International

Dieser sympathische 18-jährige Arzt ohne Ausbildung und Lizenz möchte dich gerne behandeln. Mit Luft, Wasser und Licht.

Ein 18-Jähriger hat sich in Florida als Arzt ausgegeben und Patienten empfangen. Ein verdeckter Ermittler kam ihm auf die Schliche.

18.02.16, 00:09 18.02.16, 06:26

Ein Artikel von

Im US-Bundesstaat Florida hat ein 18-Jähriger eine Arztpraxis eröffnet – dabei ist er gar kein Arzt. Die Polizei kam ihm auf die Schliche, als ein verdeckter Ermittler der Praxis einen Besuch abstattete. Der 18-Jährige habe ihn untersucht und ihm seinen ärztlichen Rat angeboten, heisst es in einer Mitteilung der Polizei. Anschliessend wurde er festgenommen.

Es sei bereits das zweite Mal, dass er vorgegeben habe, Arzt zu sein, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums von Florida auf Anfrage. Schon im vergangenen Jahr habe es eine Unterlassungsanordnung gegen ihn gegeben.

Das hielt den 18-Jährigen aber offensichtlich nicht davon ab, es erneut zu versuchen. Im Internet findet sich sogar eine Website der Praxis. Dort wird der junge Mann als Profi beschrieben, der sich um seine Patienten sorge. Er arbeite mit Luft, Wasser, Licht und Wärme sowie Kräutertherapie, naturheilkundlichen Verfahren und Elektrotherapie.

Im Kurznachrichtendienst Twitter kommentierte das Büro des Sheriffs den Fall so: «Nur weil du eine Staffel von Grey's Anatomy geschaut hast, kannst du noch nicht als Arzt arbeiten.» (kry/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen