International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Gerichtssaal: Vater von missbrauchten Turnerinnen attackiert Täter

03.02.18, 06:49 03.02.18, 12:15

Ein Vater von drei Töchtern, die von Larry Nassar sexuell missbraucht worden waren, hat im Gerichtssaal versucht, den ehemaligen Arzt anzugreifen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag im Eaton County Court und sorgt in den USA für Schlagzeilen. Der Mann wurde von Sicherheitsleuten gestoppt und abgeführt.

Video: YouTube/CNN

Der Familienvater hatte zuvor von der Richterin verlangt, man solle ihm fünf Minuten allein mit dem Täter in einem verriegelten Raum gewähren. Er bezeichnete Lassar als «Dämon».

Der ehemalige Arzt der US-Turnerinnen ist wegen massenhaften sexuellen Missbrauchs junger Frauen und Mädchen zu maximal 175 Jahren Haft verurteilt worden.

Der Zwischenfall ereignete sich laut US-Medienberichten am zweiten Tag der definitiven Verurteilung des Täters.

Mann entschuldigt sich

Nach einer Entschuldigung gegenüber der Richterin Rosemary Aquilina wurde der Mann anschliessend wieder freigelassen. «Ich schäme mich. Ich bin nicht hier, um meine Töchter in den Hintergrund zu drängen», sagte er. Die Richterin betonte, sie werde ihn für den Angriff nicht bestrafen.

Die Richterin hatte selber bei der Verkündung des Strafmasses in Lansing im US-Bundesstaat Michigan Ende Januar drastische Worte für den Täter gewählt: «Ich würde nicht einmal meine Hunde zu Ihnen schicken», sagte sie zu Nassar.

(dsc)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Goldjunge Krater, Team Selbstbestimmungsinitiative 03.02.2018 08:45
    Highlight Sie Strafe der Justiz scheint ihn nicht sonderlich zu interessieren, ein Satz heisse Ohren hätte daher durchaus gepasst!
    10 46 Melden
  • Dragonlord 03.02.2018 07:22
    Highlight Leider tut er seinen Töchtern damit keinen Gefallen, aber ich kann seine Wut als Vater sehr gut verstehen. Trotzdem gilt es auch in dieser schwierigen Situation, die Ruhe zu bewahren. Ich bin mir sicher, dass der Täter im Gefängnis seine inoffizielle Zusatz-Strafe erhalten wird.
    32 22 Melden
  • Judge Dredd 03.02.2018 07:01
    Highlight Selbstjustiz ist keine Lösung!

    Aber hey, wenn deine drei (3!) Töchter vom selben Mann missbraucht wurden... da kann keine Vater sagen wie er da reagiert hätte.

    Seine Reaktion ist wohl einfach eines: sehr menschlich.
    210 4 Melden
    • Selbstdenker97 03.02.2018 07:20
      Highlight Nun jo kommt darauf an, wenn in der Schweiz und in Deutschland Sexualdelikte weniger Hart als Vermögensdelikte bestraft werden und Täter wenn überhaupt 1-2 Jahre kriegen....
      32 33 Melden
    • sleepalot 03.02.2018 08:24
      Highlight Beim Video auf 20Min (andere Aufnahme) hört man sogar den Cop sagen / flüstern: „... i understand that, but...“
      46 1 Melden
    • räuber hotzenplotz 03.02.2018 08:49
      Highlight Wäre die Raktion nicht versteht hat nicht mehr alle Perücken im Schrank!
      48 5 Melden
    • penetranz 03.02.2018 08:55
      Highlight das wird wohl hinter Gittern von anderen geregelt.
      53 3 Melden

Er ist noch nicht fertig mit Trump: Bernie Sanders kandidiert erneut für den US-Senat

Der frühere US-Präsidentschaftsanwärter Bernie Sanders will bei der Wahl im November seinen Sitz im Senat verteidigen. Der 76-Jährige kündigte seine neuerliche Kandidatur am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter an.

Sanders sagte, er wolle seinen «Kampf für eine progressive Agenda» fortsetzen und sich dem «rechten Extremismus» von Präsident Donald Trump entgegenstellen.

Sanders war mit seiner Bewerbung für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten 2016 zu einer Ikone der US-Linken …

Artikel lesen