International

Die Tage der 180 Jahren alten Magnolie vor dem Weissen Haus sind wohl bald gezählt.  Bild: AP/AP

Melania Trump lässt einen ganz besonderen Baum fällen – allerdings nicht ohne Grund

27.12.17, 05:04 27.12.17, 07:53

Das Schicksal einer gut 180 Jahre alten Magnolie bewegt derzeit die USA. Nach Medienberichten vom Dienstag droht dem vor der Südseite des Weissen Hauses in Washington stehenden Baum jetzt die Kettensäge.

Die Magnolie schwächelt altersbedingt und droht trotz aller Stützen umzustürzen. Experten hatten die Magnolie in den vergangenen Monaten wiederholt untersucht und nach möglichen Wegen zur Rettung des riesigen Baumes gesucht – allerdings vergebens.

Melania Trump möchte den Baum erhalten.  Bild: AP/AP

Jetzt solle die mehrere Meter hohe Magnolie auf Anweisung der First Lady Melania Trump zurückgeschnitten und eventuell in kleinen Teilen erhalten werden, berichteten US-Medien. «Sie hat darum gebeten, das Holz aufzuheben und Setzlinge bereitzuhalten, sollte es eine Möglichkeit geben, eine neue Magnolie in dem Bereich zu pflanzen», wurde ihre Sprecherin Stephanie Grisham zitiert.

Die Magnolie wurde 1835 vom damaligen US-Präsidenten Andrew Jackson bei dessen Einzug ins Weisse Haus gepflanzt. Es soll dem Vernehmen nach der Lieblingsbaum seiner Frau Rachel gewesen sein, die nur wenige Tage nach seinem Wahlsieg starb. Der Baum habe in den fast zwei Jahrhunderten einen grossen Teil der Geschichte der USA miterlebt. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Was machen vier Schweizer, nachdem sie über den Atlantik gerudert sind?

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Und jetzt erklärt dir die Queen, wie du eine Krone nicht tragen solltest

2Pac als Geist, Snoop Dogg als Professor: #BlackHogwarts verleiht Harry Potter mehr Swag 

Er erfand die Champagner-Dusche auf dem Siegerpodest – jetzt ist Dan Gurney tot

Skandal bei PSG-Sieg – hier kickt der Schiri einen Nantes-Spieler und zeigt ihm dann Rot

Statt Kündigung in Schule geschickt: Unternehmerin hilft Analphabeten

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Seiten

Ich lösche WhatsApp – und alle sind schockiert 

Wie die Armee im Kalten Krieg: Die SRG ist die «heilige Kuh» von Mitte-links

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Petrum 27.12.2017 13:22
    Highlight Watson wird immer mehr zu Buzzfeed....
    6 1 Melden
  • walsi 27.12.2017 09:31
    Highlight Was für eine Überraschung, Bäume können sterben und Trump, oder jemand aus seinem Umfeld ist nicht Schuld. Diese Magnolie ist wahrscheinlich schon wesentlich älter geworden als so manch eine Artgenossin von ihr.
    9 0 Melden
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 27.12.2017 09:00
    Highlight Und in China ist gerade ein Sack reiss umgefallen.
    Da bin ich aber froh, das der Baum gerade " die Medien bewegt", endlich wird einmal kritisch über Trump berichtet.
    9 1 Melden
  • chandler 27.12.2017 08:48
    Highlight Ich würde auch tot umfallen wenn Trump neben mir wohnen würde
    8 10 Melden
  • Alberto Bisaccia 27.12.2017 08:37
    Highlight Danke Watson für die wichtige Nachricht. Immerwieder schön auf euer Clickbaiting zu reagieren... #mesöttsjaeigentlechwüsse
    10 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.12.2017 07:31
    Highlight Das ist jetzt aber ein gar reisserischer Titel, liebes,Watson! Bitte gebt die Tatsachen korrekt wieder: der Baum ist krank und droht von sich aus umzufallen. Melania Trump tut hier genau das Richtige. Man muss die Trumps nicht mögen, aber wenn sie mal was richtig machen soll man es auch entsprechend den Tatsachen sagen.
    171 2 Melden
    • Tiny Rick 27.12.2017 08:46
      Highlight Finde ich auch. Solche reisserischen Titel schaden dem Journalismus
      17 0 Melden
  • Cocos-Hunter 27.12.2017 07:03
    Highlight watdon, was soll dieser reisserische Titel? Ich bin ja kein Trumpfan, aber dieser Titel ist wirklich deplatziert
    101 2 Melden
  • Bazoo 27.12.2017 06:17
    Highlight Irgendwie ist der Titel ja schon nicht so fair.. Ich mag die doofe Melania ja echt nicht. Aber wenigstens hat sie dafür gesorgt, oder versucht es zumindest, einen Teil des Baumes zu erhalten oder mindestens Stecklinge davon zu behalten. Finde ich eine super Aktion. Wenn der Baum zu alt und krank ist ist das eben so. Das ist ausnahmsweise weder Trumps noch Merkels Schuld ;-)
    115 3 Melden

Oprah for President! 5 Gründe, warum Winfrey gegen Trump antreten wird

Ihre kämpferische Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes hat weit über Hollywood hinaus für Begeisterung gesorgt. Steigt US-Talkstar Oprah Winfrey 2020 gegen Donald Trump in den Ring? Die Zeichen mehren sich. 

Sie stahl mit ihrer flammenden Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes von Sonntagnacht allen die Show. Jetzt wird die  afro-amerikanische Talkmaster-Legende Oprah Winfrey auf allen Kanälen bereits als demokratische Herausforderin von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2020 gefeiert. «Sie überlegt sich ernsthaft, als Präsidentin zu kandidieren», sagen nun Freunde von ihr zu CNN. 

Im TV-Jargon würde man vom «Magic Moment» sprechen: Die emotionale Rede der …

Artikel lesen