International

Schwer bewaffnete Polizisten im Flugzeug von Malaysia Airlines.  twitter

Spezialeinheiten stürmen Malaysian-Flugzeug: Passagier wollte Maschine in die Luft jagen

01.06.17, 02:03 01.06.17, 06:55

Bange Momente für die Fluggäste an Bord eines Flugzeuges der Malaysian Airlines: Kurz nach dem Start im australischen Melbourne versuchte ein Mann das Cockpit zu stürmen. «Ich habe eine Bombe und werde das verfluchte Flugzeug in die Luft jagen», sagte der vermeintliche Attentäter laut dem  «Sydney Morning Herald». 

Doch der offenbar psychisch angeschlagene Mann hatte die Rechnung ohne die Crew und Passagiere gemacht: Mehrere Männer überwältigten den «unruly Passenger». Dennoch kehrte das Flugzeug umgehend nach Melbourne um. Kurz nach der Landung stürmten Spezialeinheiten die Maschine und nahmen den 25-jährigen Mann fest.

Wegen des Zwischenfalls wurde der Flugbetrieb auf dem Flughafen Melbourne kurzzeitig eingestellt. 

Die Motive des Mannes sind noch unklar. Offenbar war der Unruhestifter kurz zuvor aus einer psychiatrischen Klinik entlassen worden. (amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Thomas Dressen vermiest Beat Feuz das Double

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 01.06.2017 06:25
    Highlight Mit kiffen wäre das nicht passiert. (leicht ironisch)
    2 4 Melden

OMG! Australische Polizei «verhaftet» Känguru auf der Sydney Harbour Bridge 😅

Ein kleines Känguru hat in Sydney kurzzeitig für eine Unterbrechung des Verkehrs auf einer der Hauptbrücken der australischen Stadt gesorgt. Das Sumpfwallaby war auf der Harbor Bridge in Richtung Stadtzentrum gehüpft, bevor es von der Polizei gefangen werden konnte.

Das Wallaby-Männchen sei rund eine Stunde vor Sonnenaufgang und damit vor der Hauptverkehrszeit am Dienstag (Ortszeit) über alle acht Fahrspuren der Brücke gehüpft, teilte die Polizei mit.

Als das Beuteltier in Richtung der …

Artikel lesen