International

Na, das passt ja! Pharma-Manager soll neuer Gesundheitsminister in den USA werden

13.11.17, 17:14

Alex Azar Bild: AP/AP

US-Präsident Donald Trump hat den Pharma-Manager Alex Azar als neuen Gesundheitsminister der USA vorgeschlagen. Der 50 Jahre alte Azar soll auf Tom Price folgen, der im September hatte zurücktreten müssen. Ihm waren unter anderem Unregelmässigkeiten in Zusammenhang mit Flügen in Regierungsmaschinen vorgeworfen worden.

«Er wird ein Star sein, für bessere Gesundheitsversorgung und geringere Kosten für Medikamente», schrieb Trump am Montag auf Twitter. Das Gesundheitssystem der USA leidet derzeit unter anderem unter extrem hohen Preisen für Arzneimittel. Eine Reform ist Trump jedoch trotz republikanischer Mehrheiten in Senat und Abgeordnetenhaus nicht gelungen.

Azar, der noch vom Senat bestätigt werden muss, war zuletzt Manager bei dem auf Diabetes-Mittel und Psychopharmaka spezialisierten Arzneimittelunternehmen Eli Lilly mit Sitz im Bundesstaat Indiana. Dort war Vizepräsident Mike Pence bis zu seinem Amtsantritt in Washington Gouverneur.

Azar gilt als entschiedener Gegner von «Obamacare», dem Gesundheitssystem, geschaffen von Trumps Amtsvorgänger Barack Obama. Er vertritt die Ansicht, dass eine Änderung des Systems auch ohne Beteiligung des Kongresses möglich ist. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alterssturheit 14.11.2017 13:24
    Highlight Und die Chefs von Mc Donalds und KFK werden demnächst Gesundheitsminister.
    2 0 Melden
  • α Virginis 13.11.2017 22:20
    Highlight Ausgerechnet ein Mann, wie Alex Azar es nun mal ist, soll die Leitung der FDA übernehmen? Die gesamte Pharmaindustrie feiert!
    Für diejenigen, die es nicht wissen sollten (sry.): Die FDA ist massgebend in der gesamten Pharmazeutischen Branche, im speziellen auch für Zulassungen neuer Medikamente etc. Somit wird es in Zukunft wohl eine Frage des Geldes sein, ob ein Medikament (auch Weltweit) die Zulassung erhält, bzw behält. Viel Spass dann...
    7 0 Melden
  • Tomjumper 13.11.2017 19:51
    Highlight Wieder einmal will Trump den Bock zum Gärtner machen.
    16 0 Melden
  • Zeyben 13.11.2017 19:25
    Highlight Hätte auch einen der Rüstungsindustrie ernennen können.
    13 1 Melden
  • Tooto 13.11.2017 18:19
    Highlight Der Präsident des armen Mannes, welcher gegen das Establishment kämpft, greift konsequent durch. Hammer! Weiter so
    29 0 Melden
  • N. Y. P. 13.11.2017 18:18
    Highlight Wer befindet sich momentan im Weissen Haus :

    Goldmann Sachs
    die Pharma
    Milliardäre
    und als Sahnehäubchen ein Sexist, Chauvinist und Rassist als Führer der freien Welt.

    Man müsste einen Kärcher einsetzen, der mit 2000 Liter pro Sekunde mal den ganzen Kasten vom Westflügel bis zum Ostflügel durchreinigt.
    34 0 Melden
  • loplop717 13.11.2017 17:46
    Highlight Imerhin besser als einer der sagt das es keinen Klimawandel gibt als Umweltminister...
    19 9 Melden
    • rauchzeichen 13.11.2017 19:23
      Highlight ich mag religiöse bildungsminister genauso wie wirtschaftsminister die mal investment banker waren. etwa gleichauf damit ist der pharmatyp als gesundheisminister und dein umweltminister. was jedoch alles toppt ist ein soapsternchen als präsident.
      21 0 Melden
    • α Virginis 15.11.2017 16:57
      Highlight Nun ja, das mit dem Soapsternchen und dem Präsidenten ist gar nicht weit von der Realität entfernt. Man erinnere sich an Trumps "You're fired!" Soap, dann ists wirklich schon soweit...
      0 0 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen