International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Französische Elefantendame bricht aus Zoo aus und spaziert seelenruhig durch Stadt 

11.05.17, 15:11 11.05.17, 16:06


Grosse Überraschung für die Bewohner der französischen Stadt Clermont-Ferrand: Am Mittwochnachmittag spazierte eine Elefantendame durch die Stadt. Das 4,5 Tonnen schwere Tier war von seinem Zuhause, einem Zirkus, geflohen, und auf dem Weg in Richtung Autobahn, als es eingefangen werden konnte. 

«Sie sah wohl, dass das Gras auf der anderen Seite der Autobahn grüner war», sagte ein Mitarbeiter des Zirkus gegenüber der Zeitung «La Montage». Die Elefantendame konnte ihre Freiheit aber nur kurze Zeit geniessen. Bereits Minuten nach ihrem Entkommen konnte sie wieder aufgegriffen werden. 

Verletzt wurde beim Ausflug des Dickhäuters niemand. Gemäss dem Zirkusmitarbeiter konnte der Elefant entkommen, weil Besucher seinen Käfig geöffnet hatten. 

(kün)

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charlie Brown 11.05.2017 19:53
    Highlight Nellie!

    1 0 Melden
  • azoui 11.05.2017 16:05
    Highlight ".....weil ein Besucher das Käfig geöffnet hat"
    Ich hoffe, die Raubtierkäfige sind besser gesichert :)
    12 0 Melden
    • phreko 11.05.2017 19:41
      Highlight Wenns dieselben erwischen würde, wären es wohl Kandidaten für den Darwin-Award.
      3 0 Melden
  • Die verwirrte Dame 11.05.2017 15:55
    Highlight Ein Wunder, wurde das schöne Tier nicht eingeschläfert.
    9 3 Melden
    • MaskedGaijin 11.05.2017 21:28
      Highlight zum glück war der zirkus nicht im wallis.
      7 0 Melden

Ariana Grandes hartes Jahr – nach Manchester und Mac Miller jetzt der nächste Tiefschlag

Die Verlobung zwischen Sängerin Ariana Grande und Komiker Pete Davidson ist offenbar gelöst. Eine Quelle aus dem Umfeld der Sängerin bestätigte am Montag gegenüber dem People-Magazin, was am Sonntag durch TMZ erstmalig gemeldet wurde. 

«Es war zu schnell zu viel», sagt die Quelle zu der Trennung. «Es hat keinen überrascht.» Zu den genauen Gründen äusserte sich bislang keiner, Davidsons Accounts im Internet wurden stillgelegt. 

Die Auflösung der Verlobung ist nur das letzte in einer …

Artikel lesen