International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Denkmal am Eingang zur Luftwaffenbasis.
Bild: Wikimedia

US-Armee: Drogenmissbrauch im Atomraketen-Silo

19.03.16, 07:03


Neuer Rauschgiftskandal in der US-Armee: Gegen 14 Soldaten, die als Wachposten an einer Basis mit Langstreckenraketen eingesetzt waren, hat die Luftwaffe Ermittlungen wegen Drogenmissbrauchs eingeleitet. Die Soldaten wurden vorläufig vom Dienst suspendiert.

Wie General Robin Rand, Oberkommandant der strategischen Streitkräfte, am Freitag mitteilte, sind die 14 Soldaten an der Luftwaffenbasis Francis E. Warren im westlichen Bundesstaat Wyoming stationiert. Dies ist einer der drei Stützpunkte für die insgesamt 450 atomaren US-Interkontinentalraketen.

Ausserhalb der Dienstzeit

Laut Rand konsumierten die Soldaten die Drogen zwar ausserhalb des Dienstes. Doch sei der illegale Rauschgiftkonsum mit den militärischen Aufgaben unvereinbar. Welche Art von Drogen die Soldaten einnahmen, wollte der General nicht sagen.

Der Vorfall erinnert an frühere Skandale in den für die US-Nuklearraketen zuständigen Armee-Einheiten. Im Jahr 2013 musste der Oberkommandant dieser Einheiten, General Michael Carey, abtreten, nachdem er bei einem Besuch in Russland an Trinkgelagen teilgenommen und «suspekte» Frauen aufgesucht hatte.

Wenig später waren zwei Militärs an der Raketenbasis Malmstrom im Bundesstaat Montana in eine Drogenaffäre verwickelt. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Dritter Platz für ETH Lausanne

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leu84 19.03.2016 16:45
    Highlight Das nächste mal genehmigen die sich eine Dosis Fallout
    0 0 Melden
  • lily.mcbean 19.03.2016 12:16
    Highlight John Olivers Beitrag zum Thema- wieder einmal so richtig lustig

    8 0 Melden
    • Soufaa 19.03.2016 14:02
      Highlight Haha ach du scheisse :D!!! Das mit em Geissfuass isch jo de hammer :D
      3 0 Melden
  • Gantii 19.03.2016 11:20
    Highlight ach komm, wetten die haben sich nur ab &zu ne tüte durchgezogen..

    17 1 Melden
  • pamayer 19.03.2016 10:49
    Highlight suspekte frauen - drogen - da ist der rock'n'roll wohl auch dabei gewesen.
    da es sich nicht um die päpstliche schweizergarde handelt, sehe ich da kein Problem.
    ausser die offiziersetage hält sich vorbildlich auch an diese abstinenz...
    7 3 Melden
  • John M 19.03.2016 08:34
    Highlight Jede Wette das die aus dem Silo ein Riesen Bong basteln wollten 😅
    49 1 Melden
    • Olaf! 19.03.2016 11:18
      Highlight Je nach grösse könnte man auch im Kontrollraum Hotboxen
      5 0 Melden

Verfolgungsjagd in den USA – wenn der Polizist durch die Windschutzscheibe schiesst

Die Polizei von Las Vegas hat ein Bodycam-Video von einer spektakulären Verfolgungsjagd veröffentlicht. Der Polizeibeamte feuert mehrmals durch seine Windschutzscheibe, um zwei flüchtige Mordverdächtige zu stoppen.

(nfr)

Artikel lesen