International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pedestrians walk past protective barriers installed in New York's Times Square, Tuesday, Jan. 2, 2018. Hundreds of new protective barriers will be permanently installed in Times Square and other locations around New York in an effort to block vehicles from hitting pedestrians after deadly attacks last year on crowds. (AP Photo/Mary Altaffer)

1500 neue Strassenpoller sollen die Bürger von New York vor Terror schützen.  Bild: AP/AP

New York baut Hunderte Strassen-Poller gegen Terror-Attacken

03.01.18, 01:48


New York wappnet sich mit weiteren Pollern auf der Strasse gegen mögliche Terrorattacken und Todesfahrten mit Autos. Durch Investitionen in Höhe von 50 Millionen Dollar sollen mehr als 1500 solcher Poller an verschiedenen Orten der Metropole installiert werden.

Das kündigte Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag an. «Diese Poller werden sicherstellen, dass die Fahrzeuge nie dorthin kommen können, wo Fussgänger sind.»

Im Mai war am Times Square ein Man mit seinem Auto in eine Gruppe von Fussgängern gerast und hatte dabei eine Frau getötet und 22 weitere Menschen verletzt. Ende Oktober war ein Attentäter im Süden Manhattans zudem mit einem Kleinlaster in Velofahrer und Fussgänger gerast und hatte dabei acht Menschen getötet und elf weitere verletzt.

Barrikaden aus Beton sowie - teils versenkbare - Poller werden schon seit Jahren genutzt, um gefährdete Orte vor Attacken mit Fahrzeugen zu schützen. Teils werden Barrieren auch an die Gestaltung der jeweiligen Gegend angepasst: Vor dem 2006 eröffneten Emirates-Fussballstadion in London stehen etwa grosse Buchstaben aus Beton, die den Namen des Vereins Arsenal bilden. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 03.01.2018 07:19
    Highlight Sehr gut 👍
    1 1 Melden

Die grosse 9/11-Verschwörung – und was davon zu halten ist

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 erschütterten die Welt. 17 Jahre danach sind viele immer noch überzeugt, dass es sich um eine von den USA inszenierte Verschwörung handelte. Wir machen den Reality Check.

Es ist eines jener weltgeschichtlichen Ereignisse, bei denen jeder Mensch genau sagen kann, wo er sich aufgehalten hat, als er davon erfuhr. Am 11. September 2001 rasten zwei Passagierflugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Center (WTC) in New York. Eine weitere Maschine kollidierte mit dem Pentagon in Washington, und ein vierter Jet, der vermutlich in Richtung Washington unterwegs war, zerschellte im Bundesstaat Pennsylvania am Boden.

Die Anschläge von 9/11 erschütterten die Welt. Als …

Artikel lesen