International

Papst Franziskus attackiert Donald Trump: «Dieser Mann ist kein Christ»

Papst Franziskus mischt sich in den US-Wahlkampf ein. Zum Abschluss seines Mexiko-Besuchs kritisierte er Donald Trump. Dessen Pläne für einen Mauerbau entlang der Grenze seien unchristlich.

18.02.16, 18:36

Ein Artikel von

Bekommt von oberster Stelle eins an den Karren: Donald Trump
Bild: Matt Rourke/AP/KEYSTONE

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein: Papst Franziskus und Donald Trump. Der eine tritt demonstrativ bescheiden auf und predigt Versöhnung, der andere ist grossmäulig und hetzt gegen alles und jeden.

Nun hat das Oberhaupt der katholischen Kirche erstmals klar Stellung zum aussichtsreichsten Präsidentschaftsbewerber der US-Republikaner bezogen: «Dieser Mann ist kein Christ», sagte Franziskus über Trump. Der Multimilliardär ist Presbyterianer. Diese Religionsgemeinschaft gehört zu den reformierten Kirchen, die sich im 16. Jahrhundert vom Papst lossagten.

Bienvenido Francisco! Mexiko bereitet sich auf die Ankunft des Papas vor

Während seines Rückflugs von Mexiko nach Rom sagte Franziskus vor Reportern über Trump: «Eine Person, die nur daran denkt Mauern zu bauen, wo immer sie auch sein mögen, und nicht daran denkt, Brücken zu bauen, ist kein Christ. Das steht nicht im Evangelium.»

Der Papst vermied jedoch eine Aussage dazu, ob Katholiken in den USA Trump wählen sollten. «Da mische ich mich nicht ein», sagte Franziskus.

Der Multimilliardär reagierte umgehend auf die Äusserungen des Pontifex. Wenn die Terrororganisation «Islamischer Staat» (IS) den Vatikan angreife, würde der Papst sich noch wünschen und dafür beten, dass Trump Präsident sei.

syd/AP/Reuters

Herrlich bescheuert: #PostATrumpSelfie

Dildos anstatt Waffen

US-Präsidentschaftswahlen

Alleine gegen den Orangen-Mann: Hillary Clinton hat jetzt endlich eine Mission

Danke und tschüss, Bernie: 5 Lehren aus dem Super Tuesday

6 US-Präsidentschafts-Kandidaten, die ebenso schräg waren wie Trump – einer stolperte über seinen Schniedelwutz

Trump – oder die fatale Fehlspekulation der amerikanischen Superreichen

Amerikaner in der Schweiz: Auch im 51. Bundesstaat hat man Angst vor Trump

Der Trumphator

Nach «Super Tuesday»: Google verzeichnet extremen Anstieg an Suchanfragen zu Auswanderung

Klare Verhältnisse? Von wegen! Die Republikaner stehen vor einem quälend langen Drei-Kampf

Opa Underdogs Triumph – Bernie Sanders' zäher Kampf gegen das Establishment und Hillary Clinton

Warum die USA immer noch ein tolles Land sind und die Schweiz nicht vom Fleck kommt

Wahlkämpfer Bill Clinton: Der Zauber ist dahin

Das ist die Muslima, die sich mit Trump angelegt hat – und ihn trotzdem nicht hasst

Clinton und Trump zittern: Tritt Bloomberg an, investiert er eine Milliarde in den Wahlkampf

Sarah Palin im US-Wahlkampf: Trumps Frau fürs Grobe

Clintons Sex-Skandale im US-Wahlkampf: Der Sommer wird schmutzig

TV-Duell mit Clinton und Sanders: Jetzt zoffen sich auch die US-Demokraten

Trumps Strategie im US-Vorwahlkampf: Die Saat des Bösen

Diese Provokation ging zu weit: Zuckerberg und Ali steigen mit Trump in den Wahlkampf-Ring  

Trump will keine Muslime mehr einreisen lassen – die Reaktionen darauf: «Der ist komplett verwirrt!»

Trump macht sich über behinderten Reporter lustig, der eine seiner Lügen aufdeckte

Terror-Hype und Islamophobie: Amerikas Hassprediger drehen auf – und das weckt böse Erinnerungen

