International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Amerika im Lottofieber – dank des grössten Jackpots ever

07.01.16, 21:58 08.01.16, 12:02

Lottospieler in den USA können sich Hoffnungen auf den grössten Jackpot der Glücksspielgeschichte machen. Bei der Lotterie Powerball sind am Samstag 675 Millionen Dollar zu gewinnen.

Der Jackpot war weiter angewachsen, nachdem bei der Ziehung am Mittwoch kein Loskäufer die richtigen Zahlen hatte. Bei Powerball werden fünf weisse Bälle aus einer Trommel mit 69 Bällen sowie ein roter Ball aus einer Trommel mit 26 Bällen gezogen.

Nach Steuern bleiben 431 Millionen

A vendor sells a ticket for the $700 million Powerball lottery draw at Times Square in the Manhattan borough of New York January 7, 2016. The $700 million jackpot for Powerball, played in 44 states, Washington, and two U.S. territories, is worth $428.4 million if a winner chooses an immediate cash payout instead of annual payments over 29 years, the Multi-State Lottery Association said on its website. The drawing will be held on Saturday.  REUTERS/Shannon Stapleton

Lotterie-Annahmestelle in New York.
Bild: SHANNON STAPLETON/REUTERS

Sollte am Samstag ein Gewinner feststehen, kann der Glückspilz zwischen einer Auszahlung in Raten über 29 Jahre oder als Einzelsumme auswählen. Nach Abzug der Steuern würden ihm dann noch rund 431 Millionen Dollar bleiben, wie die Lotteriegesellschaft mitteilte.

Bisherige Rekordhalterin für den grössten Einzelgewinn ist eine Rentnerin aus dem Bundesstaat Florida, die im Mai 2013 gut 590 Millionen Dollar absahnte. Powerball kann in 44 US-Bundesstaaten, der Hauptstadt Washington, in Puerto Rico und auf den Amerikanischen Jungferninseln gespielt werden.

Die Lotterie mit der höchsten Gewinnsumme ist «El Gordo» (Der Dicke) in Spanien, wo im Dezember 2,2 Milliarden Euro ausgespielt wurden. Allerdings sind die einzelnen Gewinne bei 400'000 Euro gedeckelt.

(sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Schweizer Firmen spenden 1,7 Millionen an Trumps Partei

Tochterfirmen hiesiger Konzerne spenden bei den Zwischenwahlen für beide Parteien. Allein die Lobbygruppe der UBS hat im Wahlzyklus 2018 bis Ende September eine Million Dollar an amerikanische Politiker gespendet.

Die amerikanischen Gesetze sind eigentlich glasklar. Ausländische Personen, seien es Individuen oder Firmen, dürfen sich nicht finanziell im Wahlkampf engagieren. Wer gegen diese Auflage verstösst, gerät schnell ins Visier der Strafverfolgungsbehörden. Doch es gibt Schlupflöcher.

US-Tochtergesellschaften von ausländischen Konzernen etwa dürfen bei ihren Mitarbeitern Spenden einsammeln und an Politiker verteilen. Bedingung ist: Das Geld muss von US-Bürgern stammen. Und nur US-Bürger dürfen …

Artikel lesen