International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Recep Tayyip Erdogan.
Bild: Farah Abdi Warsameh/AP/KEYSTONE

Erdogan: «Deutschland soll erst Rechenschaft über Holocaust ablegen»

05.06.16, 23:59 06.06.16, 06:39


Nach der Völkermord-Resolution des Bundestags hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seinen Ton gegenüber Deutschland nochmals verschärft. Deutschland solle erst Rechenschaft über den Holocaust ablegen.

Deutschland sei «das letzte Land», das über einen «sogenannten Völkermord» der Türkei abstimmen solle, sagte Erdogan nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntagabend in Istanbul. Zunächst solle Deutschland Rechenschaft über den Holocaust und über die Vernichtung von mehr als 100'000 Herero in Südwestafrika Anfang des 20. Jahrhunderts ablegen.

Einem Bericht der «Welt» zufolge soll Erdogan in seiner Ansprache auch Bluttests für türkischstämmige Bundestagsabgeordnete gefordert haben. Demnach habe er den Grünen-Chef Cem Özdemir angegriffen – ohne allerdings dessen Namen zu nennen. «Da kommt ein Besserwisser und bereitet etwas vor, das er dem deutschen Parlament vorschlägt. Ein Türke, sagen manche. Ach was, Türke. Ihr Blut sollte einem Labortest unterzogen werden.»

Bereits am Samstagabend hatte Erdogan harte Kritik an der Einstufung der Massaker an den Armeniern als Völkermord geübt und besonders die türkischstämmigen Bundestags-Abgeordneten angegriffen, die für die Resolution gestimmt hatten. Ihnen warf er nach Angaben von Anadolu vor, der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als verlängerter Arm zu dienen.

«Es ist sowieso bekannt, wessen Sprachrohr sie sind», sagte Erdogan. «Von der separatistischen Terrororganisation in diesem Land sind sie die Verlängerung in Deutschland.» (cma/sda/dpa/spon)

Völkermord an den Armeniern

Geschichte – History

John F. Kennedy – sein Leben in 33 Bildern

Drogendealer in der Weltpolitik – das Leben von Panamas Ex-Diktator Noriega

Das bittere Ende der Frau, die den «Vater des Gaskriegs» nicht stoppen konnte

So haben dein Opa und deine Oma früher auf den Putz gehauen

«Der Slogan nach dem Krieg war ‹Nie wieder›» Und heute? Eine Holocaust-Zeitzeugin erzählt

Geschichte der Menschenversuche: Geköpfte unter Strom, Pestflöhe und Gasbrand

Das Schicksal der «Liederlichen»: Graubünden arbeitet seine dunkle Vergangenheit auf

Über die Sinnlosigkeit des menschlichen Treibens: Die Weltgeschichte in 20 Minuten

«Erst grosses Gelächter, dann Schreie»: Seilzieh-Weltrekord in Lenzburg endet in Tragödie

«So stirbt man also!» – 17 Berühmtheiten und ihre letzten Worte

Regierungsrat und Gulag-Opfer: Was aus Lenins Schweizer Genossen wurde

Die wilde Affäre von zwei Astrologen mit Hitler, der Schweiz und dem MI5

Die Schweiz im Untergrund: Tunnel, Bundesratsbunker und militärische Allmachtsphantasien

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

Vom rettenden Orgasmus bis zur Lobotomie: 10 gruslige Therapien aus der Medizingeschichte

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Der gescheiterte Weltrevolutionär: Wie ein Schweizer 1917 über ein Telegramm stolperte

1980, Zürich brennt, die Bullen schiessen – Klaus R. schiesst mit der Kamera zurück

Das älteste Rezept der Welt ist für … BIER! #priorities

Von geliebten Männern weggesperrt: Das traurige Schicksal von Johanna der Wahnsinnigen

Einst streng geheim, jetzt auf Youtube – die Videos der US-Atomtests

Российская империя: So schön (und farbig) war Russland, als der letzte Zar abdankte

Syphilis, Gladiatoren oder die Hölle – In welches Jahrhundert gehörst du wirklich?

Vivi Kola und das Frauenstimmrecht: Wie ein Kind der 70er «Die göttliche Ordnung» erlebt

Arschtrompeten im Gebetsbuch und andere Obszönitäten aus dem Mittelalter

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

«Neger fallen über weisse Frauen her»: Parallelen zur Fake-News-Epidemie von 1942 

Bier per Spitfire: So versorgten die Alliierten die Truppe mit kühlem Blonden

So schön war Peking, bevor die Kommunisten es mit Hochhäusern zupflasterten

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Von Kaiser Wilhelm bis zum Atomzeitalter: Karikaturen des Zürchers «Bosco»

Die Italiener in der Schweiz – eine Geschichte in 5 Akten

Eispickel, Regenschirm und Polonium: 10 ungewöhnliche Geheimdienst-Attentate

Sie nannten es das «Paris des Nahen Ostens»: So cool war Beirut vor dem Bürgerkrieg

Mata Hari – der Mythos der angeblichen Meisterspionin bröckelt

70er-Jahre Verkehrssendung: «Achtung, Frau am Steuer!»

Faszinierende Bilder aus dem alten Jugoslawien (vor Hitler, Tito und Milošević)

Exorziert die Würmer und hängt die Sau! – Tiere auf der Anklagebank

Gib Schweizern eine Kamera, Afrika, den Himalaya ... Krasse Reisefilme aus den 1930ern

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Der Kampf ums Schweizer Frauenstimmrecht: Als Film göttlich absurd und höllisch traurig

Treffen der Schreibtischmörder: Sie planten vor 75 Jahren den Holocaust

Die 100 bedeutendsten Menschen aller Zeiten – auf Platz 80 tummelt sich ein Schweizer

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

Das Rätsel um den letzten grossen Nazi-Verbrecher ist geklärt

«Die Zarin krault ihm die Eier»: Der Mord am gottlosen Scharlatan Rasputin 

Busen-Pillen und Alpenbitter – Schweizer Werbung im Zweiten Weltkrieg

Alte Fotos zeigen die Schweiz während des Zweiten Weltkriegs

Jul-Tanne statt Christbaum: So versuchten die Nazis, Weihnachten umzudeuten

Mitten im 1. Weltkrieg kicken deutsche und britische Soldaten an der Front

Wie aus einer römischen Orgie der Geburtstag von Jesus wurde

Kaum zu glauben – diese historischen Ereignisse fanden zur gleichen Zeit statt

«Früher Brüste, jetzt Hassparolen»: Dieser Mann hat die American Nazi Party gegründet 

Der morbide Charme von verlassenen Bunkern

Rechnen wie Cäsar: Schaffst du diesen römischen Mathe-Test?

