International

Er erinnert ein bisschen an den Höllenhund Kerberos: Der hässlichste Hund der Welt. Bild: MONICA M. DAVEY/EPA/KEYSTONE

Tadaa! «Martha» ist der «hässlichste Hund der Welt»

24.06.17, 15:40 24.06.17, 16:27

Lange Hautlappen hängen von «Marthas» Kopf, ihre Augen sind blutunterlaufen, ihr Fell grau - dafür ist die Hündin nun zum «Hässlichster Hund der Welt» gewählt worden. Das drei Jahre alte Tier gewann den Wettbewerb «World's Ugliest Dog» im kalifornischen Petaluma.

Die, ähm, glückliche Hundehalterin. Bild: MONICA M. DAVEY/EPA/KEYSTONE

Martha ist ein Mastino Napoletano - eine italienische Hunderasse, bekannt durch «Fang», den Hund von Wildhüter Hagrid in den Harry-Potter-Filmen. Sie ist eine Rettungshündin und Teil einer Hundestaffel in Sebastopol (Kalifornien). Dorthin gehen nun 1500 Dollar Preisgeld und eine 1.60 Meter hohe Trophäe.

Martha war über die Teilnahme am «World's Ugliest Dog» eher minder begeistert.  Bild: MONICA M. DAVEY/EPA/KEYSTONE

14 Tiere hatten am Freitagabend (Ortszeit) an der diesjährigen Auflage des seit den 70er Jahren laufenden Wettbewerbs teilgenommen. Im vergangenen Jahr hatte «Sweepee Rambo» gewonnen, ein blinder Chihuahua. Davor ging unter anderem «Quasi Modo», ein Pitbull-Schäferhund-Mix mit Buckel, als Sieger von der Bühne.

Hats leider nicht auf Platz 1 geschafft: Die niedliche Hündin Josy. Bild: MONICA M. DAVEY/EPA/KEYSTONE

Den Veranstaltern zufolge soll der Wettbewerb «den Geist und die Imperfektionen» der Tiere feiern, schliesslich machten diese die Hunde liebenswert. Viele hätten «ein Gesicht, wie es nur eine Mutter lieben könnte», heisst es auf der Webseite - aber der Wettbewerb sei für offen für alle Hunde, die im Inneren schöner als von aussen (sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jaing 24.06.2017 19:49
    Highlight Masslose Qualzucht.
    6 1 Melden
  • Schnuderbueb 24.06.2017 17:07
    Highlight Ich frage mich wer wirklich der hässlichste ist. Der chinese Koch oder der westlich Züchter? Bestimmt nicht der Hund!
    24 3 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen