International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

LGBT und Klimawandel? Gibt's unter Trump nicht mehr

21.01.17, 15:28

Hier winkt der neue US-Präsident auf whitehouse.gov.

Man erwartet ja einige Veränderungen unter dem gestern inaugurierten US-Präsidenten Donald Trump. Von Mauern und Zöllen war da die Rede und wie great alles werden soll. 

Die erste konkrete Veränderung ist nun aber eine andere. Seit Trumps Vereidigung ist auch die Präsidenten-Homepage whitehouse.gov komplett überarbeitet. Auf der Startseite winkt ein lächelnder Trump der Menge zu. Die Bewegung gehe weiter, the work begins, heisst es da.

Das ist bei jedem neuen Präsidenten so – die Seite wird nach seinen Wünschen umgestaltet. Nichts besonderes also. Schon ein wenig spezieller ist, dass ganze Unterseiten komplett verschwunden sind.

Seit knapp zwei Jahren wird etwa whitehouse.gov/lgbt betrieben. Dort finden Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender Informationen zu ihren Anliegen. Oder besser gesagt, sie fanden sie. Denn seit gestern ist die Seite verschwunden, wie das Tech-Magazin techchrunch.com berichtet.

whitehouse.gov/lgbt gibts nicht mehr.

Auch wer sich über die Folgen des Klimawandels informieren will, wird enttäuscht. Die Seite existiert nicht mehr. Stern.de hat sich daraufhin auf die Suche nach dem Klima auf Trumps Seite gemacht und hat lediglich folgenden Satz gefunden: 

«Viel zu lange wurden unserer Energie-Industrie bedrückende Regulierungen auferlegt. Präsident Trump setzt sich dafür ein, schädliche und unnötige Richtlinien wie den weltweiten Klimaplan ausser Kraft zu setzen.»

Nicht gerade der feuchte Traum der Klimaschützer. (aeg)

Die Gefahr Trump

Nach den Trump-News: Der Wiederaufbau in Schweden hat begonnen

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Chaostage im Weissen Haus – hast du noch den Überblick? 

Realität vs. Fiktion: «House of Cards»-Underwood oder Trump – wer hat's gesagt?

«Trump ist isoliert» – SP-Präsident Levrat erzählt von seiner USA-Reise

Schockstarre am East River – Trump will bei der UNO aufräumen

4 Köpfe, 4 Szenarien für Trumps Ende: Rücktritt, Impeachment, Abwahl, Ermordung

16 Highlights (oder sollten wir sagen Lowpoints?) aus Trumps Pressekonferenz

Trumps Auftritt: Einen Arzt, bitte!

Die Wall Street zu Trump: Krise? Was für eine Krise?

«Kä Luscht»: Kandidat für Sicherheitsberater-Posten sagt Trump ab

Wird Trump zum neuen Hitler? Parallelen gibt es, aber auch grosse Unterschiede

US-Regierung hebt nach Richterspruch Visa-Sperren auf

US-Bundesrichter blockiert Trumps Einreisestopp – der Entscheid gilt landesweit

Das ist Bob Ferguson – er hat Trump die schwerste Niederlage seiner Amtszeit zugefügt

Netanjahu hat sich so auf Trump gefreut – aber der lässt ihn eiskalt auflaufen

Wahnsinnig lustig: Jetzt hat auch die Schweiz ein Trump-Video – aber wer spricht denn da?

US-Verteidigungsminister Mattis will Streit um Südchinesisches Meer diplomatisch lösen

Trump unterzeichnet Dekret zur Lockerung der Banken-Regulierungen

Wie macht man sich Trump zum Freund? Die Niederlande versuchen's mit Satire

Spicer rechtfertigt seine Aussagen – und gewährt Einblick in Trumps Gefühlslage

Verfassungsrechtler reichen Klage gegen Trump ein

Trump macht Drohung wahr: USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück

«Alternative Fakten» – nach Spicer lässt Trumps Top-Beraterin die nächste Bombe platzen

Mini-Me-Darsteller Verne Troyer ist tot

«Die Gefahr ist real, dass wir uns auf ein dunkles Zeitalter zubewegen»

«Schnallen Sie sich an»: Das schreiben die Medien im In- und Ausland über Trumps Antritt

Trumps Antrittsrede im Video – die Highlights

Zu Trumps Amtsantrittsfeier kamen deutlich weniger Leute als bei Obama 2009

Achtung Donald, die Ladys kommen! Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump

So will Präsident Trump am ersten Arbeitstag mit Obamas Erbe aufräumen

Donald Trump, Liebling der Verschwörungs-Theoretiker

Riskiert Trump einen heissen Krieg mit China?

Donald Trump ist noch nicht im Amt und schon wird über ein Impeachment spekuliert

Good bye, Pax Americana! Eine neue Welt mit starken Männern entsteht

Diese Elite-Kritik müssen wir ernst nehmen

Gregor Gysi: «Wir müssen Russland als Grossmacht akzeptieren»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pointer 21.01.2017 22:20
    Highlight Ein neuer Präsident startet wohl mit einer fast leeren Website, die nur ein paar Grundseiten enthält. Jedenfalls enthält die Sitemap momentan 158 Einträge, während die alte von Obama über 40000 Einträge umfasst.
    Dieser Umstand ist also erstens nicht der Rede wert und zweitens ist es ziemlich billig, dies an diesen zwei Themen aufzuhängen.
    8 8 Melden
  • Leon1 21.01.2017 17:09
    Highlight Das müssen jetzt also die "Fake-News" sein von denen alle reden...

    Die Seiten wurden nicht gelöscht, sondern transferiert.
    von https://whitehouse.gov zu https://obamawhitehouse.archives.gov

    Eure vermisste Seite wäre dann hier;
    https://obamawhitehouse.archives.gov/lgbt

    Das ist ganz normal, die Seite der alten Regierung wird ins Archiv verschoben und die neue Regierung setzt ihre eigene auf. Dass Trump nicht die alte per copy+paste übernommen hat, sondern seine eigene jetzt kontinuierlich aufgebaut wird, das ist jetzt nicht gerade breaking news.

    37 42 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.01.2017 17:24
      Highlight Danke guter Fund gepaart mit Infos die ich selbst noch nicht wusste.
      20 4 Melden
    • SemperFi 21.01.2017 18:50
      Highlight Nichts desto trotz bedeutet es ja wohl doch, dass die Trump-Administration diesen Themen keine Bedeutung beimisst.
      47 9 Melden
    • Leon1 21.01.2017 20:17
      Highlight Ich glaube mein Kommentar wurde missverstanden. Dass die Trump Administration diese beiden Themen nicht gerade prioritär behandelt dürfte nach seiner Kabinettsauswahl niemanden überraschen - das bestreitet auch niemand!

      Die Aussage bezieht sich auf die Richtigkeit des Artikels, um die Kernaussage "Schon ein wenig spezieller ist, dass ganze Unterseiten komplett verschwunden sind."

      Der Unterschied zwischen Trumps und Obamas Seite ist weit kleiner als zu Bush bzw. Clinton. Alleine schon des technischen Fortschritt wegens.

      Das macht dann aber die Aussage nichtig, dass es ungewöhnlich sei...
      8 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.01.2017 16:28
    Highlight Ist wieder Fakten Zeit : Von der Adresse http://whitehouse.gov/lgbt gabs zum ersten Mal am 1 Juni 2011 einen Snapshot also deutlich länger als die hier vom "Journalisten" verbreiteten 2 Jahre. Das dort irgendwelche LGBTler nützliche Informationen fanden ist ebenfalls fraglich. Im Blog der angesprochenen Adresse stammt der letzte Eintrag vom 13 April 2016 mit dem Titel "New Federal Actions to Address HIV in the Transgender Community" übrigens ein Copy Paste Artikel von aids.gov. Der zweitletzte vom 13 November 2015. Warum sollte also Trump keine Website löschen die eh nie aktiv gebraucht wurde?
    17 12 Melden
    • Radiochopf 21.01.2017 16:49
      Highlight @ jon verbal bei Trump Artikel sind Fakten nicht so wichtig.. wichtig ist was er gesagt und gemeint haben könnte.. und noch wichtiger was irgendwelche Experten voraussagen wie Trump handeln wird.. das waren genau die Experten die vorausgesagt haben das er verliert..

      Man hätte ja einen Artikel über Obamas Drohnenzeit machen mit Fakten und offiziellen Infos! .. offiziell "nur" 117 Zivilisten hat Obama getötet und über 500 Drohnenangriffe bewilligt, 10mal mehr als Bush... aber Drohnen-Fan Obama ist/war der gute, alle anderen sind böse und gefährlich..
      17 27 Melden
    • G.Oreb 22.01.2017 08:42
      Highlight Die Drohnenaussage war jetzt ziemlich dämlich. Im letzten Jahr starben mehr Zivilisten durch Flugzeugabstürze als vor 200 Jahren! Merkste was?
      1 2 Melden
  • rodolofo 21.01.2017 15:39
    Highlight Möglicherweise hält Trump die Klimaerwärmung für etwas Schwules...
    98 9 Melden
    • atomschlaf 21.01.2017 18:06
      Highlight Lieber schwul als klimagläubig!
      9 34 Melden
    • rodolofo 21.01.2017 18:26
      Highlight Wieso?
      Bist Du schwul?
      Tut zwar nichts zur Sache.
      13 1 Melden
    • Chrigi-B 21.01.2017 18:39
      Highlight aaah atomschlaf dir ist echt nicht mehr zu helfen.
      23 4 Melden
    • Platon 21.01.2017 18:58
      Highlight @Chrigi-B
      Hauptsache atomschlaf kann alles leugnen, etwas anderes kennen wir von ihm ja nicht...
      15 3 Melden
    • atomschlaf 21.01.2017 22:55
      Highlight @rodolofo: Ja.
      6 2 Melden
    • rodolofo 22.01.2017 09:52
      Highlight @ atomschlaf
      Okay. Mir ging es ja nicht darum, Schwule zu beleidigen, sondern ich versuchte nur, mich in die Gedankengänge eines Trump hinein zu versetzen!
      Natürlich gibt es auch schwule Leugner der Klimaerwärmung.
      3 1 Melden

Trump telefoniert mit Macron und Putin droht USA – Syrien steht erneute Eskalation bevor

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und US-Präsident Donald Trump haben sich für eine «starke Reaktion» auf einen mutmasslichen Giftgasangriff in Syrien ausgesprochen. Putin droht den USA mit «schwerwiegenden Folgen» im Falle eines Angriffs. 

Trump und Macron berieten in einem Telefonat erneut über eine Reaktion, wie der Elysée-Palast am späten Montagabend mitteilte. Im Gespräch bekräftigten beide Präsidenten, dass sie eine «starke Reaktion der internationalen Gemeinschaft auf diese neuen Verstösse gegen das Chemiewaffenverbot» befürworteten.

Kurz zuvor hatte Trump gesagt, er wolle in den kommenden Stunden eine Entscheidung hinsichtlich eines möglichen militärischen Vorgehens verkünden. Eine Entscheidung diesbezüglich werde noch …

Artikel lesen