International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Falls noch jemand Zweifel daran hatte, dass Donald Trump als US-Präsident ungeeignet ist: Mit diesem Beitrag werden sie ausgeräumt

03.03.16, 14:59 04.03.16, 11:33

John Oliver – die humorvolle Version von Viktor Giacobbo für englischsprechende – hat schon einige Mächtige ins Boxhorn gejagt. Unvergessen, wie er mit der FIFA und Sepp Blatter abgerechnet hat oder Edward Snowdens Enthüllungen anhand von Genital-Bildern erklärte.

Jetzt hat sich der scharfzüngige Brite im Dienste des US-amerikanischen Pay-TV-Senders HBO aber selbst übertroffen. Sein Thema: Donald Trump. In knapp 25 Minuten macht er den republikanischen Präsidentschaftsanwärter derart zur Schnecke, dass ihn ab jetzt wohl alle 16 Millionen Menschen, die den Beitrag bereits gesehen haben, nur noch Donald Drumpf nennen (Drumpf ist laut Oliver der ursprüngliche Name der Trump-Familie, die einst aus Deutschland in die USA eingereist waren).

Oliver lässt kein gutes Haar an Trump und zählt genüsslich all dessen gescheiterten Projekte und Investitionen auf (und davon gibt es einige). Er beschreibt das Geschäftsmodell Trumps, berichtet von den Geschädigten und deckt seine Lügen und Doppeldeutigkeiten auf.

Nach dem Beitrag stellt sich dem Betrachter eigentlich nur eine Frage: Wie kann dieser Mann immer noch Favorit im Rennen um das Amt des Präsident der Vereinigten Staaten sein? (aeg)

US-Präsidentschaftswahlen

Alleine gegen den Orangen-Mann: Hillary Clinton hat jetzt endlich eine Mission

Danke und tschüss, Bernie: 5 Lehren aus dem Super Tuesday

6 US-Präsidentschafts-Kandidaten, die ebenso schräg waren wie Trump – einer stolperte über seinen Schniedelwutz

Trump – oder die fatale Fehlspekulation der amerikanischen Superreichen

Amerikaner in der Schweiz: Auch im 51. Bundesstaat hat man Angst vor Trump

Der Trumphator

Nach «Super Tuesday»: Google verzeichnet extremen Anstieg an Suchanfragen zu Auswanderung

Klare Verhältnisse? Von wegen! Die Republikaner stehen vor einem quälend langen Drei-Kampf

Opa Underdogs Triumph – Bernie Sanders' zäher Kampf gegen das Establishment und Hillary Clinton

Warum die USA immer noch ein tolles Land sind und die Schweiz nicht vom Fleck kommt

Wahlkämpfer Bill Clinton: Der Zauber ist dahin

Das ist die Muslima, die sich mit Trump angelegt hat – und ihn trotzdem nicht hasst

Clinton und Trump zittern: Tritt Bloomberg an, investiert er eine Milliarde in den Wahlkampf

Sarah Palin im US-Wahlkampf: Trumps Frau fürs Grobe

Clintons Sex-Skandale im US-Wahlkampf: Der Sommer wird schmutzig

TV-Duell mit Clinton und Sanders: Jetzt zoffen sich auch die US-Demokraten

Trumps Strategie im US-Vorwahlkampf: Die Saat des Bösen

Diese Provokation ging zu weit: Zuckerberg und Ali steigen mit Trump in den Wahlkampf-Ring  

Trump will keine Muslime mehr einreisen lassen – die Reaktionen darauf: «Der ist komplett verwirrt!»

Trump macht sich über behinderten Reporter lustig, der eine seiner Lügen aufdeckte

Terror-Hype und Islamophobie: Amerikas Hassprediger drehen auf – und das weckt böse Erinnerungen

Heute in einem Jahr ist es so weit! Das grosse ABC zur US-Präsidentschaftswahl 

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
46
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 04.03.2016 05:18
    Highlight Wir haben keine Zweifel, das wissen wir. Dafür brauchen wir nicht zwei Anti-Trump Artikel von täglich, macht mal wieder etwas Anderes :-)
    11 31 Melden
  • Gelöschter Benutzer 03.03.2016 22:53
    Highlight Da Trump gehörig austeilt, ist es natürlich legitim, zurückzuschlagen. Was aber in der allgemeinen Erheiterung und Empörung hier nicht vergessen werden darf: Wirklich übel wird es, wenn Marco Rubio Präsident würde. Dagegen ist Trump ein lustiger Onkel.
    22 4 Melden
    • Stefan von Siegenthal 04.03.2016 00:14
      Highlight Was ist bei Rubio im argen?
      3 5 Melden
    • Aegnor 04.03.2016 00:20
      Highlight Ich befürchte, dass Trump sehr viel schlimmer wäre. Der Typ hat 80% seiner Unternehmungen an die Wand gefahren, ruft öffentlich zu Kriegsverbrechen auf, lügt nach Strich und Faden und hat das diplomatische Geschick eines Esels. Was kann da noch schlimmer sein?
      35 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 04.03.2016 10:11
      Highlight Zu Rubio und Cruz empfehle ich einen Artikel auf den Nachdenkseiten oder Telepolis:

