International

Katzenhaar führt US-Polizei zu mutmasslicher Paketbomberin

25.11.17, 22:04 26.11.17, 10:11

Bild: AP/Texas Department of Public Safety via Houston Chronicle

Katzenhaar hat der Polizei in den USA geholfen, eine Frau festzunehmen, die 2016 Paketbomben an den damaligen Präsidenten Barack Obama und den texanischen Gouverneur Greg Abbott verschickt haben soll.

Die 46-Jährige wurde in diesem Monat angeklagt, wie unter anderem die «San Antonio Express-News» berichtete. Nur Abbott hatte seinerzeit das Päckchen geöffnet, blieb aber unverletzt: Der Zeitung zufolge explodierte der Sprengsatz nicht, weil der Gouverneur beim Öffnen eine andere Methode anwendete, als von der mutmasslichen Täterin vorgesehen war.

Das Päckchen an Obama und eine dritte Bombensendung an die US-Sozialversicherungsbehörde erreichten die Adressaten nicht: Sie wurden routinemässig vorher von Sicherheitspersonal abgefangen. In allen drei Fällen hätten die Empfänger getötet oder schwer verletzt werden können.

Auf die Spur der Frau wurde die Polizei zunächst durch Überreste eines alten Adressenaufklebers und Katzenhaar geführt, wie es unter Berufung auf Gerichtsunterlagen weiter hiess.

Abbott. Bild: AP/AP

Demnach verpackte die mutmassliche Täterin ihre für Abbott bestimmte selbstgebastelte Bombe in einem Päckchen, das ihr selber vorher zugeschickt worden war. Die Tierhaare hafteten den Berichten zufolge unter dem Adresslabel des Kartons, der für Obama bestimmt war, und stammten von einer der Katzen der Frau.

Den Gerichtsunterlagen zufolge war die Angeklagte wütend, weil sie keine finanzielle Unterstützung von ihrem Ex-Mann erhalten hatte. Sie habe dafür Abbott mitverantwortlich gemacht und sich an der Sozialbehörde für einen abgewiesenen Antrag rächen wollen. Motiv für den versuchten Anschlag auf Obama sei schlicht eine tiefe Abneigung gegenüber dem Präsidenten gewesen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Oprah for President! 5 Gründe, warum Winfrey gegen Trump antreten wird

Ihre kämpferische Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes hat weit über Hollywood hinaus für Begeisterung gesorgt. Steigt US-Talkstar Oprah Winfrey 2020 gegen Donald Trump in den Ring? Die Zeichen mehren sich. 

Sie stahl mit ihrer flammenden Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes von Sonntagnacht allen die Show. Jetzt wird die  afro-amerikanische Talkmaster-Legende Oprah Winfrey auf allen Kanälen bereits als demokratische Herausforderin von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2020 gefeiert. «Sie überlegt sich ernsthaft, als Präsidentin zu kandidieren», sagen nun Freunde von ihr zu CNN. 

Im TV-Jargon würde man vom «Magic Moment» sprechen: Die emotionale Rede der …

Artikel lesen