International

Polizist bei einem Checkpoint am Flughafen in Oklahoma City. Bild: AP/The Oklahoman

Tödliche Schüsse am Flughafen in Oklahoma

15.11.16, 23:47 16.11.16, 06:01

Ein gewaltsamer Vorfall mit zwei Toten hat am Flughafen der US-Grossstadt Oklahoma City vorübergehend Hektik ausgelöst. Sämtliche Starts und Landungen wurden vorübergehend ausgesetzt.

Nachdem ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft Southwest Airlines am Dienstag auf dem Parkplatz erschossen worden war, riegelte die Polizei den Flughafen über Stunden hinweg ab und rief Menschen im Gebäude dazu auf, Schutz zu suchen. In einem Wagen im Parkhaus des Flughafens wurde schliesslich die Leiche eines weiteren Mannes entdeckt.

Anzunehmen sei, dass er zuerst den Airline-Mitarbeiter und dann sich selbst erschoss, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Das Motiv sei noch unklar, es werde aber von einer vorsätzlichen Tötung und keinem willkürlichen Verbrechen ausgegangen. Der Flughafen blieb wegen der Suche nach möglichen weiteren Tätern und etwaigen Sprengsätzen gesperrt, bis die Polizei am Abend schliesslich Entwarnung gab.

Der Will Rogers World Airport liegt etwa acht Kilometer von der Stadt entfernt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Kreml tobt: Putin verlangt Entschuldigung von «Fox News» wegen Mörder-Vorwurf

Der Kreml erwartet vom US-Fernsehsender Fox News eine Entschuldigung dafür, dass er den russischen Präsidenten Wladimir Putin in einem Interview mit US-Präsident Donald Trump als Mörder bezeichnet hat.

«Solche Aussprüche von einem Fox-News-Journalisten sind nicht hinnehmbar und verletzend», sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Montag vor Journalisten in Moskau. «Wir würden von einem so ehrenwerten Sender gerne eine Entschuldigung erhalten.»

Der Journalist Bill O'Reilly bezeichnete Putin in einem …

Artikel lesen