International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Türkei nimmt vier Journalisten bei der Einreise von Syrien fest

21.06.15, 04:59 21.06.15, 09:44

Türkische Sicherheitskräfte haben an der Grenze zu Syrien vier ausländische Journalisten festgenommen. Drei Italiener und ein Franzose seien am Grenzübergang Mürsitpinar in Gewahrsam genommen worden, als sie aus Syrien eingereist seien.

Ihnen drohe nun die Ausweisung, berichtete die amtliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag. Die Organisation Reporter ohne Grenzen bestätigte die Festnahmen.

Nach Angaben von Anadolu arbeiten zwei der festgenommenen Italiener für den staatlichen Fernsehsender RAI. Der Franzose arbeitet demnach für die Tageszeitung «Le Figaro». Ein Vertreter des Blatts sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Mann sei illegal nach Syrien eingereist, um über den Kampf um die Stadt Tal Abjad zu berichten, den die Terrormiliz Islamischer Staat zuletzt gegen kurdische Kämpfer verloren hatte. (sda/afp)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Chemiewaffenexperten in Duma eingetroffen – Westen befürchtet mögliche Manipulation

Zehn Tage nach einem mutmasslichen Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma ist dort am Dienstag nach Angaben syrischer Staatsmedien ein internationales Expertenteam der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) eingetroffen.

Eigentlich war der Besuch in der einstigen Rebellenhochburg Ost-Ghuta bei Damaskus für Mittwoch angekündigt. International wuchs die Sorge, dass bereits alle Spuren beseitigt seien. «Es ist sehr wahrscheinlich, dass Beweise und wesentliche Elemente …

Artikel lesen