      http://www.nachdenkseiten.de/?p=30660

      http://www.heise.de/tp/news/Was-kaeme-mit-Trump-3126805.html
      9 0 Melden
    • Stefan von Siegenthal 04.03.2016 10:44
      Highlight Danke für die Links!
      4 0 Melden
  • n3utrino 03.03.2016 22:39
    Highlight Mann könnte ja mal einen Pic Drumpf machen am Mittwoch.
    66 2 Melden
  • Miicha 03.03.2016 22:30
    Highlight Ich wünschte ich könnte in den USA wählen. Wenn der Präsident wird geht es nicht nur mit Amerika bergab...
    27 4 Melden
  • Madison Pierce 03.03.2016 22:09
    Highlight Das Video ist lustig, aber trotzdem bedrückt es mich. In den USA war Politik schon immer schriller als bei uns, aber es wird immer schlimmer.

    Sich über einen Kandidaten wegen seiner Frisur oder dem Namen seiner Vorfahren lustig zu machen ist doch Kindergarten. In einer Comedy-Show mag das gehen, aber das halbe Internet ist voll davon.

    Gegen Trump spricht sehr viel. Er ist nicht konsensfähig, ein Rassist, Opportunist und hält nichts von Menschenrechten. Dagegen kann man argumentieren oder ihn mit Nichtbeachtung strafen. Aber zum Lachen ist es nicht, dass so jemand evtl. Präsident wird.
    36 7 Melden
  • Muggeseckli 03.03.2016 21:41
    Highlight Ich habe schon lange kein so tolles und unterhaltsames Video mehr gesehen! Grosses Kompliment!👏🏻👏🏻
    30 4 Melden
  • walsi 03.03.2016 20:24
    Highlight Wenn Trump wirklich so ein schlechter Geschäftsmann ist wie in diesem Beitrag von John Oliver gezeigt wird. Dann frage ich mich wie Trump sein Vermögen gemacht hat. Kurz gesagt, der Bericht ist extrem einseitig.
    9 116 Melden
    • Gähn on the rocks 03.03.2016 20:55
      Highlight Du musst dich nicht fragen, sondern informieren:
      1. hat Drumpf gaanz viel Geld geerbt
      2. hat er es mit Immobiliengeschäften und Misswahlen vermehrt.
      Z.T. baute er seine Türme mit illegalen Arbeitern, usw. Tscheggsch?
      100 2 Melden
    • Baba 03.03.2016 20:56
      Highlight Erben...
      57 3 Melden
    • acvodad 03.03.2016 21:11
      Highlight wird sogar im beitrag erwähnt :S
      53 1 Melden
    • Pana 03.03.2016 21:28
      Highlight Und ich frage mich, ob du den Beitrag komplett angeschaut hast... Ist einer der Hauptpunkte, der widerlegt wird.
      53 1 Melden
    • no0815girl 04.03.2016 15:49
      Highlight Beitrag nicht verstanden? Er hat sein Geld geerbt und ist trotzdem mal bankrott gegangen. Spricht nicht gerade für Erfolg.
      7 0 Melden
  • meerblau 03.03.2016 19:09
    Highlight Na, wenn Drumpf Präsi wird, ist das Thema TTIP auch Geschichte.
    31 2 Melden
    • Thanatos 03.03.2016 20:52
      Highlight Das wäre das einzig positive daran...
      35 1 Melden
  • m:k: 03.03.2016 18:52
    Highlight John Oliver ist super und dieser Beitrag einfach genial. Aber leider ist es eben so:
    25 2 Melden
  • pamayer 03.03.2016 18:10
    Highlight Hoffe, die amis sehen das auch so und STIMMEN ENTSPRECHEND!
    39 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 03.03.2016 17:40
    Highlight john oliver...geil wie immer.
    58 1 Melden
  • ovatta 03.03.2016 17:40
    Highlight Wie könnt ihr John Oliver mit Viktor Giacobbo vergleichen? Der hat ja gar keine Ohren!
    86 1 Melden
  • Karl Müller 03.03.2016 17:23
    Highlight Wo kann ich mir ein solches "Boxhorn" kaufen, im Sportartikelgeschäft oder Musikhandel? Oder hat hier das Korrekturprogramm einen Bock geschossen? ;)
    17 5 Melden
  • Ignorans 03.03.2016 17:17
    Highlight Einer der schwächeren Beiträge von "Last Week Tonight". Könnte über jeden amerikanischen Politiker gemacht werden. Würden Obama’s Versprechen mit seinen Taten verglichen, käme das auch nicht schön (Guantanamo und Immigranten etc. nicht gelöst...).
    16 158 Melden
    • Gähn on the rocks 03.03.2016 17:51
      Highlight Momoll, das braucht eine spezielle Denkweise, um Obama und Drumpf miteinander zu vergleichen zu wollen.
      Zeugt von fundamentalen Nichtkenntnissen der amerikanischen Politik.
      119 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 03.03.2016 17:52
      Highlight Auch nur weil ihn die Rebuplikaner systematisch verhinderten, und nach Bushs Chaos war klar das man zu erst aufräumen muss bevor man ein Land regieren kann!
      95 3 Melden
    • Grecko 03.03.2016 21:27
      Highlight Obama hat einen guten Job gemacht, natürlich sehen das nicht alle so. Aber wenn Drumpf als nächstes kommt dann werden sich viele nach Obama zurücksehnen.
      41 2 Melden
    • no0815girl 04.03.2016 15:50
      Highlight Obama hat wenigstens probiert, seine Wahlversprechen wahr zu machen und auch einiges erreicht. Zaubern kann halt auch er nicht.
      6 3 Melden
  • Nameless Hero 03.03.2016 16:58
    Highlight Ist das jetzt böse?
    186 7 Melden
    • Ignorans 03.03.2016 17:13
      Highlight Nein, aber doof.
      23 80 Melden
    • Gelöschter Benutzer 03.03.2016 17:28
      Highlight 😂😂😂 made my day
      53 3 Melden
    • Gähn on the rocks 03.03.2016 17:35
      Highlight Ich finds treffend! Fabelhaft.
      37 2 Melden
    • Phippe 03.03.2016 18:09
      Highlight Das könnte eigentlich ein schlechtes Jass-Handbuch sein😂
      53 2 Melden
    • murphyslaw 03.03.2016 20:04
      Highlight Hammer! 😂
      10 2 Melden
  • Pana 03.03.2016 16:57
    Highlight Danke Watson, bitte mehr davon. Noch nie hatte ein TV Programm solch einen Fixplatz in meiner wöchentlichen Routine, wie Last Week Tonight. #MakeDonaldDrumpfAgain
    86 3 Melden
  • alessawardo 03.03.2016 16:50
    Highlight Die Drumpf-Anhänger schenken der Lügenpresse doch [leider] keinen Glauben!

