International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Richter entscheidet: «El Chapo» darf in die USA ausgeliefert werden

09.05.16, 20:15


Eine Auslieferung des berüchtigten mexikanischen Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzmán an die USA rückt näher. Ein Richter in Mexiko-Stadt gab am Montag grünes Licht für das Auslieferungsverfahren.

Als nächstes muss nun Mexikos Aussenministerium über den Schritt entscheiden - zuvor kann auch die Verteidigung des Chefs des Sinaloa-Kartells Berufung gegen den Richterentscheid einlegen.

Erst am Samstag war «El Chapo» in einer Geheimoperation in ein neues Hochsicherheitsgefängnis an der Grenze zu den USA verlegt worden. In den Vereinigten Staaten werden Guzmán unter anderem Mord und Geldwäsche vorgeworfen.

Der einst mächtigste Drogenhändler der Welt türmte bereits zweimal aus vermeintlich hochsicheren Gefängnissen in Mexiko. (jas/sda/dpa)

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eine Polizeistation in den USA hat ein Tanzvideo gedreht – und Social Media flippt aus

Eine Polizeistation in Norfolk, Virginia, geht momentan viral. Grund dafür ist ein Video auf Facebook, in welchem sie zum Song «Uptown Funk» von Bruno Mars tanzen und den Songtext mimen.

Der Auslöser für das Filmen des Videos war eine Challenge, die ihnen von einer Polizeiwache aus Corinth, Texas, gestellt wurde. Diese hatte zuvor ein Video veröffentlicht, in welchem sie zum Miley Cyrus Lied «Party in the U.S.A.» tanzten. 

Das Video der Polizisten aus Norfolk wurde auf Facebook bisher über …

Artikel lesen