International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this photo provided by the Gwinnett County Police Department, emergency personnel work at the scene where police found multiple people stabbed to death in Loganville, Ga., Thursday, July 6, 2017. (Gwinnett County Police Department via AP)

Hier wurden die Opfer getötet. Bild: AP/Gwinnett County Police Department

Vier Kinder und Mann bei Familiendrama in USA getötet  – Mutter festgenommen

06.07.17, 16:21 06.07.17, 17:02

Im US-Bundesstaat Georgia hat die Polizei einen Familienvater und vier seiner Kinder erstochen in ihrem Wohnhaus aufgefunden. Die Mutter der Familie sei am Tatort festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Ein weiteres Kind sei mit «ernsthaften Verletzungen» ins Spital gebracht worden. Laut Polizeiangaben waren alle vier Kinder unter zehn Jahre alt.

Notruf kam von der Mutter

Am frühen Morgen war ein Notruf bei der Polizei eingegangen, der ersten Erkenntnissen nach von der Tatverdächtigen selbst abgesetzt worden war. Die Polizisten vor Ort trafen die Mutter in dem Haus an, in dem sie auch die Leichen der fünf Opfer fanden.

«Das ist ein grausames Verbrechen, das wir in unserer Gemeinde niemals erwartet hätten», sagte Polizeisprecherin Michele Pihera am Tatort im Interview mit einem TV-Sender. Das Motiv für die Tat sei noch unklar.

Wie ein Nachbar der Familie dem Fernsehsender mitteilte, war die Familie mit ihren Kindern erst vor wenigen Monaten in die Gegend gezogen. Zudem habe die Tatverdächtige nach dem Tod ihres Vaters Verhaltensauffälligkeiten gezeigt. Loganville liegt knapp 50 Kilometer von Atlanta, der Hauptstadt von Georgia, entfernt. (whe/sda/dpa)

Aktuelle Polizeibilder: Stromausfall nach Verkehrsunfall

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen


Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die unfassbaren Leiden der Feuerwehrleute, wenn der Brand gelöscht ist

Manchmal wünscht sich Matt Shobert, er wäre tot. Dieser Gedanke begleitet den ehemaligen Feuerwehrmann seit vier Jahren, und wie ihm geht es vielen Kollegen: Manche leiden im Stillen, andere nehmen sich das Leben.

Bei Waldbränden wie in diesem Sommer im Westen der USA kämpfen viele Feuerwehrleute bis zum Umfallen gegen Tod und Verwüstung. Und werden die schrecklichen Bilder nicht wieder los.

«Es gibt Feuerwehrleute, die zwölf bis 36 Stunden am Stück an der Feuerfront kämpfen, bis zur …

Artikel lesen