International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zu früh gefreut: Trump bei einem Auftritt mit dem republikanischen Kandidaten Rick Saccone. Bild: EPA/EPA

Jetzt läuten bei Trump die Alarmglocken – Patt bei Wahlkrimi in Pennsylvania

14.03.18, 04:51 14.03.18, 06:50


Die Kongress-Nachwahl im US-Bundesstaat Pennsylvania ist extrem knapp ausgefallen. So knapp, dass mit der Bekanntgabe des Ergebnisses erst im Lauf des Mittwochs gerechnet wurde.

Bei 99 Prozent der ausgezählten Stimmen für den 18. Distrikt lag der Demokrat Conor Lamb mit nur 847 von rund 223'000 Stimmen vor dem Republikaner Rick Saccone. Das waren 0,4 Prozentpunkte. Für die Entscheidung fehlten zuletzt einige tausend Briefwahlstimmen, die erst im Lauf der Nacht (Ortszeit) mehrere Stunden lang gezählt werden sollten.

Im Jahr der Kongresswahlen ist das sehr enge Ergebnis für die Demokraten dennoch eine ausgesprochen gute Nachricht. Die Wahl galt als wichtiger Fingerzeig, fand die Nachwahl doch in einem traditionell sehr republikanischen Bezirk statt.

Der Demokrat Conor Lamb. Bild: AP/AP

Der Wahldistrikt im früher industriell geprägten «Rust Belt» gilt in seiner Zusammensetzung als Kernland der Wählerschaft von US-Präsident Donald Trump. Er hatte den Bezirk 2016 mit fast 20 Punkten Vorsprung für sich entschieden.

Warnsignal für Trump

Der 33-jährige Demokrat Lamb, ein Ex-Marine und früherer Staatsanwalt, hatte vergleichsweise konservative Positionen bezogen. Lambs sehr starkes Abschneiden könnte im Wahljahr andere Demokraten ermutigen, es mit einer ähnlichen Strategie zu versuchen.

Das enge Ergebnis dürfte in der Partei des US-Präsidenten mit Blick auf den Herbst alle Warnlampen angehen lassen. Die Republikaner haben den früher von Stahl und Kohle geprägten Distrikt vor dieser Wahl acht Mal nacheinander gewonnen. Der geringste Abstand zum konkurrierenden Demokraten waren dabei 15 Punkte. Der Bezirk ist so republikanisch, dass 2014 und 2016 erst gar kein Demokrat antrat.

Die Wahl war nötig geworden, weil der Republikaner Tim Murphy 2017 wegen einer sexuellen Affäre zurückgetreten war. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TodosSomosSecondos 14.03.2018 13:15
    Highlight Also ich setze mein Geld auf Miller, da ist noch alles möglich - O. Kessler
    2 1 Melden
  • D(r)ummer 14.03.2018 12:15
    Highlight Meine Erklärung zum erstarken der Demokraten hier. Einige Kohlearbeiter haben's begriffen, als Trump in etwa sagte: "Wir nehmen die Kohle und waschen sie, bis sie sauber ist."
    20 1 Melden
  • Sophia 14.03.2018 11:12
    Highlight Die Wirtschaftsleistung Pennsylvanias betrug im Jahre 2016 724 Milliarden USD womit es die sechst-höchste Wirtschaftsleistung der Bundesstaaten der USA ist und die drittgrösste Stahlproduktion hat.Das ist nicht nichts! Leider ist die Wahl noch nicht entschieden, aber das knappe Ergebnis steht fest. Alleine schon dies zeigt uns, dass sich Industriearbeiter nicht von einem Deppen regieren lassen wollen, was schon ein Riesenerfolg für deren Vernunft darstellt.
    Aber vergessen wir nicht: Amis bleiben Amis und haben die Macht, die Geschicke der Welt zu beeinflussen, Trump wird sich nicht bessern.
    19 0 Melden
  • Sheldon 14.03.2018 10:20
    Highlight Bevor nun wieder alle hyperventilieren und auf den Abgang von Trump wetten: Es ist ein Kongressabgeordnerter in einem Distrikt mit etwa 250'000 wählenden. Ganz Pennsylvania hat 18 Abgeordnete und 12.7 Mio Einwohner. Also wahnsinnig repräsentativ ist das Resultat nun wirklich nicht. Aber ein kleines Signal vielleicht schon.
    20 31 Melden
  • AustinOsmanSpare 14.03.2018 10:00
    Highlight Hoffentlich läuten die Glocken nicht nur, sondern er kriegt eins in die Glocken.
    39 2 Melden
  • nJuice 14.03.2018 09:38
    Highlight "Lambs sehr starkes Abschneiden könnte im Wahljahr andere Demokraten ermutigen, es mit einer ähnlichen Strategie zu versuchen."

    Aber nur in republikanisch dominierten Wahlkreisen, bitte nicht in solchen, in denen sowieso ein Demokrat gewählt wird.
    39 1 Melden
  • elias776 14.03.2018 08:38
    Highlight yesss, Demokraten an die Front.
    57 3 Melden
  • cysel 14.03.2018 08:09
    Highlight Tim Murphy hatte nicht nur eine Affäre. Er wollte die Frau überreden die Schwangerschft abzubrechen owohl er für „pro life“ ist 😂😂
    146 1 Melden
  • rodolofo 14.03.2018 07:58
    Highlight Ein Silberstreifen am Horizont.
    54 0 Melden
  • Alterssturheit 14.03.2018 07:54
    Highlight opps....kann es sein, dass die Leute im Steel Belt doch nicht so blöd sind wie die Trump Administration glaubt und langsam aufwachen...??
    86 5 Melden
  • Swisslord 14.03.2018 06:46
    Highlight Ich würde dies nicht gerade als Sieg der Demokraten werten, wenn ihr Kandidat einfach ein als Demokrat verkleideter Republikaner ist (Waffenlobbyst, Abtreibungsgegner, u.s.w.).
    18 17 Melden
  • HerrLich 14.03.2018 05:42
    Highlight Mal abgesehen von der guten Nachricht. „Der 33 jährige ex-Marine und früherer Staatsanwalt.“ Wann hat der denn mit seiner Laufbah angefangen ? Mit 10 Jahren ?
    126 2 Melden
    • Matti_St 14.03.2018 09:08
      Highlight Vielleicht hat er das Studium bei der Army absolviert.
      20 0 Melden
    • AustinOsmanSpare 14.03.2018 10:00
      Highlight Er wurde als Marine gebohren und dann der Staatsanwaltschaft zugeführt.
      30 0 Melden
    • pazüsen 14.03.2018 10:05
      Highlight Gemäss der New York Times hat er 2009 den Doktortitel erhalten und dann bis 2013 im Militär gedient. 2014 wurde er "Assistant US Attorney". Die Funktion eines Attorney ist aber eh nur bedingt mit unserem Staatsanwalt vergleichbar. Die USA haben ein komplett anderes Rechtssystem. Bei uns haben Staatsanwälte auch richterliche Funktion, indem sie beispielsweise Strafbefehle (also eigentlich Urteile) ausstellen. Deshalb haben sie in der Regel auch mehr Berufserfahrung und sind älter, wenn sie ins Amt kommen.
      19 0 Melden
    • Real John Doe 14.03.2018 10:35
      Highlight Dachte ich mir auch drum hab ich mich kurz schlau gemacht. Studium mit 24 beendet danach jeweils für etwa 4 Jahre Anwalt bei den Marines resp. in Pennsylvania.
      18 0 Melden
    • HerrLich 14.03.2018 20:31
      Highlight Danke für die Erläuterungen. Macht Sinn !
      3 0 Melden
    • Real John Doe 16.03.2018 10:54
      Highlight Aber meines Erachtens immernoch verdammt jung und wenig Erfahrung für so einen Posten ;)
      0 0 Melden

Ihre Königliche Hoheit, Präsident Donald J. Trump

Der US-Präsident glaubt, er stehe über dem Gesetz. Er hat die Mitglieder der republikanischen Partei zu harmlosen Schmeichlern degradiert. Er stösst Verbündete vor den Kopf und zettelt nach Belieben Handelskriege an.

Wegen einer Laune der Natur hatte George Washington keine leiblichen Kinder. Das hat der jungen amerikanischen Republik sehr viel Ärger erspart, denn die Angst vor einer königlichen Familie war nach dem erfolgreichen Aufstand gegen die Briten weit verbreitet, ja geradezu hysterisch.

Der kinderlose 1. Präsident war jedoch ein Garant, dass in den USA keine königliche Familie und damit auch keine absolutistische Monarchie entstehen konnte.

Der 45. Präsident der USA hat zwar noch nicht den Status …

Artikel lesen