International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mussten ihre Twitter-Accounts abtreten: Michelle und Barack Obama.  Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Auch die präsidialen Twitter-Accounts sind nun in den Händen der Trumps

Keine Stunde nach der Vereidigung Trumps zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten modifiziert sich der präsidiale Auftritt auf Social Media.

20.01.17, 23:37 21.01.17, 08:26


Über 34'000 Tweets zählt der offizielle Twitter-Account von Donald Trump – dem Geschäftsmann Donald Trump. Nachdem er während mehr als sieben Jahre im Durchschnitt täglich über 13 Tweets in die Welt hinauspustete, kriegt der frisch gebackene Präsident Trump nun einen neuen alten Twitter-Account. Und das nur knapp eine Stunde nach seiner Vereidigung.

Wie schon sein Vorgänger Barack Obama twittert in Zukunft auch Trump unter dem Namen @POTUS in die Welt hinaus. Obama musste derweil seinen Account zügeln. Neu heisst der 44. Präsident auf Twitter @POTUS44. Seine Follower und Tweets wurden direkt auf den neuen Namen übertragen.

Den ersten präsidialen Tweet setzte Trump aber noch auf seinem alten Profil ab.

Selbiges wie beim Präsidenten-Account geschah auch mit den Konten der First Lady, der man als Twitter-Nutzer unter dem Namen @FLOTUS folgen konnte. Seit 18.10 Uhr ist dort neu das Konterfei von Trumps Frau Melania zu sehen. Michelle Obama schreibt ihre Kurznachrichten nun unter @MichelleObama. (blu)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Trump will Auto-Zölle – die Industrie ist erzürnt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 21.01.2017 23:20
    Highlight Ich frage mich, was für eine Zahnpasta diese Leute benutzen. Ich würde sofort die gleiche kaufen.
    0 0 Melden
  • remim 21.01.2017 01:28
    Highlight Der Vollständigkeit halber:
    Aus dem @POTUS Twitter-Account von Barack Obama wurde @POTUS44 (verwaltet von der National Archives and Records Administration NARA). Barack Obama twittert jetzt wieder unter @BarackObama.
    Das Gleiche bei Michelle Obama @FLOTUS wurde zu @FLOTUS44 und sie twittert weiter unter
    @MichelleObama.
    0 0 Melden

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Der US-amerikanische Präsident Donald Trump verteidigte am Dienstag seinen Schreibstil auf Twitter. Dies geschah, nachdem er einige Kritik an seiner Schreibweise hatte einstecken müssen.

Dabei unterlief ihm ein Tippfehler, wie aus dem Original-Tweet zu entnehmen ist:

Das Problem liegt hier bei der Komposition «pour over», was mit «übergiessen» übersetzt wird. Was Trump eigentlich schreiben wollte, ist «pore over», was so viel heisst wie «genauer studieren.» Kurze Zeit später war der …

Artikel lesen