International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rennvelofahrer wird brutal angefahren – dank GoPro-Video wird Autofahrer gefasst

Da hatte ein Autofahrer wohl die Geduld verloren. Brutal fuhr er einen Rennvelofahrer um, der mitten auf der Spur fuhr. Doch das ist auf der Strasse in Tennessee, USA, ganz offiziell erlaubt. Ein GoPro-Video vom Unfall führte die Polizei auf die Spur des flüchtigen Fahrers.

13.07.17, 07:26 13.07.17, 08:38


Es passierte auf dem Natchez Trace Parkway in Tennessee, USA. Tyler Noe und Greg Goodman waren mit ihren Rennvelos unterwegs, sie trainierten für den Ironman.

Die Strasse ist eine offizielle Veloroute. Hier sind Velos auch in der Mitte der Spur zugelassen, darauf weisen gar Schilder hin.

Doch Greg Goodman war vorbereitet. Er hatte auch schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Autofahrern und filmte die Fahrt deshalb mit einer GoPro, die er auf seinen Helm montiert hatte. «Falls etwas passiert, wollte ich sicher sein, dass es dokumentiert ist», sagt er zum lokalen TV-Sender WSMV Nashville.

«Ich dachte, Tyler ist tot»

Und dann passierte es auch: Sein Freund Tyler Noe wurde von einem vorbeirasenden Volvo abgeschossen. Goodman hatte wohl den Schock seines Lebens: «Ich dachte, Tyler ist tot.» Doch dieser stand wie durch ein Wunder von der Strasse auf und kam mit Schürfungen und Kratzern davon.

Der Volvo-Fahrer kam ebenfalls davon. Aber nur kurz. Greg Goodman stellte das Video des Unfalls auf Facebook, von wo aus es sich rasend schnell verbreitete. Aufgrund dieses Videos gelang es der Polizei, den 58-jährigen Mann zu verhaften. (smo) (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Dritter Platz für ETH Lausanne

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

18
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • John Smith (2) 13.07.2017 09:20
    Highlight Ich hätte das Video zur Polizei gebracht. Die heutige Generation stellt es auf Facebook.
    58 8 Melden
  • c-bra 13.07.2017 09:18
    Highlight Klar der Autofahrer ist total rücksichtlos, aber warum fahren die Fahrradfahrer nebeneinander und nicht hintereinander? Das ist aus Sicht des Autofahrers schon nervig und wegen der doppelten Sicherheitslinie auch rücksichtslos.
    28 93 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:35
      Highlight Nicht aufgepasst, hmm?
      68 9 Melden
    • Datsyuk 13.07.2017 10:22
      Highlight Du musst den Artikel ganz lesen.
      51 6 Melden
    • phreko 13.07.2017 11:41
      Highlight Und schon kommt der erste Autofahrer der den versuchten eventualvorsätzlichen Mord relativiert. Wow!
      28 5 Melden
    • Mia_san_mia 13.07.2017 12:27
      Highlight c-bra: Lies den Artikel und schau nicht nur das Video 😉
      13 1 Melden
    • Super 13.07.2017 12:29
      Highlight Natürlich....
      und so rücksichtslose Velofahrer verdienen natürlich die Todesstrafe, ist klar.
      Durchgeführt von Richter und Henker Autofahrer...
      23 2 Melden
    • c-bra 13.07.2017 16:58
      Highlight Ich entschuldige mich aufrichtig, ich habe den Artikel wirklich nur überflogen, das Video angeschaut und den Radfahrer etwas zu früh verurteilt. :-)

      Mögen mich eure Blitze für das nächste mal beleren. ;-)
      10 0 Melden
    • Mia_san_mia 13.07.2017 18:54
      Highlight @c-bra: Nicht so schlimm, das kann den Besten passieren ✌
      1 0 Melden
  • Charlie B. 13.07.2017 08:38
    Highlight Was für ein rücksichtsloses Verhalten des Autofahrers.
    38 8 Melden
    • John Smith (2) 13.07.2017 09:19
      Highlight Das war kein «rücksichtsloses Verhalten», das war eine versuchte Tötung.
      69 8 Melden
  • 7immi 13.07.2017 08:30
    Highlight mal abgesehen vom umfahren hat es da ja auch noch eine doppelte sicherheitslinie, die nicht zu überqueren wäre... oder sind die gesetze diesbezüglich in den usa anders?
    12 17 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:10
      Highlight Es steht doch auf dem Schild:"Change lane to pass" unter dem Hinweis zu Radlern die die ganze Spurbreite nutzen könnten...
      39 2 Melden
    • Pasch 13.07.2017 09:36
      Highlight Wo siehst du ein Schild?
      2 35 Melden
    • Ehringer 13.07.2017 09:49
      Highlight Das Schild ist im Video ab 0:44 zu sehen. Ansonsten macht es der weisse Truck ja vor wie es geht.
      23 1 Melden
    • Maragia 13.07.2017 09:52
      Highlight Schaut das Video an, dort wird das Schild gezeigt
      12 1 Melden
    • Siebenstein 13.07.2017 09:57
      Highlight Video!
      10 1 Melden
    • 7immi 13.07.2017 10:11
      Highlight Tatsächlich, danke für die aufklärung @siebenstein 👍
      8 0 Melden

«Das Zeitalter der downloadbaren Feuerwaffe beginnt» – US-Justiz erlaubt 3D-Drucker-Waffen

Waffenbefürworter in den USA haben in diesem Sommer einen überraschenden juristischen Sieg eingefahren: Die Aktivisten erreichten einen Vergleich mit der US-Regierung, der es erlaubt, Anleitungen zum Waffenbau für 3D-Drucker im Internet zum Download bereitzustellen. Ab dem 1. August dürfen die Pläne zur Do-it-Yourself-Waffe legal gepostet werden, wie CNN vermeldet.

Angestrebt hatte das Gerichtsverfahren Cody Wilson, der bereits 2013 die Baupläne für eine 3D-Drucker-Pistole online gestellt …

Artikel lesen