International

Verglühender Meteorit: Feuerball erhellt Bangkok 

03.11.15, 10:18

So ein Meteorit kann ganz schön erhellend sein: Ein verglühender Feuerball hat in der wuselnden Millionen-Metropole Bangkok vorübergehend für beinahe taghelle Verhältnisse gesorgt. Wie Aufnahmen diverser Auto-Dashcams zeigen, verglühte der Himmelskörper gestern Abend kurz vor 21.00 Uhr Ortszeit in einem grün-blauen Feuerball. 2015 ist das keine Seltenheit, glaubt man denn der «American Meteorological Society». Seit Ende Oktober sollen die Bedingungen für derlei Sichtungen gar besonders günstig sein – das gilt noch bis zum 10. November. (tat)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Bangkok-Attentat: Auch malaysische Polizei verhaftet Verdächtige – die Hintergründe sind aber reichlich dubios

Ein Pakistaner sowie eine Frau und ein Mann aus Malaysia sind wegen des Bombenanschlags auf den Erewan-Schrein in Bangkok festgenommen worden. Die malaysischen Behörden wollen die drei Verdächtigen vorerst nicht an Thailand ausliefern.

Die Polizei in Malaysia hat bei den Ermittlungen zum tödlichen Bombenschlag in Bangkok drei Verdächtige gefasst. Es handele sich um einen Pakistaner sowie einen Mann und eine Frau aus Malaysia, sagte Polizeichef Chalid Abu Bakar. «Wir haben den Eindruck, dass die drei uns bei der Untersuchung helfen können», sagte er.

Die Festnahmen erfolgten demnach schon im vergangenen Monat. Derzeit ist laut Bakar nicht geplant, die Verdächtigen an Thailand auszuliefern. Malaysia arbeite aber eng mit den …

Artikel lesen