International

Silvio Berlusconi: Der 81-Jährige würde am liebsten wieder Ministerpräsident werden. Bild: EPA ANSA

Berlusconi muss nach Bunga-Bunga-Prozess wieder vor Gericht antraben

30.11.17, 22:07 01.12.17, 06:29

Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss sich italienischen Medienberichten zufolge von Februar an wieder vor Gericht verantworten.

Dem 81-Jährigen werde vorgeworfen, einem Pianisten für eine Falschaussage in dem spektakulären Prozess um die «Bunga Bunga Partys» in seiner Villa Arcore bei Mailand 2013 monatlich 3000 Euro gezahlt zu haben.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag unter Berufung auf das Gericht in Siena. Demnach soll der Prozess am 1. Februar starten.

Ein weiteres Verfahren in Sachen Zeugenbestechung soll bereits im Januar vor einem Gericht in Mailand beginnen, wo sich Berlusconi laut «Corriere della Sera» mit mehr als 20 weiteren Angeklagten verantworten muss. Mehreren Tänzerinnen und Showgirls werden dabei Falschaussagen gegen Bezahlung vorgeworfen.

Die Vorwürfe der Zeugenbestechung sind nicht neu: Die Staatsanwaltschaft hatte schon nach dem Ende des Prozesses, der 2015 mangels Beweisen in letzter Instanz mit einem Freispruch endete, vermutet, dass Berlusconi Zeugen mehr als zehn Millionen Euro gezahlt haben soll, um Aussagen zu seinen Gunsten zu machen.

Dem dreimaligen Regierungschef war damals Amtsmissbrauch vorgeworfen worden. Ausserdem war Berlusconi angeklagt, bei den «Bunga Bunga Partys» Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben, darunter mit der Tänzerin «Ruby».

Tänzerin «Ruby» und Silvio Berlusconi: Noch ist die Angelegenheit nicht gegessen.  Bild: AP PRESL

Sechs Jahre nach dem Ende seiner skandalgeprägten Amtszeiten nimmt der 81-Jährige derzeit wieder Einfluss auf die italienische Politik. Ginge es nach ihm, würde er für seine konservative Partei Forza Italia wieder für das Amt des Ministerpräsidenten antreten.

Berlusconi darf bis 2019 allerdings keine politischen Ämter annehmen, wogegen er beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte klagte. Wann die Grosse Kammer über die Beschwerde entscheidet, ist noch unklar. (cma/sda/dpa)

Berlusconi riecht den Duft des Sieges

55s

Berlusconi riecht den Duft des Sieges

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Was machen vier Schweizer, nachdem sie über den Atlantik gerudert sind?

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Und jetzt erklärt dir die Queen, wie du eine Krone nicht tragen solltest

2Pac als Geist, Snoop Dogg als Professor: #BlackHogwarts verleiht Harry Potter mehr Swag 

Er erfand die Champagner-Dusche auf dem Siegerpodest – jetzt ist Dan Gurney tot

Skandal bei PSG-Sieg – hier kickt der Schiri einen Nantes-Spieler und zeigt ihm dann Rot

Statt Kündigung in Schule geschickt: Unternehmerin hilft Analphabeten

Du streamst gern Serien und Filme? Dann Hände weg von diesen Seiten

Ich lösche WhatsApp – und alle sind schockiert 

Wie die Armee im Kalten Krieg: Die SRG ist die «heilige Kuh» von Mitte-links

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • piedone lo sbirro 01.12.2017 08:19
    Highlight The Godfather

    1 0 Melden
  • Markus K 01.12.2017 02:55
    Highlight Diese Lachen kenne ich doch!
    Kann es wirklich sein?

    Ja, er ist es! Er ist es ganz bestimmt!

    Sieht es denn niemand?!?
    Oder WILL es niemand sehen?

    Christoph Mörgeli ist der uneheliche Sohn von Berlusconi!
    7 1 Melden
  • Frank Drabin 30.11.2017 23:52
    Highlight Bunga Bunga Party... sponsored by Pfizer?
    5 0 Melden
  • Jaing 30.11.2017 22:29
    Highlight Ist das auf dem Bild Berlusconi oder eine Wachsfigur?
    40 0 Melden
    • roger.schmid 30.11.2017 23:01
      Highlight @Jaing: Man weiss es nicht.. ich vermute es handelt sich um ein Plastinat.
      5 0 Melden
    • zombie woof 01.12.2017 04:47
      Highlight Barbie Berlusconi
      3 0 Melden
  • wipix 30.11.2017 22:21
    Highlight Irgenwie hab ich Berlisconi schon fast vergessen und merke dann: es wir immer noch schlimmer, Trump!
    18 1 Melden
    • Frank Drabin 30.11.2017 23:53
      Highlight Schlimmer....? schwer zu sagen.
      2 0 Melden
    • m. benedetti 01.12.2017 11:35
      Highlight Trump? Wie wär‘s mit Bill Clinton oder JFK?
      0 5 Melden

Oprah for President! 5 Gründe, warum Winfrey gegen Trump antreten wird

Ihre kämpferische Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes hat weit über Hollywood hinaus für Begeisterung gesorgt. Steigt US-Talkstar Oprah Winfrey 2020 gegen Donald Trump in den Ring? Die Zeichen mehren sich. 

Sie stahl mit ihrer flammenden Rede zur Metoo-Debatte bei den Golden Globes von Sonntagnacht allen die Show. Jetzt wird die  afro-amerikanische Talkmaster-Legende Oprah Winfrey auf allen Kanälen bereits als demokratische Herausforderin von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen 2020 gefeiert. «Sie überlegt sich ernsthaft, als Präsidentin zu kandidieren», sagen nun Freunde von ihr zu CNN. 

Im TV-Jargon würde man vom «Magic Moment» sprechen: Die emotionale Rede der …

Artikel lesen