International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwer bewaffnete Polizisten im Flugzeug von Malaysia Airlines.  twitter

Spezialeinheiten stürmen Malaysian-Flugzeug: Passagier wollte Maschine in die Luft jagen

01.06.17, 02:03 01.06.17, 06:55


Bange Momente für die Fluggäste an Bord eines Flugzeuges der Malaysian Airlines: Kurz nach dem Start im australischen Melbourne versuchte ein Mann das Cockpit zu stürmen. «Ich habe eine Bombe und werde das verfluchte Flugzeug in die Luft jagen», sagte der vermeintliche Attentäter laut dem  «Sydney Morning Herald». 

Doch der offenbar psychisch angeschlagene Mann hatte die Rechnung ohne die Crew und Passagiere gemacht: Mehrere Männer überwältigten den «unruly Passenger». Dennoch kehrte das Flugzeug umgehend nach Melbourne um. Kurz nach der Landung stürmten Spezialeinheiten die Maschine und nahmen den 25-jährigen Mann fest.

Wegen des Zwischenfalls wurde der Flugbetrieb auf dem Flughafen Melbourne kurzzeitig eingestellt. 

Die Motive des Mannes sind noch unklar. Offenbar war der Unruhestifter kurz zuvor aus einer psychiatrischen Klinik entlassen worden. (amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Das essen wir alles in einem Jahr

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Äthiopien und Eritrea schliessen Freundschaftsvertrag

Gut zwei Monate nach ihrem historischen Friedensschluss haben Äthiopien und Eritrea am Sonntag ihr nachbarschaftliches Verhältnis in einem Freundschaftsvertrag geregelt.

Im Beisein des saudischen Königs Salman unterzeichneten der äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed und Eritreas Präsident Isaias Afwerki den Vertrag im saudi-arabischen Dschidda, wie staatliche Medien in dem Königreich berichteten. Auch Uno-Generalsekretär Antonio Guterres war zu der Zeremonie angereist.

Der seit April amtierende …

Artikel lesen