DNA-Analyse: Mücken brachten Rom ins Wanken

Pearl Harbor: Vor 75 Jahren stürzten sich 400 japanische Flugzeuge auf die US-Flotte

History Porn Teil XI: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

Big Money im Weissen Haus: Die Rangliste der reichsten US-Präsidenten

Donald wie Ronald? Auch 1980 gewann ein «Hirnloser» – und die Welt ging nicht unter

«Hässlich, grossmäulig, kurzhaarig»: Amerika träumt seit über 100 Jahren von Hillary

Freispruch für «Patient Null»: Wie Aids die USA wirklich eroberte

Wie ein junger Fotograf 1973 auf Tuchfühlung mit Muhammad Ali ging

In London versteigern sie den Nazi-«Reichsbank-Schatz» 

History Porn Teil X: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

Globalisierung anno dazumal: Archäologen finden in Japan römische Münzen 

«Innerlich kochte ich» – der GI, der beim Prozess die Ausreden der Nazis übersetzen musste

«Ich bin keine Jüdin» – eine Überlebende des Massakers von Babi Jar erzählt

Britischer Journalist soff wie Churchill – und das kam dabei heraus

Weltkriegs-Flüchtling in der Schweiz: «Wir mussten uns komplett ausziehen»

Aus der Geschichte lernen? Läuft ... Warum Duterte Obama «Hurensohn» nennt

Codewort Porno – wie Schwarzbrenner trotz Verbot Absinth verkauften

Der Fluch des Ötzi – wie die Mumie das Leben ihrer Finder veränderte

History Porn Teil IX: Geschichte in 40 Wahnsinns-Bildern

Weil Wikinger dir beim Flirten helfen: 11 Fakten über die bärtigen Seefahrer

Wieder hat es Haiti getroffen – seit einem Pakt mit dem Teufel soll das Land verflucht sein

Belagert, ausgehungert, zerstört: Diesen 7 Städten erging es wie heute Aleppo

Wie Leni Riefenstahl zu Hitlers Reichsregisseurin wurde – und was ein Wasserfall im Tessin damit zu tun hat

Superkanone V3: Wie ein Kennedy Hitlers Hochdruckpumpe ausschalten sollte

Vor 70 Jahren ermordete ein polnischer Mob über 40 Juden, darunter Holocaust-Überlebende

Der Rebell und Selbstbezwinger: Ein Nachruf auf Götz George

«Operation Entebbe»: Wie Jonathan Netanjahu auf einem Terminal in Uganda zum Helden wurde 

Es ist nicht alles Putin – eine Reise in Russlands zaristische, revolutionäre und phantastische Seele

Diese 13 Fehler veränderten den Lauf der Weltgeschichte

Atemberaubend schön: 45 Bilder von Swissair-Stewardessen

Pendeln damals und heute: «Er liebt seine Familie, obwohl er sie nur am Abend zu sehen bekommt»

Vor 75 Jahren überfielen die Nazis die Sowjetunion: «Stark aufgeräumt, ohne Gnade»

Der letzte Schweizer Ölsoldat ist gestorben: Die Suva zahlte ihnen 46 Millionen Schmerzensgeld 

Die Schweiz, das kleine Russland: So gross könnte die Eidgenossenschaft wirklich sein

Life-Hacks aus der Ära des Alkoholverbots: So einfallsreich waren die Schmuggler während der Prohibition

Als die Schweizer Armee einen brünstigen Elefanten mit der Kanone erschoss

Cox, Bhutto, Rabin & Co.: 11 politische Morde und ihre Folgen

So sahen die Schweizer «Hooligans» im letzten Jahrhundert aus

Liebe Frau Flückiger: In den Alpen gab es schon Muslime, als noch keine Eidgenossen existierten

Anno dazumal auf dem Bürgenstock: 29 wahnsinnig schöne Bilder von Audrey Hepburn                 

Wie ein Schweizer mit einer Kampfhunde-Armee die Japaner im 2. Weltkrieg bezwingen wollte

Vor 100 Jahren fand die grösste Seeschlacht aller Zeiten statt: «Irgendwas stimmt mit unseren verdammten Schiffen nicht»

100 Jahre Armenier-Genozid: Der erste organisierte Völkermord des 20. Jahrhunderts

Seit 54 Jahren brennt es in Centralia: Wie ein Bergbaustädtchen zur Geisterstadt wurde

Krieg, Hoffnung, Zerfall: Das dunkle 20. Jahrhundert erzählt in 50 Bestsellern 

25.05.1935: Keiner ärgerte Hitler mehr als Jesse Owens – dabei hätte der Führer ja wissen müssen, was der Schwarze drauf hat

Das Réduit und der Streit, ob die beste Festung der Welt die Nazis abgewehrt hat oder nicht

Hitler, Stalin und Co: Erkennst du diese Diktatoren auch in jung?

Grosstante Margit tanzt, als 180 Juden massakriert werden – eine Familiengeschichte

Vom Kugelfisch-Helm bis zum geflügelten Husaren: Die sonderbarsten Rüstungen der Geschichte  

Als hätte H.R. Giger es entworfen: Bilder aus dem Innenleben eines deutschen U-Boots von 1918

So spektakulär war Brückenbau in der Schweiz früher

Traurig-schöne Bilder aus Somalia, als wir dort noch Badeferien machten und clubben gingen

History Porn Teil III: Geschichte in 40 Wahnsinns-Bildern

Mit dem Gondeli über den See – als in Zürich aus Visionen noch Realität wurde

Doch nicht durch die Schweiz: 2000-jähriger Kot verrät endlich Hannibals Alpenroute

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Diese Bilder beweisen, dass es in Bern schon früher gemütlich zu und her ging

Kalaschnikow trifft auf Kajal: 8 Milizen, in denen Frauen kämpfen

Vertraut und doch ganz anders – so sah die Schweiz vor hundert Jahren aus

Darum bleibt Kurdistan ein Traum

Folter, Mord und Führerkult: Wie aus einem deutschen Idyll in Chile ein Gottes-KZ wurde

Der Mythos Mens: Die ewige Angst der Männer vor dem bisschen Blut

So schön war der Irak einmal: Diese Bilder stimmen irgendwie traurig

Obama und kein Happy End: Amerikas Schwarze stehen dort, wo sie immer schon standen

Wie ein niederländisches Kriegsschiff als Insel getarnt den Japanern entkam

Nazi-Schmierfinken, Mord und Blechschaden: Polizeibilder aus Zürich von damals

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Rustikale Enthaltsamkeit! Eier abgeschnitten, Schwanz entfernt – aber ganz nah bei Gott!

Grossartige Fotos aus Basel, als über dem Birsig noch Plumpsklos hingen

Früher in Stein gemeisselt, heute im Internet zuhause: Die 6 ältesten Listicles der Menschheit

100 Jahre Schlacht von Verdun: Das Grauen in Zahlen

Fantastische Bilder aus einer Zeit, in der in Zürich noch keine Hipster rumkurvten

So stellten sich die Menschen vor 100 Jahren unsere Zeit vor

Luther, Gratulation zum Todesjubiläum, du asoziales Genie!

Die Schweiz und ihre Ausländer: Als die «Tschinggen» auf dem Pausenplatz verprügelt wurden

Zweite Röhre am Gotthard? Wie fantasielos! Diese 9 Megaprojekte sind wirklich visionär

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

100
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
100Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fischbrot 06.06.2016 19:55
    Highlight Ach Erdogan, halt doch einfach mal die Fresse..
    32 0 Melden
  • Kstyle 06.06.2016 19:10
    Highlight Wird hier eigentlich unterschieden zwischen gutem und schlechtem Völkermord? Es kommt mir so vor wie Türkei schlechter Genozid, Deutsche guter Genozid. Wie schon gesagt Genozid ist NIE gutzuheissen. Es fällt mir nur auf wie alle auf der Türkei rumhacken. Ja nach der faktenlage haben die Deutschen "ihren" Genozid etwas besser aufgearbeitet. Wenigstens leugnen sie es nicht konsequent wie die Türken. Haben in aber offiziell auch noch nicht so bezeichnet. Also wen es so einfach ist und es allen klar ist könnten es die Deutschen auch offiziell anerkennen.
    3 40 Melden
    • Andi Amo 06.06.2016 20:46
      Highlight Mal bitte nicht vom Thema ablenken, jetzt geht's mal nur um die Türken. Ihre Kindergarten-Argumentation würde ich mal besser bleiben lassen...
      20 2 Melden
    • eskimolimon 06.06.2016 22:49
      Highlight Der echte Kindergarten ist zwischen dem narzistischen schwererziehbaren Erdogan und der Erzieherin und Weltverbesserin Merkel
      1 8 Melden
  • TomTurbo 06.06.2016 15:33
    Highlight Ich denke im Gegensatz zur Türkei hat Schland schon einiges mehr an Rechenschaft geleistet.-
    Oder wurden die Angehörigen der abgeschlachteten Armenier entschädigt? ah sorry es gibt ja keine Angehörigen mehr.
    43 0 Melden
    • boris78 06.06.2016 17:27
      Highlight ich habe auch nie was anderes behauptet. nur vermisse ich die Empörung und das Engagement bei aktuellen Ereignissen. dann wären vielleicht einige Sachen nie passiert. aber was solls... ich kann es ja verstehen das bashing spass macht. wenn ich nicht ab und zu in die Türkei fliegen würde dann wäre ich der erste der Erdoğan einen tritt geben würde:)
      1 20 Melden
  • Citation Needed 06.06.2016 14:51
    Highlight Korrigiere mich: offiziell wurde der Völkermord an den Herero von DE nicht anerkannt und Entschuldigung bis heute ausstehend. Aber seit geraumer Zeit geht man auf Forderungen der Herero ein und bemüht sich um Wiedergutmachung.
    Dennoch. Finde Erdowahns Gepoltere völlig absurd und seine Forderung von BLUTTESTS ein schreckliches Symptom seiner Ansichten zu Nationalität und Ethnie.
    33 1 Melden
    • boris78 06.06.2016 17:44
      Highlight gib ich dir vollkommen recht!
      14 0 Melden
  • boris78 06.06.2016 14:18
    Highlight den text vorher lesen und verstehen bitte anstatt einfach nur gegen zu argumentieren!!! wenn Menschen getötet werden dann ist mir der grund egal!! ich sag nicht das es das besser macht! ich selber bin Türke und ich bestreite den Genozid nicht im Gegenteil! und ich bin der letzte der Erdoğan wählen würde aber ich verstehe nicht warum ihr euch zu daran aufhängt?? ja Türkei muss dafür einstehen und sich entschuldigen genauso wie die anderen Länder auch.
    6 18 Melden
    • Electric Elephant 06.06.2016 15:45
      Highlight Ja genau, wir kommen wir denn hin, wenn da so jeder für sich argumentiert...
      Dabei sollten wir uns alle nur entspannen und Boris gut zuhören! Ohmmmmmmm! Irgendwann, nach 100 Abmahnungen, dass man sich besser informieren soll, besser zuhören und besser verstehen, wird man im Zustand der absoluten Tiefenentspannung erkennen, was uns Boris eigentlich weises mitteilen will... 42?
      17 0 Melden
  • boris78 06.06.2016 12:50
    Highlight so viel Schwachsinn hier! Leute bevor ihr urteilt solltet ihr euch erstmal schlau machen wer wie was gemacht hat! wer hat denn bitteschön kein völkermord begangen? das Türkei und Deutschland es bestreiten liegt daran das die kein Geld zahlen wollen. und wenn es wirklich um Gerechtigkeit und menschenleben geht dann gibt es wohl mehrere Ereignisse in den letzten Jahren worüber man diskutieren könnte. ob jetzt Menschen systematisch oder nicht nicht systematisch ermordet werden ist glaube ich eher unwichtig!!!
    3 37 Melden
    • Electric Elephant 06.06.2016 13:29
      Highlight Ja, grosse Worte von wegen schlau machen... Gilt das auch für dich?
      Für den Begriff Genozid bzw. Völkermord ist es durchaus relevant, ob das Töten systematisch und mit der Absicht erfolgt ist, eine ethnische, nationale oder religiöse Gruppe teilweise oder ganz zu zerstören.. So gelten die Kongo-Gräuel (unbestritten ein Massenmord) nicht als Genozid - da die Absicht fehlte das Volk zu vernichten. Die Morde geschahen aus Profitgier...
      18 1 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 13:30
      Highlight Völkermord ist fix definiert. Wo exakt bestreitet Deutschland seine Schuld? Es sind bis heute x Milliarden nach Israel-geflossen (zu Recht).