Heute in einem Jahr ist es so weit! Das grosse ABC zur US-Präsidentschaftswahl 

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
44
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
44Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grecko 19.02.2016 10:33
    Highlight Papst Franziskus macht einen guten Job, auch ich lehne das veraltete Weltbild der Kath Kirche ab. Aber Franziskus setzt sich sehr stark für Arme und Flüchtlinge ein, ausserdem finde ich es ein starkes Zeichen dass er den ultraextremistischen Trump kritisiert. Ich denke dass seine Aussage ein relativ starkes Gewicht auf die Wahlen hat da ein grosser Teil der amerikanischen Bevölkerung dem katholizismus angehört
    1 0 Melden
  • Jose Von Ah 19.02.2016 00:51
    Highlight Alle die hier radikal gegen den Christentum hetzen und gläubige als Vollidioten darstellen. Ihr seid doch sicher auch einverstanden das wir Ostern und Weihnachten abschaffen da die Mehrheit sich nicht mehr zu einem Glauben bekennt da ihr ja alle gebildete realisten seid und dementsprechend nur Leistung bzw. Wirtschaft etwas zählt sollten wir diesem zuliebe diese Tage schuften nicht? Ich selber bin auch nicht gläubig aber als Agnostiker brauche ich keine Sprüche klopfen sondern denke an leben und Leben lassen.
    16 3 Melden
    • Mate 19.02.2016 05:36
      Highlight weihnachten und ostern hat für die meisten nicht mehr viel mit glauben zu tun...
      3 0 Melden
    • Miss_Ann_Thropist 19.02.2016 10:21
      Highlight Weihnachten und Ostern? Meinst du die Wintersonnenwende und das Fruchbarkeitsfest, welche von Christen entfremdet wurden?
      3 1 Melden
  • Spooky 18.02.2016 23:20
    Highlight Nur so nebenbei: Jesus war ein Jude, kein Christ. Dass Jesus ein Christ war, haben die Christen ihm nachträglich angedichtet.
    3 4 Melden
  • thompson 18.02.2016 22:51
    Highlight God bless the Pope! Immer wieder lustig wie kleine Käfer die katholische Kirche kritisieren und in meiner Gegenwart plötzlich lobende Worte finden... Liebe Gutmenschen kämpft lieber gegen die Evangelikalen USA Pop Kirchen. Die katholische Schwester & Bruderschaft ist mit euch
    8 8 Melden
  • InfinityLoop 18.02.2016 21:33
    Highlight Trump zum Papst
    16 3 Melden
  • Miss_Ann_Thropist 18.02.2016 21:27
    Highlight Och, das Päspstchen wieder mal. Sagt ein paar Worte gegen die Kartelle in Mexiko und gegen Trump und wir vergessen alle, dass er der Kopf einer mysogynen, homophoben, korrupten, pädophilen, repressiven und steuerbefreiten weltweiten Organisation ist, welche jährlich Milliarden umsetzt. Und bevor mir jetzt jemand Demagogie vorwirft, ich liste nur belegbare Tatsachen auf ;-)
    23 32 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.02.2016 01:01
      Highlight Und dass diese "Organisation" viel Gutes auf der Welt leistet, kann man natürlich auch ausblenden. Man sollte aufhören immer nur das Negative zu sehen. Papst Franziskus ist ein Geschenk für die katholische Kirche und ein wirklich guter Mensch. Wenn du nicht Teil dieser "Organisation" sein möchtest, ist das dir überlassen, aber dann sollte man auch akzeptieren, dass es Menschen gibt denen der Glaube und die katholische Kirche sehr wichtig ist und vielleicht einfach mal auf die Schnauze sitzen.
      9 5 Melden
    • Miss_Ann_Thropist 19.02.2016 10:20
      Highlight Auf die Schnauze sitzen? Meinst du so wie Zensur oder so wie die katholische Kirche wenns um Missbrauchfälle geht?
      0 5 Melden
  • Mate 18.02.2016 21:02
    Highlight ach wie lustig, christen die sich darum streiten wer "echter" ist.
    24 5 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 20:16
    Highlight Der Vorsteher dieses nahöstlichen Todeskult wieder... Dass jemand kein Christ ist sehe ich als Auszeichnung. Jesus ist gekommen um das Schwert zu bringen, die Tochter und die Mutter zu entzweien (Matthäus 10.34). Ich fürchte Trump ist ein beispielhafter Christ.
    14 46 Melden
    • äti 18.02.2016 20:24
      Highlight wie heißt die Sekte?
      26 4 Melden
  • CableTiger 18.02.2016 20:12
    Highlight Rechter Politiker mit zuviel Geld und grosser Medienpräsenz...
    Habe gerade ein Déjà-vu ;)
    48 3 Melden
  • Mia_san_mia 18.02.2016 20:08
    Highlight Geile Antwort von Trump 💪🏻 da sieht man doch, dass der gut ist. Ich weiss nicht was alle für ein Problem mit ihm haben...
    6 85 Melden
    • Sapere Aude 18.02.2016 23:43
      Highlight Ganz einfach, weil das was Trump den lieben langen Tag erzählt normalerweise den Körper eines Menschen durch eine andere Öffnung verlässt als durch ein loses Mundwerk.
      5 0 Melden
  • mortiferus 18.02.2016 19:43
    Highlight Der Papa, nix gegen seine Person! Aber sein Amt. Ganz sicher bestimmt nicht der Papst wer ein guter Christ ist. Was ist den das Christentum schon? Das neue Testament? Das ist doch so was von lächerlich! Da würd ich ehr noch den Gnostiker oder Buddist. Wen es tatsächlich Gott(er) gibt dann bettet er vielleicht den Demiurg an, von wo will der das wissen. Dieses gebastel mit den Schriften, unmöglich sowas. Da würd ich doch glatt Moslem oder Jude, die ändern wenigstens nicht ständig ihre Meinung. Die Menschen die in die Kirche gehen sollten sich mal mit der Geschichte auseinander setzten.
    9 39 Melden
    • Watson-er 18.02.2016 19:57
      Highlight Haha ich denke dass der Papst um einiges mehr von der Geschichte, philosphie, kultur weiss als du,
      56 5 Melden
    • Anam.Cara 18.02.2016 22:06
      Highlight @mortiferus: Als nicht besonders religiöser Geburts-Katholik muss ich hier für den Franziskus mal eine Lanze brechen. Dieser Mann hat echt Format.

