International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21 bitterböse Cartoons zu den aktuellen Entwicklungen in der Syrien-Krise

13.04.18, 14:22 14.04.18, 06:59


Die Lage in der Syrien-Krise spitzte sich diese Woche weiter zu. Donald Trump drohte Russland mit Raketen, dieses behauptete wiederum, US-Zerstörer ins Visier zu nehmen.

Nur leere Drohungen? Alles scheint zurzeit möglich.

Und wie immer wenn das Säbelrasseln besonders laut wird, arbeiten auch die Cartoonisten auf Hochtouren. Eine kleine Auswahl: 

Gefährliches Jonglieren ...

Twittern oder nicht twittern, das ist hier die Frage.

«Fleet or a tweet?» – «Flotte oder Tweet?»

Der aktuelle Zustand der US-Luftflotte.

Putin zeigt sich beeindruckt.

Nicht.

Die Ankündigungen kommen und kommen, die Flieger jedoch nicht.

Trump und seine Pläne ... 

Früher klangen die Drohungen irgendwie anders.

Wer hat in Syrien genau das Sagen?

«Soll ich wirklich?»

Assad und die Chemiewaffen

Trump kämpft an mehreren Fronten. Auch der Sonderermittler bereitet ihm Sorgen.

Wo ist Mueller auf dieser Karte?

Ja gegen wen führt er eigentlich alles einen Krieg?

Stürmische Zeiten.

(Vor einem Jahr stand das Wasser übrigens noch nicht so hoch.)

Theresa May, Emmanuel Macron und der US-Präsident auf dem Weg nach Damaskus.

Auf die Plätze, fertig ... April, April!

Ja, was soll da nur schiefgehen?

(cma)

22 Cartoons, die zeigen, wie sich die Gesellschaft verändert

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Vorsicht: Das Video enthält sehr traurige Bilder

Video: srf

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

5 Gründe, warum sich die USA und Russland immer ähnlicher werden

In Russland hat eine Handvoll Oligarchen das Sagen. In den USA entsteht eine neue Schicht von Superreichen. Russland ist eine «gelenkte Demokratie». Geht auch die amerikanische Demokratie vor die Hunde?

Russland ist das Land mit der grössten Ungleichheit. Zu diesem Befund kommt die Crédit Suisse in ihrem Vermögensbericht aus dem Jahr 2016. Die obersten zehn Prozent der Russen besitzen 89 Prozent der gesamten Vermögenswerte. Rund 100 Oligarchen gehört rund ein Drittel des Landes.

Die USA sind auf dem besten Weg, mit den Russen gleichzuziehen. Bereits kontrollieren die obersten zehn Prozent Amerikas 76 Prozent aller Vermögenswerte, Tendenz steigend. Auch in den Vereinigten Staaten entsteht eine …

Artikel lesen