    53 3 Melden
    • Pana 03.03.2016 17:24
      Highlight Richtig. Von den mittlerweile 80 Millionen Views (Watson das Original ist auf Facebook, nicht nur Youtube), werden die, die es eigentlich sehen sollten, nur einen kleinen Teil ausmachen. Leider.
      35 2 Melden
  • "let's dance" 03.03.2016 16:45
    Highlight Kommt doch wirklich nicht drauf an wer ins weisse Haus zieht, es ändert sowieso nichts. Die USA bleibt ein Macht und Kriegs geiles Land.
    25 83 Melden
    • ovatta 03.03.2016 17:42
      Highlight Auf ein bisschen mehr oder weniger Krieg kommts schon an!
      62 1 Melden
  • Tatwort 03.03.2016 16:36
    Highlight Einfach nicht vergessen, den Drumpfinator zu installieren. Damit hat man jedesmal, wenn Trump erwähnt wird, ein "After-Picdump-Lächeln" im Gesicht.
    55 1 Melden
  • posti 03.03.2016 16:26
    Highlight Naja seinen Fans wird das leider egal sein.
    Der Mann ist ein grosskotziger Dummschwätzer das kommt an. Ist ja in der CH nicht anders (siehe SVP)
    116 16 Melden
  • louis_toot 03.03.2016 16:12
    Highlight John Oliver ist absolut genial. Es lohnt sich, auch ältere Folgen anzusehen. Ich wünsche mir eine vergleichbare Sendung für die Schweiz!
    89 4 Melden
  • Fabian Gressly 03.03.2016 15:39
    Highlight Kleinwüchsig..? Mit 1.83 m? Na, zum Glück bin ich 5 cm grösser....

    Ansonsten: Wir brauchen mehr John Olivers auf dieser Welt!
    87 5 Melden
  • Baba 03.03.2016 15:39
    Highlight Herrlich! Aber wann checken's Drumpfs Anhänger??
    65 5 Melden
  • Ramon007 03.03.2016 15:37
    Highlight John Oliver ist zwar genial, aber doch nicht kleinwüchsig...
    64 3 Melden
    • Adrian Eng 03.03.2016 15:42
      Highlight stimmt. Ist er nicht. Habens korrigiert. Merci!
      49 1 Melden

«Das sind Tiere» – Trump spricht wieder einmal über Migration

US-Präsident Donald Trump hat sich erneut abfällig über Migranten geäussert. Bei einem Treffen mit Republikanern im Weissen Haus am Mittwoch bezeichnete er einige Einwanderer als «Tiere».

«Es gibt Leute, die ins Land kommen oder versuchen ins Land zu kommen, und wir bringen die Leute wieder ausser Landes», sagte Trump. «Man kann gar nicht glauben, wie schlimm diese Menschen sind, das sind keine Menschen, das sind Tiere, und wir bringen sie wieder ausser Landes.»

Demokratische Politiker …

Artikel lesen