International

Sind sich spinnefeind: Präsidentschaftskandidat Donald Trump und Nachrichtenmoderatorin Megyn Kelly.
Bild: John Minchillo/AP/KEYSTONE

Trump hat «kei Luscht» auf TV-Debatte der Republikaner — weil ihm die Moderatorin nicht passt

«Mr. Trump spielt keine Spielchen»: Bei der kommenden TV-Debatte der US-republikanischen Präsidentschaftsbewerber wird Donald Trump fehlen. Er hat abgesagt — auch, weil ihm die Moderatorin nicht passt. Die beiden haben bereits eine lange Geschichte.

27.01.16, 04:09 27.01.16, 07:30

Ein Artikel von

Der Zwist zwischen dem US-Sender Fox News und dem republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat einen neuen Höhepunkt erreich: Der Milliardär sagte seine Teilnahme an der geplanten TV-Debatte am kommenden Donnerstag in Iowa ab. Stattdessen werde er bei einer alternativen Veranstaltung Geld für Veteranen sammeln, heisst es in einer Mitteilung seines Wahlkampfteams.

Zuvor hatte sich Trump bei einer Pressekonferenz verwundert darüber gezeigt, dass Fox News vorhabe, erneut Megyn Kelly als Moderatorin einzusetzen. Mit ihr war Trump bereits mehrfach aneinandergeraten: Im vergangenen August hatte er sich bei einer Debatte abfällig über sie geäussert. Trump wurde vorgeworfen, eine Anspielung auf Menstruationsblutungen gemacht zu haben, was er zurückwies.

Come at me: Megyn Kelly und Donald Trump haben schon einige denkwürdige Duelle vor laufender Kamera ausgetragen.
Bild: KEVIN LAMARQUE/REUTERS

Kurz darauf legte Trump via Twitter nach: «Ist euch aufgefallen, dass das Leichtgewicht Megyn Kelly ständig auf mich losgeht?», twitterte er. «Sie wird völlig überbewertet!» Er warf Fox News vor, ihn «unfair» zu behandeln und sagte kurzzeitig sämtliche Auftritte beim Sender ab.

Dinge, die aussehen wie Donald Trump

Wer hat Angst vor Megyn Kelly?

«Megyn Kelly ist eine ausgezeichnete Journalistin und der gesamte Sender steht hinter ihr — sie wird bei der Debatte am Donnerstagabend definitiv auf der Bühne stehen.»

Fox-Senderchef

Auf Trumps jüngste Äusserungen zu Kelly hatte Fox News mit Unverständnis reagiert. Man sei überrascht, dass er so viel Angst davor zeige, von Megyn Kelly befragt zu werden, hiess es am Montag. Früher oder später werde Trump lernen müssen, dass er sich die Journalisten nicht aussuchen könne.

«Lasst uns sehen, wie viel Geld Fox noch macht, wenn ich nicht bei der Debatte mitmache.»

Donald Trump

Nach der Absage Trumps vom Dienstag erklärte Senderchef Roger Ailes gegenüber dem Polit-Blog «Mediaite»: «Megyn Kelly ist eine ausgezeichnete Journalistin und der gesamte Sender steht hinter ihr — sie wird bei der Debatte am Donnerstagabend definitiv auf der Bühne stehen.»

Donald Trump: US-Präsidenten und die Haarfrage

Trump selbst legte noch einmal nach: «Lasst uns sehen, wie viel Geld Fox noch macht, wenn ich nicht bei der Debatte mitmache.» Tatsächlich haben die TV-Duelle mit ihm für besonders gute Quoten gesorgt, im August schalteten beispielsweise 24 Millionen Menschen ein. In der Mitteilung auf Trumps Homepage heisst es: «Roger Ailes und Fox News denken, sie könnten mit ihm spielen, aber Mr. Trump spielt keine Spielchen.»

Die TV-Debatte der Republikaner am Donnerstag ist die letzte, bevor am 1. Februar in Iowa die erste Vorwahlstattfindet. Ohne Trump werden noch sieben Kandidaten daran teilnehmen. «Lasst sie ihre Debatte haben», sagte der Milliardär. «Ich glaube nicht, dass es Iowa kümmert.»

Alles Informationen und Hintergründe zum US-Vorwahlkampf lesen Sie hier in unserem Format «Endlich verständlich». aar/Reuters/AP

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nichtswisser 27.01.2016 11:03
    Highlight Kampf zwischen Trump und Fox News? Ich hol schon mal das Popkorn!
    3 0 Melden
  • Braun Pascal 27.01.2016 10:09
    Highlight ich liebe den typen.. wenn die amis den noch wählen (andere option er hat einen cousin der irgendwo noch bei einem sender arbeitet ;) ) ich jedenfalls werde mit lachendem getösse einrücken... und wisst ihr wieso? na wenn der typ presi wird ist es vorbei mit uns allen xD
    2 2 Melden
  • MarGo 27.01.2016 09:48
    Highlight :D was für eine peinliche Diva... Stelle man sich mal vor, er wird tatsächlich Präsident... und muss sich dann mit Merkel und co. rumschlagen... hat er dann auch keine Lust? :D
    3 0 Melden
  • m:k: 27.01.2016 09:37
    Highlight Was für Zeiten in denen Roger Ailes und Megyn Kelly plötzlich als die verhältnismässig Vernünftigen daher kommen.
    16 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.01.2016 08:52
    Highlight «kei Luscht»

    da hat wohl das erste mal jemand über den teich gespienzlet und bei unserem neuen finanzminister abgekuckt, bei den letzten br-wahl? 😝

    ch-export mal anders...🤔
    12 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.01.2016 13:55
      Highlight nicht nur beim ueli - auch beim toni...
      3 0 Melden
  • Kronrod 27.01.2016 08:23
    Highlight Erneut ein hervorragender Schachzug von Trump. Siehe auch http://blog.dilbert.com/post/138125409321/trump-fox-news-and-megyn-kelly-explained-master
    8 2 Melden
  • Scaros_2 27.01.2016 06:39
    Highlight Das wird ein richtig guter Präsident, so richtig mit Pressefreiheit und völliger neutralität :D
    55 6 Melden
    • koks 27.01.2016 08:42
      Highlight fox news ist eine von konservativen milliardären finanzierte mediengruppe. pressefreiheit für milliardäre, ölbarone und investoren?
      16 0 Melden
  • Pana 27.01.2016 06:16
    Highlight Wieso muss über sowas berichtet werden? Trump und Kelly sind beide Abschaum, und ich drucke mich bewusst gemässigt aus. Trump kennt man. Und wer diese Frau mal auf FauxNews gesehen hat, kennt den Würgreizeffekt den sie auslöst.
    39 3 Melden
    • Tiny Rick 27.01.2016 07:25
      Highlight Word!! Sie ist einfach furchtbar, kein deut besser als er.
      13 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.01.2016 07:48
      Highlight lol Faux news :D
      20 2 Melden
  • Serenity 27.01.2016 05:34
    Highlight Megyn Kelly? Megan Kelly? Megyn Fox??? Was denn nun? Der Autor scheint nicht in Höchstform zu sein.
    24 1 Melden
    • WStern 27.01.2016 05:54
      Highlight Ein Kollektivversagen von Spiegel Online und watson. Wenn sie denn wenigstens grosse Ähnlichkeit hätte mit Megan Fox ... (immerhin arbeitet sie für einen gleichnamigen Fernsehsender;). Jedenfalls Danke für den Hinweis.
      31 2 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen