International

Rechtsanwalt eröffnet Feuer - neun Verletzte in Texas

26.09.16, 15:09 26.09.16, 18:17

Bild: AP/Houston Chronicle

Ein Rechtsanwalt hat am Montagmorgen (Ortszeit) auf dem Parkplatz einer Ladenzeile in der texanischen Stadt Houston das Feuer eröffnet. Er verletzte neun Menschen, bevor er in einem Schusswechsel mit der Polizei getötet wurde.

Als mögliches Motiv gelten Probleme mit der Kanzlei, bei der er arbeitete. Das deutete Polizeichefin Martha Montalvo auf einer Medienkonferenz an.

Der Mann hatte um etwa 6.30 Uhr an der Ladenzeile zu schiessen begonnen. Ein Augenzeuge sagte dem Sender KCR2, es seien mindestens 30 Schüsse gefallen. Als Polizisten kamen, habe der Täter sofort auf sie gefeuert, schilderte Montalvo. Die Beamten hätten zurückgeschossen.

Die Verletzten wurden der Polizeichefin zufolge in Spitäler gebracht. Der Zustand eines der Schussopfer sei kritisch. Drei Verletzte hätten das Spital bereits wieder verlassen können.

Erst am Freitagabend (Ortszeit) hatte ein junger Mann in einem Einkaufszentrum im US-Staat Washington fünf Menschen erschossen. Der mutmassliche Schütze wurde einen Tag später gefasst und sollte am Montag erstmals vor einem Richter erscheinen. Die Polizei forscht noch nach dem Motiv; dem Bundeskriminalamt FBI zufolge gibt es bisher keine Hinweise auf Terrorismus-Verbindungen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Amerika ist verloren – und YouTube der Beweis dafür

6 Argumente der No-Billag-Ja-Sager, die wir nicht mehr hören können

15 Retro-Cocktails, die schleunigst ein Comeback verdienen

Das Flintenweib der NRA: Dana Loesch ist das Gesicht der US-Waffenlobby

So sähe es (etwa) aus, wenn wir unser echtes Leben wie das im Internet leben würden

Kanada holt Eishockey-Bronze +++ Wenger gibt zu früh Gas und wird 4.

Hier werden zwei Olympia-Skicrosser spektakulär durch die Luft geschleudert

Rumantsch, du hast die schönsten Fluchwörter! Errätst DU, was sie bedeuten?

Apple veröffentlicht Notfall-Update für iPhone, Mac und Watch (und TV)

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Zum Wochenstart gibts Dauerfrost und Bise

Leuthard verlangt Strafuntersuchung

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Die irische Rebellin, die lieber stirbt, als auf die britische Krone zu schwören

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 27.09.2016 03:31
    Highlight Erinnert mich an den Film mit Michael Douglas.

    Der Film heisst "Falling Down".
    0 0 Melden

Schülerin teilt nach Florida-Massaker so richtig gegen Trump aus

Emma Gonzalez hat das Massaker von Parkland überlebt. Nun ist die Schülerin sauer, aber so richtig sauer.

Die 17-jährige Teenagerin hat am Samstag an einer Anti-Waffen-Demonstration so richtig gegen Trump ausgeteilt. «Schämen Sie sich. Alle Politiker, die Geld von der Waffenlobby NRA erhalten haben», rief sie in Fort Laudadale in das Mikrofon. 

«Wenn der Präsident mir ins Gesicht sagt, dass das eine schreckliche Tragödie war und dass man nichts tun kann, frage ich ihn, wie viel Geld er von …

Artikel lesen