International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rex Tillerson bleibt – das sagt der Chef persönlich

01.12.17, 21:25


US-Präsident Donald Trump weist Berichte über einen bevorstehenden Rauswurf seines Aussenministers Rex Tillerson zurück. «Er geht nicht», schrieb Trump am Freitag auf Twitter. Zwar stimmten beide nicht in allen Fragen überein, doch «wir arbeiten gut zusammen».

In Regierungskreisen hatte es am Donnerstag geheissen, im Präsidialamt gebe es den Plan, Tillerson zu entlassen. «Die Medien haben spekuliert, dass ich Rex Tillersen gefeuert hätte oder dass er bald gehen würde», schrieb Trump. Doch dies seien Falschmeldungen («fake news»).

Zuvor hatte bereits Tillerson Berichte über seine bevorstehende Ablösung zurückgewiesen. Auf die Frage von Journalisten, ob das Präsidialamt seine Demission wolle, antwortete er bei einem Fototermin mit dem libyschen Ministerpräsidenten Fajes Seradsch: «Das ist lächerlich.»

Als Nachfolger für den früheren Chef des Ölkonzerns ExxonMobil wurde bereits CIA-Direktor Mike Pompeo genannt. Über Tillersons Abgang wird bereits seit Monaten spekuliert.

Trump hatte am Donnerstag im Weissen Haus ausweichend auf die Frage von Journalisten reagiert, ob er Tillerson im Amt behalten wolle. «Er ist hier. Rex ist hier», sagte Trump lediglich. (sda/reu)

Über die Festtage drohen 15'000 Flüge auszufallen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 02.12.2017 15:30
    Highlight Willkür-Herrschaft.
    Eigentlich ganz ähnlich, wie beim anderen monströsen Riesenbaby, Kim Jong Dingsbums.
    2 0 Melden
  • malu 64 02.12.2017 08:51
    Highlight Damit werden die USA endgültig zum dritt Welt Land! Die Demokraten dürfen den Schlamassel
    nach Trump ausbaden.
    2 1 Melden
  • seventhinkingsteps 01.12.2017 23:06
    Highlight "America is highly respected again"
    3 0 Melden
  • Pirat der dritte 01.12.2017 22:21
    Highlight Da bin ich sprachlos! Wer lügt da wie gedruckt oder werden derart krass Intrigen gesponnen. Wie auch immer, spannend bleibt es!
    7 6 Melden
    • nomoney_ nohoney 01.12.2017 22:51
      Highlight Solange es nur "spannend bleibt", bin ich beruhigt;)
      5 1 Melden
  • exeswiss 01.12.2017 22:07
    Highlight jeder normale mensch würde sowas "(I call the final shots)" in so einem statement nicht schreiben...
    32 5 Melden

Danach willst du kotzen: So ist es auf der dunkelsten Seite des Planeten Internet

Suizidale Facebook-Reiniger in Manila, depressive Influencer in China, bedrohte Frauen in Amerika: Drei Dokfilme zeigen am ZFF, was sich hinter unseren virtuellen Spassfassaden verbirgt.

Ein Fehler, heisst es, kann ein Menschenleben vernichten. Oder mehrere. Oder einen ganzen Krieg auslösen. Weshalb die «Cleaner», die Facebook-Reiniger in Manila, keine Fehler machen dürfen. Oder fast keine. Ganze drei sind pro Monat gestattet. Ein Cleaner sichtet pro Tag 25'000 Facebook-Bilder. Entscheidet über «Ignore» und «Delete». Oft ist davon die Rede, dass sie «die Plattform» von «Sünden» befreien müssen.

Die Frauen und Männer, die auf den Philippinen für Facebook die Aufgabe einer …

Artikel lesen