International

Offenbar zwei hochrangige IS-Anführer bei Luftanschlag in Syrien getötet

14.07.15, 02:28

In Syrien sind nach Angaben oppositioneller Aktivisten zwei hochrangige Vertreter der radikalen IS-Miliz getötet worden. Sie sollen bei einem Luftangriff ums Leben gekommen sein, der vermutlich von der US-angeführten Militärallianz geflogen wurde.

Die beiden IS-Anführer seien Gouverneure von zwei Provinzen gewesen, welche die Dschihadistenmiliz Islamische Staat (IS) innerhalb seines Herrschaftsbereichs ausgerufen habe, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag mit.

Die Miliz hat grosse Gebiete in Syrien und im benachbarten Irak unter ihre Kontrolle gebracht und dort ein Kalifat ausgerufen. Die Beobachtungsstelle steht der syrischen Opposition nahe. Sie stützt ihre Erkenntnisse auf ein breites Netzwerk von Gegnern der syrischen Regierung. (sda/reu)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mutter verlangt Miete von ihrer 5-jährigen Tochter – und kriegt viel Applaus

Die kleine Brooke hat im Dezember gerade mal ihren fünften Geburtstag gefeiert. Und muss in diesem zarten Alter schon Geld für Rechnungen an ihre Mama Essence Evans abliefern. 

«Brooke kriegt jede Woche 7 Dollar. Davon muss sie je einen Dollar für Miete, Strom, Wasser, Kabelanschluss uns fürs Essen gleich wieder zurückgeben», schreibt die Single-Mutter in einem Beitrag auf Facebook. 

Sie habe ihrer Tochter erklärt, dass man im realen Leben den Grossteil des Lohnes gleich wieder …

Artikel lesen