      Man kann für oder gegen die kath. Kirche (oder Religion allgemein) sein. Der Job des Pontifex bedingt, dass er die christlichen Werte, die Organisation (über 1 Mia Mitglieder) und den Vatikanstaat vertritt.

      Franziskus ist dabei erfrischend anders als seine Vorgänger. Er nimmt nach meiner Meinung die Bibel ernster und lebt mehr nach den Grundsätzen, die das Buch eigentlich vorsehen würde.
      24 1 Melden
  • Spooky 18.02.2016 19:19
    Highlight Was ist der Unterschied zwischen Trump und dem Papst?

    Trump ist kein Mafioso.
    13 75 Melden
    • Mia_san_mia 18.02.2016 20:04
      Highlight Der Papst schon? Erklär mir das mal, ich habe das gar nicht gewusst...
      34 5 Melden
    • Spooky 18.02.2016 20:14
      Highlight Informationen über Verbindungen des Vatikans zur Mafia kriegst du nicht auf dem Silbertablett serviert. Da genügt es nicht, die Schweizer Tages- oder Wochenzeitungen zu lesen. Ich mag dir das Recherchieren nicht abnehmen. Falls es dich interessiert, ein Tipp: Google Gianluigi Nuzzi!
      8 27 Melden
    • äti 18.02.2016 20:26
      Highlight noch ein Tipp: SVP
      12 4 Melden
    • äti 18.02.2016 20:28
      Highlight oder Logo: Scientology (ohne science)
      14 2 Melden
  • Domino 18.02.2016 19:16
    Highlight Ich bin auf Trumps Antwort gespannt.
    4 7 Melden
    • CableTiger 18.02.2016 20:01
      Highlight steht sogar im Artikel ;)
      ganz unten, letzter Abschnitt
      14 0 Melden
  • vRUS 18.02.2016 19:15
    Highlight Er ist mehr Christ als der Papst.
    4 90 Melden
    • Mia_san_mia 18.02.2016 20:04
      Highlight Wie geht denn das bitte?
      23 2 Melden
  • glüngi 18.02.2016 19:05
    Highlight Pontisway... Gute Aktion, das sage ich als atheist...
    Shots fired* möge das battle beginnen!

    20 1 Melden
  • Señor Ding Dong 18.02.2016 18:55
    Highlight Ich mag den neuen Papst. #Pontiswag
    63 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 20:57
      Highlight Mister thög könnten Sie mir bitte dieses #pontiswag erklären:)?
      3 0 Melden
    • Señor Ding Dong 19.02.2016 01:08
      Highlight Da gibt's nichts zu erklären. Ist eine spontane Wortschöpfung, um meine relative Sympathie zum neuen Papst auszudrücken ^^.
      2 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 18:50
    Highlight Trump’sche Logik..
    83 7 Melden
    • glüngi 18.02.2016 19:07
      Highlight Wie kann man so einen scheiss schreiben ohne lachen zu müssen? Trump ist wirklich der wohl beschränkteste Milliardär den es gibt.
      78 4 Melden
    • Luca Brasi 18.02.2016 19:11
      Highlight Fake Accounts sind manchmal echt unterhaltsam. ;)
      51 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 19:40
      Highlight Geiler Fake!
      26 1 Melden
    • glüngi 18.02.2016 19:43
      Highlight echt? dacht schon der sei echt xD würde ihm eine solche aussage voll zutrauen!
      29 2 Melden
    • Luca Brasi 18.02.2016 19:52
      Highlight @playec1992: Dazu müsste es aber ein blaues Häkchen haben und statt McDonald J. Trump müsste real Donald Trump stehen. Was sagt uns Ihre Annahme wohl über Ihre Meinung zu Trump? ;)
      6 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.02.2016 19:52
      Highlight Stimmt, Trump steht ja gar nicht zu seiner Herkunft.
      11 1 Melden
    • Mia_san_mia 18.02.2016 20:05
      Highlight Als ob das echt wäre...
      5 0 Melden
  • Paganapana 18.02.2016 18:48
    Highlight Der papst wird mir immer sympathischer :D
    57 5 Melden
  • Froggr 18.02.2016 18:44
    Highlight Trumps plan geht voll auf: alle sprechen über ihn. Aber niemand kapiert es.
    32 2 Melden
    • Mia_san_mia 18.02.2016 20:05
      Highlight Doch, ich!
      7 1 Melden
    • andersen 19.02.2016 09:22
      Highlight In der Christentum ist es wichtig : Die Versöhnung.
      Der Papst ist kein Hassprediger.
      Wie gesagt, wer kein Brücken bauen will, soll nicht Präsident von der USA werden.
      Der Trumpf ist nicht moderat.
      1 0 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen