International

Gebäude in Flammen in Ventura. Bild: AP/Ventura County Fire Department

Zehntausende fliehen in Kalifornien vor Flammen-Inferno – bereits 150 Gebäude zerstört

05.12.17, 16:45 05.12.17, 17:04

Schwere Waldbrände haben in Kalifornien Zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Über 150 Gebäude wurden zerstört.

Nach Angaben der Behörden brach das Feuer unweit der Ortschaft Ventura zwischen Santa Barbara und Los Angeles aus. In den betroffenen Bezirken waren nach einem Bericht der «Los Angeles Times» 260'000 Menschen ohne Strom.

Windböen führen zur explosionsartigen Ausbreitung der Brände. Bild: EPA/VENTURA COUNTY FIRE DEPARTMENT

Nach Angaben lokaler Medien breiteten sich die Brände explosionsartig aus und nahmen in kürzester Zeit bereits eine Fläche von mehr als 120 Quadratkilometern ein.

Die Behörden erwarteten, dass das Feuer in den Bergen zwischen Ventura und Santa Paula bis zu 200 Quadratkilometer Fläche umfassen würde. 27'000 Personen seien auf der Flucht vor den Flammen. Mehr als 150 Gebäude wurden zerstört, darunter auch ein grösseres Wohngebäude.

150 Gebäude wurden bereits zerstört. Bild: EPA/EPA

Hunderte Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen, die von starken Windböen immer neu angefacht wurden. «Die Aussichten für eine Eindämmung sind nicht gut», sagte Venturas Feuerwehrchef Mark Lorenzen der «Los Angeles Times»: «Wirklich, das wird von Mutter Natur entschieden.»

2017 war für Kalifornien und andere westliche Staaten der USA wegen anhaltender Trockenheit ein besonders schlimmes Waldbrandjahr. (whr/sda/dpa)

5000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Kalifornien

57s

5000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Kalifornien

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zu fett, Haarausfall, geistig «topfit» – Trumps Gesundheitszustand in 4 Punkten

Von wegen geistig verwirrt. Der Leibarzt des US-Präsidenten bescheinigt Trump beste Gesundheit. Doch es gibt ein Problem. 

Der 71-Jährige schwafelt manchmal wirres Zeugs, twittert Hasstiraden und futtert ununterbrochen Junk-Food. Nicht erst seit den Enthüllungen im Buch «Fire and Fury» zweifeln Experten, ob Trump überhaupt noch fähig ist, sein Amt als US-Präsident auszuüben. 

Leidet Trump unter Demenz? Oder gar Alzheimer? Von wegen, meint sein Leibarzt Ronny Jackson. Er hat am Dienstagabend die Ergebnisse des medizinischen Checks von vergangener Woche veröffentlicht – und will ein für allemal die …

Artikel lesen