Angst vor Ivankas nicht zusammenpassenden Ohrringen haben, schreibt die Zeitung in einem viel beachteten Artikel am Donnerstagabend.

Mit ihrer Ohrring-Auswahl wolle sie das Gefühl verbreiten, dass sie «ein bisschen wie wir» sei. Mit ihrem Style wolle Ivanka unabhängig und kreativ daherkommen. Man könne ihr so leicht verfallen. Der Guardian warnt: «Ihr Vater bringt vielleicht keinen geraden Satz heraus, aber Ivanka ist eine Virtuosin in visueller Kommunikation. Fürchtet euch.» (cma)

Ivanka Trump trifft wichtige Leute

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • seventhinkingsteps 29.04.2017 00:53
    Highlight Highlight White noise, beautiful white noise
    Play Icon
  • Barracuda 28.04.2017 17:23
    Highlight Highlight Aha....
    Da scheint wenig los gewesen zu sein an diesem Tag, dass man so etwas Aufmerksamkeit schenkt. Noch wahrscheinlicher ist, dass watson endgültig nur noch in Ausnahmefällen journalistisch wertvolle und gut recherchierte Artikel bringt.
  • roger.schmid 28.04.2017 14:28
    Highlight Highlight diese Meldung zu Ivanka wäre etwas interessanter gewesen:
    Play Icon
  • FranciscoTarrega 28.04.2017 14:26
    Highlight Highlight verstehe jetzt nicht recht wieso man darüber einen artikel schreiben sollte...
  • ConcernedCitizen 28.04.2017 13:21
    Highlight Highlight Sieht nicht schlecht aus, die inoffizielle First Lady.
  • Klaus K. 28.04.2017 11:17
    Highlight Highlight Ist das nicht etwas billig (und sexistisch), einzig über das Aussehen dieser Frauen abzulästern, wo man geradesogut über ihre sachlichen Statements hätte schreiben können?

    Und das ausgerechnet ihn einer Zeitung, die sonst nur zu gerne Sexismus und Frauendiskriminierung chlönt.
    • owlee 28.04.2017 14:06
      Highlight Highlight Ach, bei watson wird recht häufig genau das gemacht, was sie bei Anderen kritisieren. Stichwort Clickbait.
    • FranciscoTarrega 28.04.2017 14:27
      Highlight Highlight sachliche statements wären kein boulevard ergo keine 20 minu...äää watson..
    • Sherlock.H 28.04.2017 14:37
      Highlight Highlight Naja, aber der Guardian sollte schon etwas höhere Standards haben. Aber gedruckt (online gestellt) wird halt, was Quote bringt, Moral kann da hinten anstehen.
  • Quacksalber 28.04.2017 11:15
    Highlight Highlight Die Halskette von Frau Merkel ist cooler (nur um auch etwas beizutragen).
  • Blackfoxx 28.04.2017 09:42
    Highlight Highlight Gutes Marketing für die Firma die diese Ohrringe und die Outfits herstellt. Fast wie in Hollywood.
  • SJ_California 28.04.2017 09:37
    Highlight Highlight Leider steht da nicht wie schwer die Dinger sind 😉
    User Image
  • Bijouxly 28.04.2017 08:49
    Highlight Highlight Uiii sie hat DREI MAL das Outfit gewechselt!😱 für den Besuch eines Mahnmals, einen Firmenbesuch und ein Gala-Dinner. Sorry aber: es wäre wohl einiges unpassender gewesen, zu all diesen Terminen im selben Outfit aufzutauchen...
  • Gähn on the rocks 28.04.2017 08:27
    Highlight Highlight donalds kind zu sein ist eine schwere hypothek!
    da darf man es bitzli verwirrt sein.
  • Chili5000 28.04.2017 08:17
    Highlight Highlight Seichte Anfängerin! "In nur einem Tag wechselte die Präsidententochter drei Mal das Outfit" Pha! Ihr wart wohl noch nie an einer Balkanhochzeit! Da sind drei Mal Outfit wechseln was zum Warm werden!
    • Anonymer 28.04.2017 08:33
      Highlight Highlight Die neigt halt zum Transpirieren.
  • Zeit_Genosse 28.04.2017 08:16
    Highlight Highlight "...Ivanka ist eine Virtuosin in visueller Kommunikation. Fürchtet euch."

    Das Bild von Angie und Ivanka ist ein schönes Bild. Beide entspannt. Die clevere Angie weiss, dass sie Ivanka beeinflussen muss um den Papa Donald zu steuern. Muss man sich nicht eher von Angie fürchten, einer Virtuosin in politischer Kommunikation?
  • Slant 28.04.2017 07:08
    Highlight Highlight Na?
    User Image
  • New Ling 28.04.2017 07:05
    Highlight Highlight Was für ein Geschrei und was für eine unglaubliche Neuheit .... in den Ende 70igern / anfangs 80igern haben wir uns alles mögliche an die Ohren gehängt, aber bestimmt nicht auf beiden Seiten das Gleiche ... 😜
    • Alnothur 28.04.2017 15:04
      Highlight Highlight Meine ehemalige Gymi-Zeichnungslehrerin läuft heute noch so rum. Also Overall und dann an einer Kette ein zu gross geratenes Geodreieck um den Hals. Wie eine geistig verwirrte Hiphopperin.
  • Merida 28.04.2017 07:02
    Highlight Highlight Ich trage seit 25 Jahren verschiedene Ohrringe. 🙈
    • Tilman Fliegel 28.04.2017 07:36
      Highlight Highlight Ich auch. Und zwar immer dieselben.
    • Lady Shorley 28.04.2017 07:42
      Highlight Highlight Ich auch! :-) Gefällt mir halt irgendwie besser. Und ausserdem spielt es dann nicht so eine grosse Rolle, wenn man mal einen Ohrring verliert :-)
    • Baba 28.04.2017 07:56
      Highlight Highlight Trendsetterin! 😊
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilas 28.04.2017 06:27
    Highlight Highlight In Anbetracht der Weltlage ist dies endlich mal ein wichtiges Problem und ich kann die Aufregung drumherum völlig nachvollziehen. Ich gebe zu, dass ich diesen Artikel kommentiere obwohl ich nur die Überschrift gelesen habe aber es wird mich sicher den ganzen Tag schwer beschäftigen.
  • grumpy_af 28.04.2017 06:25
    Highlight Highlight Danke für die Info.


    🙄
  • Randy Orton 28.04.2017 04:17
    Highlight Highlight Die Bilder mit Joe Käser sind irgendwie alle so komisch zweideutig. Beim ersten schaut er die Trump so lüstern an und in den Bildern 2, 4 und 5 frage ich mich, was seine Gestik bedeutet.
    • SJ_California 28.04.2017 09:40
      Highlight Highlight Ich glaube, er spricht über technische Eigenschaften bestimmter "Objekte" 😝
    • MaskedGaijin 28.04.2017 12:49
      Highlight Highlight Auf dem zweiten Bild zeigt er ihr seine grossen Hände.
    • Alnothur 28.04.2017 15:06
      Highlight Highlight Wessen technisches Objekt wird wohl auf Bild 5 angedeutet?

Männer sind kein Müll

Für Zuspitzungen sind Politiker immer zu haben – und wir Journalisten sowieso. Der Hashtag #menaretrash ist jedoch menschenverachtend und dient der Sache nicht.

20 Jahre, nachdem «Die Ärzte» mit «Männer sind Schweine» die deutschen Charts stürmten, ist die Parole nun auch in der politischen Debatte salonfähig geworden. Wobei die Wortwahl inzwischen noch eine Stufe drastischer ausfällt – man muss schliesslich mit der Zeit gehen: «Männer sind Müll», heisst es neu. Die Ironie ist weg, dafür geht die Alliteration wunderbar leicht von den Lippen.

Der Hashtag #MenAreTrash trendet gerade auf Twitter. Unter dem Eindruck eines Wochenendes, das von Gewalt gegen …

Artikel lesen
Link to Article