International

Auch das noch! 🙈 Türkei verbietet Kuppelshows in TV und Radio

29.04.17, 20:12 29.04.17, 20:38

Die türkische Regierung hat die im Land beliebten Kuppelshows verboten. Sendungen in Radio und Fernsehen, in denen Menschen einander vorgestellt werden, um einen Partner zu finden, «können nicht zugelassen werden», hiess es in einem am Samstag veröffentlichten Dekret.

Vizeregierungschef Numan Kurtulmus hatte das Verbot im März angekündigt und gesagt, derartige Sendungen passten nicht zu den türkischen Sitten und Traditionen. «Es gibt einige merkwürdige Sendungen, die die Institution der Familie beschädigen und ihr die Würde und Heiligkeit nehmen», hatte er gesagt.

Regierungsgegner in der Türkei fürchten eine immer stärkere Ausrichtung der Politik nach einem konservativen Verständnis des Islam. Anhänger der Regierungspartei AKP argumentieren, Kuppelshows erhielten jedes Jahr tausende Beschwerden von Bürgern, weshalb ein Verbot im öffentlichen Interesse sei.

Ebenfalls am Samstag hatte die türkische Regierung per Dekret fast 4000 Staatsbedienstete entlassen. Ausserdem sperrten die Behörden den Zugang zum Online-Lexikon Wikipedia.

(sda/afp)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 30.04.2017 12:29
    Highlight gut gemacht!
    4 6 Melden
    • Agakami 01.05.2017 14:27
      Highlight Habe jetzt ein paar Kommentare von Ihnen gelesen und Sie befürworten wohl Erdogans Referendum. Könnten sie mir vlt. erklären warum sie ja gestummen haben? Wenn nicht könnten Sie mir vlt. erklären warum es der Türkei jetzt besser gehen sollte?
      2 0 Melden
  • rodolofo 30.04.2017 10:18
    Highlight Erdogan will nun auch noch die Verkupplungs-Macht an sich reissen.
    Jedes Pärchen, das heiraten und Kinder haben will, muss nebst Erlaubnis der beiden Väter auch noch die Einwilligung des Vaters der Türkischen Nation beantragen.
    Misch-Ehen mit Kurden, oder Armeniern sind terroristisch und werden zum Vornherein abgelehnt!
    Deutsche sind Nazis und werden ebenfalls abgelehnt!
    Frauen mit Kopftuch und unterwürfig gesenktem Blick werden sehr gerne gesehen und dürfen mit dem Wohlwollen des Sultans rechnen!
    Na, das ist doch echt Türkisch!
    Islamo-Faschismus ist voll cool man! Und dann erst der IS...
    10 1 Melden
  • DonPedro 30.04.2017 04:03
    Highlight Man könnte doch an einer Kuppelschau Erdogan mit der Demokratie verkuppeln?
    10 0 Melden
  • infomann 30.04.2017 01:43
    Highlight Vielleicht dämmerts ja den ersten schon und wenn nicht, bestimmt bald
    23 0 Melden
  • ezclips 30.04.2017 00:22
    Highlight Das Ziel ist die Einführung der Scharia. Es ist kleiner Schritt auf dem Weg dorthin. Totale Kontrolle mit Hilfe des politischen Islam. Wo bleiben die Aufschrei der moderaten Muslime? Wollt Ihr wirklich ein zweites Saudi Arabien? Wo z.B. einem Teenager die Finger gebrochen werden weil er am Strand ein Musikinstrument gespielt hat. Unterstütz liberale Islamkritiker wie Herr Hamed Abdel-Samad und Frau Ayaan Hirsi Ali
    30 1 Melden
  • Makatitom 29.04.2017 21:36
    Highlight Ich halte ja nicht viel von solchen Sendungen, trotzdem ist es schade, dass jetzt das türkische "Präsident sucht Ziege" abgesetzt wurde ;)
    57 4 Melden
    • Stachanowist 29.04.2017 22:10
      Highlight 2016 hat angerufen, es will seinen Witz zurück...
      12 24 Melden
    • Makatitom 29.04.2017 23:12
      Highlight Da muss sich 2016 bei Böhmermann melden ;)
      16 1 Melden
  • zombie woof 29.04.2017 21:20
    Highlight Ja hat den irgendjemand etwas anderes von Erdowahn erwartet? Die Reise geht Vollgas zurück ins Mittelalter.
    56 1 Melden
    • SemperFi 29.04.2017 22:34
      Highlight Ja gut, Kuppelshows sind ja nicht wirklich ein Zeichen von Kultur und Fortschritt 😂
      24 8 Melden
    • E. Edward Grey 29.04.2017 23:13
      Highlight Hoho, wir haben hier jemanden der über Kultur und Fortschritt entscheidet. Krass.
      18 4 Melden

Radfahrerin und Hai-Maskottchen: Das sind die ersten Opfer des Burka-Verbots in Österreich

Ein seit dem 1. Oktober in Österreich eingeführtes Gesetz untersagt die Verhüllung des Gesichts. Dass damit nicht nur Burka- und Niqab-Trägerinnen abgemahnt werden, zeigen die folgenden fünf Beispiele. 

Am ersten Oktober ist das Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz, kurz AGesVH, in Österreich in Kraft getreten. Wer in der Öffentlichkeit seine Gesichtszüge verhüllt, muss mit einer saftigen Geldstrafe von 150 Euro rechnen. Es kann aber auch zur Festnahme kommen. 

Das neue Gesetz ist zwar verfassungskonform, die Umsetzung gestaltet sich aber, wie die folgenden fünf Fälle zeigen, etwas schwierig. Es scheint, als herrsche auch bei der Polizei Ratlosigkeit, wie strikt das Gesetz denn nun umzusetzen …

Artikel lesen