      Ob systematisch Mord oder nicht spielt für dich somit keine Rolle? Wow. Dann war Ruanda also nur vorsätzliche Tötung an 800'000 Menschen? Komm wieder es bitz runter und lass die !!!! zu Hause.
      26 1 Melden
    • boris78 06.06.2016 14:18
      Highlight aber bevor ihr euch über sachen aufregt was 100 jahre zurück liegt solltet ihr euch lieber über die aktuellen Ereignisse aufregen bzw. über Länder die mehrere hundert tausend Menschen getötet haben und es als präventiv schlag oder kampf gegen den Terrorismus bezeichnen!
      4 28 Melden
  • Olaf! 06.06.2016 11:50
    Highlight Rechenschaft über den Holocaust ablegen? Wie lächerlich ist das denn? Was mehr können denn die Deutschen noch mehr aufarbeiten, damit auch Erdi zufrieden ist? Auf diesem Gebiet kann man sich die Deutschen als Vorbild nehmen.

    Auch der Völkermord an den Hereros wird von der Deutschen Regierung als Völkermord bezeichnet siehe auch hier:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/namibia-massaker-bundesregierung-spricht-von-voelkermord-a-1043117.html
    Eine öffentliche Entschuldigung steht Stand Artikel noch aus, aber auch das ist schon viel mehr als die Türkei bezüglich der Armenier gemacht hat.
    33 0 Melden
    • saukaibli 06.06.2016 13:05
      Highlight Zwischen "die Bundesregierung spricht von Völkermord" und einer offiziellen Anerkennung gibt es schon noch einen Unterschied. Als sich eine linke Politikerin für den Völkermord entschuldigte, wirde sie von Seite CDU/CSU dafür hart attakiert. Und wieso? Weil dadurch Forderungen nach Entschädigung Rückhalt bekommen könnten. Aber klar, immer noch besser als was die Türken machen. Die Türken legen eben Wert auf Ehre und scheinbar muss man seine eigenen Fehler verleugnen um ehrhaft zu sein im Sultanat am Bosporus. Für uns hat der Begriff "Ehre "halt eine etwas andere Bedeutung.
      15 2 Melden
  • Kfj 06.06.2016 11:46
    Highlight Den Clown einfach ignorieren nichts schreiben . Das ist wohl das schlimmste was dem passieren kann. Es gibt ihn einfach nicht in den Medien .
    30 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 06.06.2016 11:18
    Highlight Cem Özdemir wird jetzt, wie zuvor Böhmermann, massiv bedroht und steht unter Polizeischutz. Erdogan muss also nur jemanden auf seine "Liste" setzten und schon schwärmen seine Anhänger los. Deutschland muss hier schnell vorgehen, sonst haben sie bald einen AKP-Terror im Land. Momentan bleibt es noch bei Drohungen, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein geistig verwirrter glaubt, er müsse jemanden für den geliebten Sultan umbringen.
    35 1 Melden
  • Hans der Dampfer 06.06.2016 09:58
    Highlight Deutschland hat seine Vergangenheit schon zu genüge aufgearbeitet. Es gibt Holocaust Museen und Veranstaltungen zuhauf. Man kann hier gar nicht alles aufzählen.

    Erdogan ist einfach ein Schwätzer der alles Mundtod macht in seinem Land. Auch hat er international ein leichtes Spiel wegen dem Deal den er mit der EU eingegangen ist. Das einzig gute ist, dass er der EU zeigt wie schwach und heuchlerisch die gesamte organisation ist.

    53 3 Melden
    • saukaibli 06.06.2016 13:08
      Highlight Also ehrlich, ich wusste bis vor Kurzem gar nichts über den Völkermord der Deutschen in Namibia, so wie scheinbar auch viele Deutsche. Ich finde das jetzt nicht so wahsninnig gut aufgearbeitet.
      7 10 Melden
  • Electric Elephant 06.06.2016 09:51
    Highlight Gebt dem Erdi endlich sein Ritalin! Ich glaube irgendwann wird durchgeknallt ein neues Superlativ kriegen... Durchgeknallt, durchgeknallten, Erdogan!
    26 2 Melden
    • TanookiStormtrooper 06.06.2016 11:08
      Highlight Ritalin wirkt bei Kindern beruhigend, bei Erwachsenen aber aufputschend. Jetzt müssen wir uns nur noch fragen, ob Erdogan erwachsen ist. Bei seinem Verhalten eher nicht.
      15 4 Melden
    • saukaibli 06.06.2016 13:09
      Highlight @TanookiStormtrooper: Falsch, Ritalin wirkt bei Menschen mit ADHS o.ä. beruhigend, bei "normalen" Menschen aufputschend, das kommt nicht aufs Alter an. Bei Kokain und Amphetamin ist das übrigens auch so.
      13 0 Melden
  • droelfmalbumst 06.06.2016 09:18
    Highlight Erdogan wer? Sieht niedlich aus. Wie so ein kleiner Wiesel.
    21 2 Melden
  • Caprice 06.06.2016 09:13
    Highlight Wieso muss eigentlich Deutschland dazu eine Resolution erlassen?
    5 29 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 09:59
      Highlight Hat die:
      Schweiz
      Frankreich
      Dänemark
      Holland
      USA
      Usw usw auch

      Wo ist also das Problem? Völkermord wird nicht und nirgends akzeptiert. Auch nicht, wenn dies die Türken machen. Fertig.
      48 1 Melden
    • Caprice 06.06.2016 10:24
      Highlight Ich hab gar kein Problem, reine Verständnisfrage. Wieso stimmt das Parlament eines Landes (unabhängig ob DE, CH, USA...), welches nicht Partei im Konflikt war, über die Interpretation historischer Gegebenheiten ab? Ich versteh einfach den Prozess nicht.
      9 9 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 10:54
      Highlight Gegeargument: in unserer (CH) Rechtsordnung, ist die Militärgerichtsbarkeit für Völkermord zuständig. Hat daher das Recht, jeden der Beihilfe zum Völkermord begegt, unabhängig seiner Nationalität, anzuklagen und ins Gefängnis zustecken.

      Völkermord ist nicht einfach ein Ladendiebstahl, mein Guter. Auch wenn ihr das so seht. Bestes Beispiel ist die Türkei, auch 100 Jahre danach unfähig dazuzustehen.

      Es braucht den Druck und die klare Botschaft sämtlicher Länder der Erde, dass dies seinfach nicht geht und das JEDER mit Gefängnis zu rechnen hat, der dazu beiträgt.
      17 1 Melden
    • TanookiStormtrooper 06.06.2016 11:10
      Highlight Das Deutsche Reich war auch involviert. Ist also schon ein wichtiger Schritt.
      1 2 Melden
    • Caprice 06.06.2016 11:48
      Highlight 1. MeinE Gute, wenn schon denn schon ;-)

      2. Jetzt mischt du aber gewaltig. Was hat denn diese Resolution mit Anklagen und Gefängnis zu tun?

      3. Ist die Resolution etwa Voraussetzung für eine Anklage am ICC? Wenn ja: wer würde angeklagt?

      4. Natürlich ist sie es nicht, s. Art. 11 Römer Statut.

      5. Schau, ich habe nur gefragt, was die ratio einer solchen Resolution ist - abgesehen vom ideologischen. Was ist die Idee und was ist die Rechtsgrundlage? Aber du kannst mir offenbar nicht fundiert weiterhelfen, dann lass es doch einfach.
      3 4 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 13:28
      Highlight Ratio / Völkermörd. Jetzt wirds langsam sehr braun. So argumentieren Menschen von der Front National. AFD. NPD.

      jaja Römer Statut. Völkermord ist in der Schweiz ein Offizial-Delikt. Dazu brauchts nur einen Staatsanwalt. Fertig. Warum wohl hat der BR den Völkermord NICHT anerkannt (es war nur der NR) exakt wegen dem.
      2 4 Melden
  • Kstyle 06.06.2016 09:00
    Highlight Man kann es hin und her drehen aber die Deutschen haben den Völkermord von 1904 auch nicht aufgearbeitet. Lustigerweise verteidigten sie sich mit den gleichen argumenten wie die Türken es gibt die rechtliche verurteilung erst seit 1948 deshalb kein Völkermord.
    10 60 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 09:11
      Highlight Keine Rechtfertigung zu blöd um die geplante Ermordung von 1,5 Mio Menschen zu rechtfertigen. Echt jetzt, was stimmt nicht mit Dir?
      54 10 Melden
    • saukaibli 06.06.2016 13:13
      Highlight Das ist tatsächlich so, dass die Deutschen und die Türken diesen Grund gegen eine Bezeichnung als Völkermord vorbringen. Ist doch toll, dann war der Holocaust auch kein Völkermord. Das ist wirklich nicht Kstyles Erfindung. Wer's nicht glaubt soll sich mal die letzte "heute-show" anschauen.
      6 1 Melden
    • Kstyle 06.06.2016 17:16
      Highlight Danke Saukaibli ich habe mich nämlich schon gefragt was mit mir nicht stimmt;-).
      @ hier und jetzt hab ich irgendwo angemerkt das ich es nicht für genozid halte? Informier dich zuerst mal selbst bevor du die fresse aufreisst. Ich habe nur fakten zusammengetragen ganz neutral ohne sie zu bewerten.
      2 1 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 17:52
      Highlight *Fakten. Kstyle: Das mit den Fakten zusammentragen haben wir hinter uns. Es war Völkermord. Ende der Geschichte. Schmerzhaft aber wahr.

      Dafür brauchen wir keinen Kstyle, der aus kindlichem Stolz heraus argumentiert, sich das Mäntelchen "Neutral" anziehen möchte, dabei aber braunen Revanchismus meint.
      1 5 Melden
    • Kstyle 06.06.2016 18:16
      Highlight Ach auf dein primitives niveau lass ich mich nicht herunter. Ich möchte das man diese sache diferenziert anschaut es war Völkermord an den Herero und an den Arminiern das sagt keiner etwas anderes. Aber die Deutschen als Helden darzustellen obwohl sie auch noch dreck amstecken haben gefällt mir genau so wenig. Das hat nicht mit braun. Vielicht mit neutral. Die wahrheit tut nunmal weh. Und nochmal für die ganz bekloppten es geht nicht darum einen Genozid gutzuheissen egal wer in begangen hat.
      1 2 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 23:57
      Highlight Klar Kstyle. Ist ja nur ein Detail der Geschichte, wie die Gaskammern. Alles nur Kleinigkeiten. Kann man alles "differenzieren" Gäll. Deutschland hat 2015 den Völkermord an den Hereos anerkannt. Die Türkei immer noch nicht.
      0 0 Melden
  • Prof.Farnsworth 06.06.2016 08:57
    Highlight typische erste Welt Probleme! Immer dieser Kindergarten, einfach dazu stehen was passiert ist und aus den Fehler lernen!
    35 5 Melden
  • So en Ueli 06.06.2016 07:25
    Highlight Erdogan nur so: Mimimimimimi, aber ich nicht, er aber auch.
    84 4 Melden
  • äti 06.06.2016 07:22
    Highlight So reagiert jemand der in der Ecke steht und den Überblick verloren hat.
    136 3 Melden
  • gas_wookie 06.06.2016 07:12
    Highlight Ich wünschte Deutschland wäre nicht so devot.
    Mit der Grösse, Wirtschaftskraft und Einfluss wäre es eigentlich ein Leichtes den Hampelmann von Bosporus in den Senkel zu stellen. Mit etwas Sanktionen seitens Deutschland gegenüber der Türkei wäre da ratz-fatz Ruhe im Karton. Zu mal es für die Türken mit der Nato, USA, Russland etc auch hakt und nun offensichtlich irgendwelche Notnägel in Afrika gesucht werden.
    77 9 Melden
  • Scaros_2 06.06.2016 07:11
    Highlight Ich versteh das man generell auf dem Türkenbashing ist. Aber das was Erdogan hier sagt stimmt. Die Heute-Show (deutsche Satieresendung) hat dies sogar letzten Freitag aufgezeigt: (Ab 19:50min). Die Türken argumentieren, es sei kein Völkermord weil es vor Einführung des Begriffs 1948 sei und damit nicht etwas sein kann was man erst später so nennt (Kopf Tisch) JEDOCH, die Deutschen Argumentieren genau gleich wenn es um eigene Völkermord geht. Sie nehmen die gleiche argumentative Haltung ein wie die Türken bashen aber gleichzeitig auf die Türken. So was geht an sich nicht, da hat er recht.

    20 68 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 07:27
      Highlight In Bezug auf 1904 in Deutsch-Südwest erschreckenderweise Ja. Aber in Bezug zum Holocaust ist die Aussage falsch
      84 2 Melden
    • Alex23 06.06.2016 07:42
      Highlight Das hat mit Türken-Bashing nichts zu tun. Niemandem geht es darum, den Türken eins auszuwischen. Wohl aber irritierend ist dieser völlig unverständliche Umgang mit der eigenen Geschichte. Die Haarspaltereien wie in Ihrem Kommentar, Haros, wirken da auch nur peinlich. Gipfel der Peinlichkeit, mit Betonung auf "Pein", ist allerdings Erdogan, der sich permanent selbst disqualifiziert.
      Im Übrigen kann man Deutschland gewiss nicht vorwerfen, mit der eigenen Geschichte beschönigend umzugehen.
      67 3 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:42
      Highlight Ich persönlich glaube, das man hier einfach dinge verwechselt. Erdogan redet vom "Holocaust an Deutsch-Südwest" wobei aber das Wort Holocaust bei uns generell direkt mit dem 2. Weltkrieg und den Juden in Verbindung Verbindung gebracht
      19 10 Melden
    • Alex23 06.06.2016 08:04
      Highlight Scaros, es geht hier gewiss nicht um begriffliche Haarspaltereien. Deutschland hat den Holocaust und die Verbrechen des 2. Weltkriegs anerkannt und aufgearbeitet, was ja wohl das mindeste ist. Mit den Herero ist die Sache etwas anders, aber auf gutem Weg. Letztes Jahr wurden die Massaker an den Herero vom Bundestag als Völkermord anerkannt, weitere Schritte (Entschädigungen etc.) sind in Verhandlung.
      Es nützt nichts, mit dem Finger auf vermeintliche oder tatsächliche Unzulänglichkeiten anderer zu zeigen, Scaros. Die Türken täten gut daran, eine reinigende Geschichtsbewältigung zu betreiben.
      49 3 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 08:34
      Highlight Ja rhabarber. Das ist das argument das die türken und deutschen zugleich bringen wenn sie sich mit der eigenen geschichte befassen müssen ;-) aber beiballen andern wird mit dem finger gezeigt 👌
      7 18 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 09:16
      Highlight Scaros: in der Türkei steht es unter Strafe, wenn du das Wort Völkermord und Armenien in den Mund nimmst. Soviel zum fortschrtlichen Türkei 😅

      Der Versuch mit dem Vergleich zu Deutschland ist nur noch peinlich. Deutschland steht zu seiner Geschichte, währendessen die Türkei rumeiert und dumme Sprüche macht.
      16 2 Melden
    • Jonasn 06.06.2016 10:25
      Highlight Scaros: 1.deutschland hat im Bundestag bereits letztes Jahr den Völkermord an den Herero bestätigt. Man steht zu dieser Vergangenheit! 2.namibia hat bereits 800millionen Entwicklungshilfe seit 1990 bekommen, jetzt will man dort noch mehr wegen diesem Völkermord, darüber muss man halt reden. 3.wohl kaum ein Land arbeitet so bewusst die Vergangenheit auf wie die deutschen in den letzten 40 Jahren
      12 2 Melden
    • Citation Needed 06.06.2016 14:45
      Highlight Stimmt nicht, Scaros. Die Deutschen BRACHTEN das Argument. Aber inzwischen ist die Sache anerkannt. Während die Türkei noch mauert. Keine Frage, die Deutschen haben auch viel zu lange gewartet, ihre Schuld gegenüber den Herero einzugestehen. Aber sie haben es geschafft. Türkei? Fehlanzeige. Keine Spur von Einsicht. Und Du scheinst auch total verblendet, wirfst mit einer Hälfte der Fakten rum, die dir in den Kram passt, verdrängst aber die zweite Hälfte, die Dich sauber widerlegt.
      3 0 Melden
    • Citation Needed 06.06.2016 15:12
      Highlight Scaros: Habe mich an Berichte über Rückzahlungen etc. an Herero erinnert und fälschlich angenommen, denen sei eine offizielle Anerkennung vorausgegangen. Mea culpa, die off. Anerkennung fehlt bis heute. Aber es wurden Zugeständnisse gemacht, DE zeigt sich einsichtig und Reparaturen haben begonnen. Dasselbe kann man von der Türkei in Bezug auf Armenien leider in keiner Weise behaupten, im Gegenteil. Darum versteh ich nicht, wie Du so auf diesem Detail (der offiziellen Anerkennung und des Arguments dagegen) rumreiten kannst, wenn dies die einzige Gemeinsamkeit ist?
      3 0 Melden
  • YvesM 06.06.2016 07:05
    Highlight Der Erdogan ist sehr gefährlich und wird ins in Europa noch viele Sorgen bereiten. Er und seine Familie haben jetzt schon so viel Dreck am Stecken, dass er sein Amt nir noch im Sarg verlassen kann. Vermutlich bleibt mal wieder nur ein Militärputsch...
    64 2 Melden
  • pamayer 06.06.2016 06:58
    Highlight Eine Beziehung färbt mit der zeit auf die andere Person ab.
    Erdi kann nur noch meckern.
    34 1 Melden
  • christian_denzler 06.06.2016 06:56
    Highlight No comment.
    121 10 Melden
  • Zuagroasta 06.06.2016 06:44
    Highlight Wenn man sich etwas durch die Presse scrollt/blättert, bekommt man einen interessanten Einblick über die Denke Herrn Erdogans.

    Zitat:
    Der Plan für die Abstimmung der Resolution muss von einem "übergeordnetem Kopf" kommen.

    Ergo haben sich alle gegen die Türkei verschworen und wollen ihr bzw. Herrn Erdogan nur Böses.
    Hm, wenn jemand so unter einer Art von Verfolgungswahn leidet, könnt er/sie einem fast leid tun, aber bei Herrn Erdogan stösst selbst meine Empathie an ihre Grenzen.
    40 3 Melden
  • Marco Rohr 06.06.2016 06:43
    Highlight Der ehemalige Grosswesir des Ostmanischen Reiches gestand das Verbrechen an den Armeniern schon 1919 ein. Die heutige Türkei leugnet den Völkermord vehement. Deutschland hat nun wirklich alles erdenkliche getan, um seine dunkle Vergangenheit aufzuarbeiten - und tut es auch weiterhin. Die Türkei? Nichts, aber auch gar nichts.
    114 6 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:13
      Highlight Man spricht ja auch nicht vom Holocaust an den Juden sondern an der Aufarbeitung des Völkermord an den Herero anfangs 1900 in Afrika. Diesen haben sie bis heute nicht als Völkermord annerkennt. Guckst du dazu Video.
      13 36 Melden
    • Alex23 06.06.2016 07:50
      Highlight Scaros, "Guckst du dazu Video!"
      Nein, guck ich nicht! Aus dem einfachen Grund, weil die Bundesregierung 2015 den Völkermord an den Herero anerkannt hat. Einfach mal informieren.
      Ein völlig untaugliches Mittel, Scaros, von der Unfähigkeit der meisten Türken abzulenken, ehrlich mit der eigenen Geschichte umzugehen.
      57 7 Melden
    • Citation Needed 06.06.2016 14:41
      Highlight Scaros: Erdowahn sprach von beiden: HERERO UND HOLOCAUST.
      Steht im Artikel. Oben. Den Du kommentierst.
      Die Heute-Show brachte die Herero v.A. deswegen, weil DE vor der Anerkennung dasselbe Nullargument gegen eine Anerkennung vorbrachten wie heute die Türken gegen die Anerkennung des Armenischen Genozids: nämlich, die Morde hätten VOR der Entstehung der Bezeichnung "GENOZID" stattgefunden, also könne man nicht von Genozid reden.
      DE hat die Verantwortung für den Völkermord an den Herero inzwischen anerkannt, TU streitet den Völkermord an den Armeniern noch immer vehement ab.
      3 0 Melden
  • Stratosurfer 06.06.2016 06:32
    Highlight Das ist die Reaktion eines Kleinkindes.
    87 4 Melden
  • Citation Needed 06.06.2016 06:30
    Highlight Der Holocaust steht in den Geschichtsbüchern.. Seine Reaktion ist nichts weitee als tumbe, nationalistische Stimmungsmache. Besonders pervers: die Forderung, türkischstämmige DE-Abgeordnete sollten Bluttests unterzogen werden.. Was hat Blut mit der Haltung zur Armenienfrage zu tun? ...'reinrassige' Türken kritisieren ihe 'Vaterland' nicht? Abstrus.
    111 1 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:13
      Highlight Auch für dich. Es geht nicht um den Völkermord an den Juden sondern an den Herero gut 40 Jahren zuvor.
      9 49 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 07:29
      Highlight scaros Nochmal: Man hat was gefunden was unschön ist ubd worauf der Türke rumreiten kann. Erdogan könnte ja mit gutem Beispiel voran gehen, statt auf Kindergarten zu machen
      43 2 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:44
      Highlight Warum er hat doch recht. Warum soll Deutschland über andere richten wenn sie selbst mit den gleichen Argumenten einen Völkermord leugnen? Das ist wie mit dem "Im Glashaus sitzen" oder wer unschuldig ist werfe den 1. Stein. Deutschland verlang von den Türken den Völkermord einzugestehen, diese bringen eine Begründung und lustigerweise ist das 1:1 die gleiche Begründung welche die Deutschen bei ihrem Völkermord hervorbringen dies nicht zu tun. Schau dir einfach mein Video an. Vom letzt freitag, heute Show. Es wird dir dort ERKLàRT.
      6 59 Melden
    • Hoppla! 06.06.2016 08:17
      Highlight Man darf auch mal einfach etwas weiter recherchieren: http://www.tagesschau.de/inland/voelkermord-herero-103.html

      Und mit einem kleinen aber wichtigen Unterschied: In Deutschland wurde das Thema bereits früher offen diskutiert und keiner musste um Leib und Leben bangen wenn er nicht auf Regierungslinie argumentiert. Dies ist ein Unterschied zwischen einer Diktatur und einer Demokratie.
      43 4 Melden
    • Hierundjetzt 06.06.2016 09:20
      Highlight Scaros: Deine Vorfahren in der Türkei haben Millionen von Menschen umgebracht. Das ist das Thema. Nichts anderes. Und schon gar nicht: "er aber au".
      9 3 Melden
    • Zerpheros 06.06.2016 10:30
      Highlight Soweit ich weiss, hat Merkel aber keinen Bluttest (wtf) von Parlamentariern gefordert...
      5 1 Melden
    • Citation Needed 06.06.2016 14:32
      Highlight Scaros2: ich schaue jede Heute Show, danke. Erdowahn erwähnte die Herero UND den Holocaust. Ich nur den Holocaust. My choice. Der Holocaust steht in DE in den Geschichtsbüchern, die Herero wohl noch nicht, da erst kürzlich anerkannt. Aber immerhin anerkannt. Die Aufarbeitung beginnt erst. Es wurden z.B. schon mal die (damals unter pseudowissenschaftl. Vorwand exportierten) Schädel der Opfer an die Herero zurückgegeben. Ein Anfang.
      Der Armenische Genozid? In der Türkei weder anerkannt, noch in den Geschichtsbüchern. Erdowahn macht also wiedermal tumb nationalistische Stimmung, sonst nichts.
      2 0 Melden
  • Wilhelm Dingo 06.06.2016 06:05
    Highlight Der Mann ist eine Gefahr für Europa. Wir sollten möglichst schnell eine sehr klare aber faire Haltung gegenüber der Türkei einnehmen.
    123 3 Melden
  • Piri 06.06.2016 05:26
    Highlight Was für ein primitiver Typ
    Ist dieser Mensch! Wie kann jemand so ein Staatsoberhaupt sein! Wenn das alles nicht womöglich noch in einem Krieg endet!!
    95 3 Melden
    • Wilhelm Dingo 06.06.2016 06:28
      Highlight Erdogan wurde halbwegs demokratisch gewählt, leider.
      37 3 Melden
    • ConcernedCitizen 06.06.2016 06:46
      Highlight Hitler ist auch demokratisch gewählt worden.
      50 9 Melden
    • Wilhelm Dingo 06.06.2016 07:05
      Highlight @ConcernedCitizen: ja genau, darum ist es so wichtig zu erkennen dass das Volk Macht aber auch Verantwortung hat. Das gilt auch bei uns in der Schweiz wenn wir Hetzer ins Parlament wählen.
      35 6 Melden
    • Toerpe Zwerg 06.06.2016 07:56
      Highlight Hitler wurde nicht gewählt - die Kanzler wurden nicht gewählt. Die NSDAP wurde mit 37.4% zur stärksten Fraktion im Reichstag. Von Papen hat dann das Kabinett Hitler ausgehandelt und der Reichstag hat dieses bestätigt. Hitler kam also in einem demokratischen Prozess an die Macht. Gewählt wurde er aber nicht.
      37 0 Melden
    • Wilhelm Dingo 06.06.2016 08:16
      Highlight @ToerpeZwerg: Danke für diese Präzisierung, habe ich nicht gewusst. Präzision ist des Schreiberlings beste Waffe.
      13 1 Melden
  • rolf.iller 06.06.2016 04:28
    Highlight Und was hat das jetzt mi Ziegen zu tun?
    88 4 Melden
  • Darkside 06.06.2016 03:52
    Highlight Den Deutschen vorzuwerfen sie würden ihre dunkle Vergangenheit nicht aufarbeiten ist schlicht lächerlich. Das macht wohl kein Land besser als sie. Man denke nur an den Umgang der CH mit den Verdingkindern, oder dass der Drohnenmörder und 'friedensnobelpreisträger' Obama sich kürzlich wieder nicht für die Atomangriffe auf Japan entschuldigt hat. Erdowahn ist ein selbstherrlicher Nationalist und Narzisst, der offenbar längers je mehr den Bezug zur Realität zu verlieren scheint.
    76 11 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:14
      Highlight Das tun sie auch nicht. Der Völkermord an den Hereo um 1900 wird bis heute von den Deutschen nicht annerkannt weil sie angst haben dafür zahlen zu müssen.
      5 43 Melden
    • Sa Tiin 06.06.2016 08:41
      Highlight Lesen Sie eigentlich die Antworten auf Ihren Kommentar auch?! Da gibt es mehrere Leute die schreiben, der Völkermord wurde annerkannt und Sie kommen immer wieder mit diesem Video. Wäre es keine Option für Sie, einmal den Link weiter oben anzuklicken und einfach einmal durchzulesen?....
      24 3 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 09:09
      Highlight Der Völkermord in Nambia ist noch nicht aufgearbeitet. Deutschland wurde zuletzt auch deswegen verklagt. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/armenien-resolution-bundestag-misst-mit-zweierlei-mass-a-1095705.html

      Wie kann man davon reden, das einzelne Politiker ihn annerkennen deutschland aber als regierung noch immer nicht tut?

      http://www.nachrichtenxpress.com/05/2016/voelkermord-in-afrika-herero-und-nama-verklagen-deutschland/
      2 8 Melden
    • Sa Tiin 06.06.2016 12:20
      Highlight Ich habe die Berichte gelesen. Nochts desto trotz, gibt es auch berichte in dehnen genau diese Volkermorde als das bezeichnet werden was sie sind. Allerdings finde ich das sehr absurd, das man jetzt über sie deutschen und ihre volkermorde spricht wenn es doch eigentlich um erdowahn geht. Ich kenne zumindest keinen deutschen der das was damals passiert ist gutheisst, oder findet das man das wiederholen müsste. Aber in der Türkei herrschen ja ganz andere verhältnisse..!
      4 0 Melden
    • Sa Tiin 06.06.2016 12:20
      Highlight Dort werden immer noch Kurden abgemetzelt, nicht kerdogan freunde in den knast geschmissen und auch sonst jeder der auch nur einen kritischen gedanken hat angeklagt.. In DE passiert das NICHT!
      2 0 Melden
  • Wandtafel 06.06.2016 03:48
    Highlight Beschwerdogan
    72 2 Melden
    • Prof.Farnsworth 06.06.2016 08:52
      Highlight psssssst sonst bist du nach Böhmermann der Nächste 😂
      4 1 Melden
  • John Smith (2) 06.06.2016 00:51
    Highlight Mit dieser Aussage beweist Erdogan, dass er die Resolution, die er kritisiert, nicht gelesen hat (womit er kaum alleine ist). In der Resolution wir ausdrücklich betont, dass der Holocaust noch schlimmer war. Ebenso wird die Mitschuld des deutschen Reichs an der Armeniervernichtung angesprochen. Lediglich über den Völkermord an den Hereros liess das offizielle Deutschland bis heute nichts verlauten – was allerdings tatsächlich tief blicken lässt.
    101 4 Melden
    • Stachanowist 06.06.2016 02:59
      Highlight "Lediglich über den Völkermord an den Hereros liess das offizielle Deutschland bis heute nichts verlauten"

      Stimmt so nicht. Die deutsche Bundesregierung spricht offiziell von einem Genozid an den Herero. In der Tat sind aber eine offizielle Entschuldigung sowie eine Abstimmung des Bundestags noch nicht erfolgt. Dennoch unterscheidet sich der Umgang Berlins mit dem Herero-Genozid massiv von des Sultans Blick auf die Armenier.
      122 3 Melden
    • Scaros_2 06.06.2016 07:15
      Highlight @Stachanowist Sie sprechen offiziell nicht von Genozid.
      5 49 Melden
  • Ratert 06.06.2016 00:20
    Highlight Nach dem Motto "show me yours and ill show you mine" ;D

    Immer erfrischend, wie ambivalent und deswegen kompromisslastig Politik ist - zum einen möchte man zusammenarbeiten und sobald Leichen gefunden werden, wird vom Thema abgelenkt.

    47 2 Melden

AfD will wissen, wer in Deutschland Bomben bastelt – und schiesst damit ein Eigentor

Die AfD will aus einem Sprengstofffund politischen Profit schlagen. Doch es passiert das Gegenteil.

Der Tag ging in die Thüringer Kriminalgeschichte ein. Noch nie wurde im gut zwei Millionen-Menschen-Bundesland so viel Sprengstoff sichergestellt wie am 13. März dieses Jahres. Zwei Männer horteten über 100 Kilo explosives Material.

Schnell entwickelte sich der Fund zum Politikum. Denn einer der zwei Beschuldigten ist kein Unbekannter. Der 31-jährige Jan R. war bis Mitte März Sprecher des Linksbündnisses «Zumsaru», das sich für Zivilcourage und Menschenrechte einsetzt. Zudem pflegt er eine …

Artikel lesen