International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Gefragter Mann: Anwalt Mary in Brüssel.
Bild: Geert Vanden Wijngaert/AP/KEYSTONE

Anwalt über Paris-Attentäter Abdeslam: «Er hat die Intelligenz eines leeren Aschenbechers»

Der mutmassliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam soll in Frankreich in Isolationshaft. Sein Anwalt sagt über ihn: «Das ist ein kleines Arschloch.»

27.04.16, 13:34 27.04.16, 13:47

Ein Artikel von

Salah Abdeslam soll in einem französischen Gefängnis unter maximalen Sicherheitsbedingungen isoliert untergebracht werden. Der 26-Jährige, der als einer der Haupttäter der Anschläge von Paris gilt, werde im Grossraum der französischen Hauptstadt inhaftiert, kündigte Justizminister Jean-Jacques Urvoas an.

Abdeslam war zuvor von Belgien nach Frankreich ausgeliefert worden.

Sein belgischer Anwalt Sven Mary äusserte sich abfällig über seinen Mandanten: «Das ist ein kleines Arschloch aus (dem Brüsseler Stadtteil) Molenbeek, hervorgegangen aus der Kleinkriminalität, eher ein Mitläufer als ein Anführer. Er hat die Intelligenz eines leeren Aschenbechers, er ist von einer abgrundtiefen Leere.»

Gilt als einer der Haupttäter der Anschläge von Paris: Salah Abdeslam. Bild: AP/Belgian Federal Police

Die Äusserungen des Anwalts muss man allerdings vorsichtig beurteilen. Sie könnten auch Teil einer Verteidigungsstrategie sein, die Abdeslam bewusst als kleines Licht innerhalb der Terrorszene darstellen möchte.

Abdeslam sollte nach seiner Auslieferung noch am Mittwoch französischen Untersuchungsrichtern vorgeführt werden. Dort werde Untersuchungshaft beantragt, gab die für Terrorismus zuständige Pariser Staatsanwaltschaft bekannt.

Abdeslam wird die Beteiligung an den Pariser Attentaten vom November mit 130 Todesopfern vorgeworfen. Ob er auch an der Vorbereitung der Brüsseler Anschläge vom 22. März beteiligt war, ist bislang unklar. 

als/dpa

Anschläge in Paris

Video zeigt Festnahme von Salah Abdeslam – weiterer Komplize von Paris-Attentätern identifiziert

Die Namen des Horrors von Paris

«Eagles of Death Metal»-Frontmann nach Auftritt im Bataclan: «Jeder sollte eine Waffe haben»

6 Indizien dafür, dass der IS schwächer ist, als wir dachten

Und die Geheimdienste nach den Paris-Anschlägen so: Wir haben versagt, gebt uns mehr Macht

#SprayForParis: Die nicht ganz legale Solidarität aus der Dose

«Wir nannten sie Cowboy-Frau» – Wer war die Selbstmordattentäterin von Saint-Denis?

Anonymous will IS-Terroristen mit Trojaner​ in die Falle locken

«Daesh»: Ein Wort im Krieg – ein Wissenschaftler erklärt, wie Sprache Macht ausübt

Offener Brief an Obama: Ex-Piloten geben Drohnenkrieg Mitschuld am Terror

Warum es den IS zur Weissglut bringt, wenn Hollande und Obama ihn «Daesh» nennen

Drei (!) Trottel schreiben was auf Facebook und «20 Minuten» macht daraus: «Schweizer Extremisten feiern Attentäter» – vielen Dank!

Mit diesen Liedern verarbeiten watson-User die Anschläge von Paris

König von Swasiland benennt sein Land um

«Für die Muslime ist klar, dass die Anschläge nichts mit der Religion zu tun haben» – Höchster Muslim der Schweiz warnt vor Stigmatisierung

IS-Zelle in Winterthur? «Daran besteht kein Zweifel mehr»

Das Ziel des Islamischen Staats ist eine blutige Apokalypse

Das sagt der Bruder von Salah und Ibrahim Abdeslam zum Attentat

Eine Rückkehr zu mehr Nationalismus kann den Terror nicht bekämpfen – unser Fortschritt schon

900 Euro und zwei Stunden Zeit: So leicht kommen Terroristen an eine Kalaschnikow

Anschlag beim Stade de France: Wie die Behörden eine Massenpanik im Stadion verhinderten

Die Attentäter von Paris: Terroristen der Generation Syrien

«Man hat wirklich gedacht: Ich sterbe jetzt. Hoffentlich tut's nicht weh und es geht schnell»

Über 2,5 Millionen Likes: Dieser emotionale Facebook-Post einer Bataclan-Massaker-Überlebenden geht um die Welt

Was ist wann und wo passiert? – Die Chronik der Pariser Terrornacht

Paris ist nicht sicher, wir sind nicht sicher – und damit werden wir leben müssen

Handy-Video zeigt, wie Menschen aus dem Club Bataclan fliehen (Achtung: Schockierende Szenen!)

Terrorserie in Paris: An sieben Orten gleichzeitig schlugen die Attentäter zu

«Zum Teufel mit dir, Tod!» – Das sagt Karikaturist Joann Sfar zu den Anschlägen

Video: Hier stürmt die Polizei das Bataclan

Augenzeuge des Bataclan-Massakers: «Es war ein Blutbad»

IS-Anhänger bejubeln die Anschläge von Paris

«Hier in Paris fragen sich jetzt alle: Warum immer wir?»

Von Bologna bis «Charlie Hebdo»: Die schlimmsten Terroranschläge in Europa

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
29
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • frizlebee 27.04.2016 23:54
    Highlight mal aus reiner neugier:
    wer möchte (oder in diesem fall eher muss) so einen grausamen menschen verteidigen?
    Ich meime falls es eun muss der gestellte Anwalt ja mächtig was in der Kanzlei angestellt haben :D
    1 1 Melden
  • leonidaswarmegahappy 27.04.2016 15:24
    Highlight Und trotzdem hat er es geschafft sich so lange vor den Behörden zu verstecken.. erstaunlich😳
    26 2 Melden
  • C0BR4.cH 27.04.2016 13:55
    Highlight «Er hat die Intelligenz eines leeren Aschenbechers»

    Darum überlegt euch zwei Mal, ob man bei der Bildung wirklich sparen soll ; )
    91 6 Melden
    • unejamardiani 27.04.2016 14:31
      Highlight sorry zufällig geblitzt -.-' wäre toll wenn man zwischen blitz und herz wechseln könnte
      68 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 14:31
      Highlight bildung und intelligenz ist nicht das gleiche.
      38 13 Melden
    • C0BR4.cH 27.04.2016 14:47
      Highlight @hiob
      Wo hab ich behauptet, dass es dasselbe ist?
      24 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 15:14
      Highlight @C0BR4.cH
      ach komm jetzt :) na gut, dann sag ich jetzt folgendes:

      äpfel sind gesund.
      ich mag kein gemüse.
      13 8 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 27.04.2016 15:16
      Highlight @hiob: Mit einer guten Bildung ist eine höhere Intelligenz aber ganz sicher wahrscheinlicher, als mit einer schlechten. Und ein gebildeter (von Bildung) Mensch ist meistens auch ein Intelligenter Mensch (hier Intelligent im Sinne von grossem Wissen). Es gäbe noch die emotionale Intelligenz, die dann mit der Bildung effektiv nicht mehr all zu viel zu tun hat.
      18 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 15:29
      Highlight @Louie König
      ich würde das so jetzt nicht unbedingt unterschreiben. "bildung kann auch einbildung sein." lernen, wozu wir leben müssen, um klar zu kommen - das ist bildung (in bezug auf wissen), da werden menschen im öffentlichen leben klassifiziert. intelligenz an sich würde ich eher mit weisheit assozieren, wobei man festellen muss, dass dieser bereich beim menschen weitaus grössere lücken aufweist.
      12 10 Melden
    • C0BR4.cH 27.04.2016 15:29
      Highlight @hiob
      Louie hat den Kern meiner Aussage anscheinend verstanden. Du schaffst es bestimmt auch noch ; )

      Äpfel, Birnen und Gemüse mal hin oder her.
      10 8 Melden
    • Alnothur 27.04.2016 15:41
      Highlight "Intelligenz im Sinne von Wissen" - genau das ist aber nicht Intelligenz!
      13 3 Melden
    • Retarded Wizard 27.04.2016 16:00
      Highlight Nein, mit einer guten Bildung ist keine höhere Intelligenz zu erzielen. Durch die Bildung kann lediglich das Potenzial intelligenter Menschen besser genutzt werden.

      Hiob sieht das schon richtig.

      Mir ist allerdings klar, dass nicht jeder den Unterschied zwischen Intelligenz und Bildung erkennen kann.
      Denn diesen zu erkennen hat eben auch mit Intelligenz zu tun :P
      18 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 16:07
      Highlight ich verstehe doch, was deine kernaussage ist, nur stimmt deine formulierung nicht. ich bin eigentlich nicht pingelig, aber ich finde doch, dass es ein wesentlicher unterschied ist.
      8 2 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 27.04.2016 16:28
      Highlight Okay, ich muss zugeben, da ist mir wohl ein Denkfehler unterlaufen. Intelligenz ist nicht gleich Wissen. Ich widerspreche aber der Aussage, dass durch eine gute Bildung keine höhere Intelligenz zu erzielen ist. Denn zu einer guten Bildung gehört für mich ebenfalls die Förderung von kognitiven Fähigkeiten.
      9 2 Melden
    • bokl 27.04.2016 16:42
      Highlight Intelligenz ist angeboren
      Bildung ist erarbeitet

      Somit kann man nicht intelligenter werden. Aber man kann sich (weiter)bilden.
      1 11 Melden
    • C0BR4.cH 27.04.2016 16:55
      Highlight Das Intelligenz nicht gesteigert werden kann, stimmt imho nicht. Deshalb wehre ich mich hier so wehement. Das es dasselbe ist wie Bildung, habe ich wie gesagt nie behauptet.

      @Retarded Wizard
      "Denn diesen zu erkennen hat eben auch mit Intelligenz zu tun :P"

      Hats gut getahn, diese Aussage? ; )
      8 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 17:45
      Highlight Intelligenz ist nur zu einem gewissen Mass angeboren.
      Man muss sein Gehirn nutzen und es trainieren, es passt sich an, bildet weitere Verbindungen. Das fördert die Intelligenz. Ausserdem ist Intelligenz immer recht spezifisch, eben da ausgeprägt, wo sie oft genutzt wird.
      8 2 Melden
    • Retarded Wizard 27.04.2016 19:43
      Highlight Ich finde, meine Aussage passt perfekt in diese von Überheblichkeit geprägten Kommentarspalte.

      Die Meinungen hierzu gehen sowieso überall auseinander, somit ist weder meine noch eure Aussage richtig oder falsch.

      Meiner Meinung nach ist Intelligenz weder mess - noch lernbar. Gerne wird das aufwachsen in ärmlichen Verhältnissen auch laut Wiki bzw mit niedriger Intelligenz assoziert.

      Ich sehe anders und denke, dass wir alle, sofern ohne geistige Krankheit mit ungefähr denselben kognitiven Fähigkeiten auf die Welt kommen.

      Durch Bildung kommen sie lediglich zur Geltung und ohne eben nicht.
      3 5 Melden
    • bokl 27.04.2016 20:17
      Highlight Sehe ich überhaupt nicht so. Wir kommen mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten zur Welt. Eine mit mehr emotionaler Ausprägung, andere mit analytischen, usw.
      Leider werden nicht alle Ausprägungen von der Gesellschaft gleich gewichtet ...
      4 0 Melden
    • kettcar #lina4weindoch 27.04.2016 20:25
      Highlight War auf "der Schule des Lebens"...

      🙄😚
      4 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 13:54
    Highlight find es absurd, dass der überhaupt einen anwalt kriegt. aber wir leben ja in einem "rechtssystem"
    9 71 Melden
    • C0BR4.cH 27.04.2016 14:49
      Highlight Finde es absurd, dass man eine solche Meinung vertreten kann.

      Jeder hat das Recht auf einen fairen Prozess und auch sich selbst in diesem zu verteidigen oder eben verteidigen lassen.
      39 1 Melden
    • INVKR 27.04.2016 14:53
      Highlight Wer sollte denn deiner Meinung nach entscheiden dürfen wer einen Anwalt "verdient" und wer nicht? Es ist halt nicht in jedem Fall die Schuld so eindeutig wie in diesem... Dürfte ein Richter oder sonst wer eine solche Art der "Vorverurteilung" durchführen wären doch Korruption und Amtsmissbrauch unausweichlich.

      Da verursacht eine konsequente Gleichbehandlung aller Angeklagten doch viel weniger Probleme. Abdeslam wird auch der Anwalt nichts mehr nützen, keine Angst.
      24 0 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 27.04.2016 15:05
      Highlight Nein, wir leben in einem Rechtsstaat. Wir haben ein Rechtssystem, das sich, zum Glück, an die Menschenrechte hält. Jeder Mensch hat das Recht auf einen Anwalt und das ist auch gut so. Auch wenn der Angeklagte selber die Menschenrechte mit Füssen getreten hat, darf eine zivilisierte Gesellschaft nicht zulassen, dass ihm diese Rechte verwehrt werden.
      20 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.04.2016 15:17
      Highlight mir ist schon bewusst, dass jeder das recht dazu hat. aber die vorstellung ist absurd, dass dieser typ einen bekommt. ganz nüchtern betrachtet. ich schätze mal, darum bin ich nicht anwalt geworden. ich würde mich extremst schämen, diesen menschen zu verteidigen. und ja, es bringt ihm zu 99.999% ehhh nix, aber dann ist es erst recht noch geld- und zeitverschwendung. ist wohl nur meine meinung.
      4 18 Melden
    • Mietzekatze 27.04.2016 15:37
      Highlight Zum Glück leben wir in so einem Systemè Sonst würde es funktionieren wie in den USA.. Weggesperrt und 30 Jahre später 'Hoppla uns ist ein Fehler unterlaufen, du bist ja unschuldig'!!! (Empfehlenswert: Making a Murder) Ein Anwalt ist dazu da, seinem Mandanten einen fairen Prozess zu garantieren. Egal was er gemacht hat, ist dies sein (zum Glück) grundlegendes Recht. Ein Anwalt ist nicht per se dazu da, seinen Mandanten aus dem Gefängnis zu holen. Was sollte denn mit 'so einem' passieren? Fix 15 Jahre wegsperren? Oder nach Syrien deportieren?
      16 0 Melden
    • Theor 27.04.2016 15:38
      Highlight Ich bin traurig, dass Sie dei Funktionsweise eines Rechtsstaats nicht erfasst haben und zeitgleich froh, dass Sie mit Ihrer Meinung nicht die Mehrheit bilden (obwohl die heutige Gesellschaft durchaus Tendenzen zur Inquisitions- und Lynchjustiz hat). Ich als Jurist bin froh, dass der Typ einen Anwalt bekommt. Ich kenne duzende Fälle, wo man andere (benachteiligte) Leute versuchte zu instrumentalisieren und erst ein richtiges Verfahren samt Verteidiger und Gutachter konnten dies aufdecken. Und ich bin froh um Pflichtverteidiger, denn ohne sie könnte man garnicht Gericht führen. Es braucht alle.
      20 0 Melden
    • #10 27.04.2016 16:47
      Highlight @hiob: Ich habe extreme Hochachtung vor jenen Anwälten, welche "aussichtslose" Fälle verteidigen. Denn sie verteidigen nicht nur diese Angeschuldigten, sondern mindestens ebenso unsere Zivilisation und Rechtssystem, das dies eben gerade zwingend für alle Beschuldigten verlangtt. Gerade im französischsprachigen Raum haben prominente (oft linke) Anwälte die übelsten Nazis und andere Schwerverbrecher verteidigt. Wie Jacques Vergés, der Klaus Barbie, Milosevic und Carlos vor Gericht vertrat.
      9 0 Melden
    • bokl 27.04.2016 16:48
      Highlight Ich bin sehr froh leben wir in einem Rechtsstaat und er kriegt einen Anwalt. Ich gehe davon aus, dass die Informationen welche wir von den Behörden und Medien erhalten haben stimmen. Aber es braucht ein sauberes Rechtsverfahren, um all dies hieb- und stichfest zu beweisen. Ansonsten können wir gleich wieder zur Lynchjustiz übergehen.
      9 0 Melden

Heldenpolizist der Geiselnahme in Frankreich tot ++ Freund des Täters verhaftet

Der Polizist, der bei der Geiselnahme in einem französischen Supermarkt eine Frau beschützt hatte, ist tot. Der Beamte hatte sich gegen eine Geisel eintauschen lassen und wurde dabei schwer verletzt. Der 45-Jährige erlag in der Nacht auf Samstag seinen Verletzungen, wie Innenminister Gérard Collomb am Samstagmorgen mitteilte. Damit erhöhte sich die Zahl der bei dem islamistischen Angriff in Südfrankreich am Freitag getöteten Menschen auf vier.

Ein Angreifer hatte am Freitag bei mehreren Attacken …

Artikel lesen