International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Offenbar zwei hochrangige IS-Anführer bei Luftanschlag in Syrien getötet

14.07.15, 02:28


In Syrien sind nach Angaben oppositioneller Aktivisten zwei hochrangige Vertreter der radikalen IS-Miliz getötet worden. Sie sollen bei einem Luftangriff ums Leben gekommen sein, der vermutlich von der US-angeführten Militärallianz geflogen wurde.

Die beiden IS-Anführer seien Gouverneure von zwei Provinzen gewesen, welche die Dschihadistenmiliz Islamische Staat (IS) innerhalb seines Herrschaftsbereichs ausgerufen habe, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag mit.

Die Miliz hat grosse Gebiete in Syrien und im benachbarten Irak unter ihre Kontrolle gebracht und dort ein Kalifat ausgerufen. Die Beobachtungsstelle steht der syrischen Opposition nahe. Sie stützt ihre Erkenntnisse auf ein breites Netzwerk von Gegnern der syrischen Regierung. (sda/reu)

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sie will die Politik mit Frauen fluten – Meg Wolitzer, die Feminismus-Autorin der Stunde

#MeToo, die Brett-Kavanaugh-Hearings und Trump: Meg Wolitzers Roman «Das weibliche Prinzip» passt perfekt in die heutige Zeit.

An der Frankfurter Buchmesse von vergangener Woche hatte sie Auftritte auf prominenten Bühnen. Meg Wolitzer hat das Buch der Stunde geschrieben. Auch wenn das gar nicht ihre Absicht war. Dass sie sich mit weiblicher Macht, Diskriminierung, Frauenfeindlichkeit, mit Deutungshoheit und dem Erlangen einer weiblichen Stimme auseinandersetzt und dass es die MeToo-Bewegung gibt, sei kein Zufall, sagt sie. Dass ihr Buch genau in diesem zugespitzten und beschleunigten Moment erscheine, hingegen schon.

Frau …

Artikel lesen