International

Bild: screenshot/twitter

Spott über Clintons Wahlkampf-Logo: «Sieht aus wie von einem Fünfjährigen gestaltet»

Ein blaues H, ein roter Pfeil, fertig ist Hillary Clintons Wahlkampflogo. Aber was will sie den Amerikanern damit nur sagen?

13.04.15, 08:45 13.04.15, 09:09

Ein Artikel von

Mit einer Videobotschaft hat Hillary Clinton ihre Bewerbung um die US-Präsidentschaftskandidatur 2016 bekanntgegeben. Doch auf Twitter diskutiert fast niemand darüber, was die Demokratin den Wählern verspricht. Stattdessen sorgt ihr Wahlkampflogo für Hohn und Spott: Ein blaues H, das für ihren Namen steht, dazu ein roter Pfeil, der offenbar Fortschritt symbolisieren soll.

Das Logo ist simpel, sehr simpel. Die Vorstellung, dass eine Agentur damit viel Geld verdient haben könnte, lässt manchen mit dem Kopf schütteln. Das hätte auch ein Fünfjähriger hinbekommen.

Andere fühlen sich an die Flagge des einstigen Erzfeindes Kuba erinnert und vermuten eine subtile Botschaft an Staatschef Castro.

Oder hat Hillary sich von FedEx und dem verborgenen weissen Pfeil inspirieren lassen? Bleibt die Frage, ob Clinton im Falle eines Wahlsieges auch liefert.

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks meint sogar, Clinton habe das Design ihres Twitter-Logos geklaut.

Andere erinnert das Logo an ein Hinweisschild für Krankenhäuser.

«Wenn Hillary Clinton irgendetwas löschen sollte, dann dieses Logo», schreibt dieser Twitternutzer und erinnert damit an die Affäre um gelöschte E-Mails aus ihrer Zeit aus Aussenministerin. «Es sieht aus, als hätte ich es gemacht.»

syd

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gandalf1879 13.04.2015 16:45
    Highlight Naja, als App-Logo würde es sicher etwas taugen... Ich weiss nicht, ob es da schon grosse Vorreiter auf dem Gebiet der Wahlkampf-Apps gegeben hat.. Wenn ihr Ziel junge Wähler sind, wäre das wohl im Moment das Richtige...
    1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.04.2015 13:02
    Highlight Ich seh Carrefour.
    1 0 Melden
    • Tschosch 13.04.2015 14:59
      Highlight Das Carrefour-Logo ist viel schöner als dasjenige von Clinton! :)
      1 0 Melden
    • Zeit_Genosse 13.04.2015 20:57
      Highlight ich sehe ein C und kein H.
      0 0 Melden
  • MichaelTs 13.04.2015 11:00
    Highlight Ist doch eigentlich genial gemacht? Ein bisschen bieder wirken (und nicht eastcoast-elitär), und das dann bitte an einem Platz wo's nicht wehtut (nicht bei den Inhalten). Und am Logo wird die Wahl ja garantiert nicht scheitern, dafür zieht das schon einige Aufmerksamkeit und Sendeminuten auf sich. Perfekter "Aufreger"
    8 0 Melden
  • Nunja 13.04.2015 10:38
    Highlight Dafür ist ihr erster Werbespot eine Meisterleistung.
    4 0 Melden
  • Zeit_Genosse 13.04.2015 10:37
    Highlight Hillary politisiert nach rechts...
    6 0 Melden
  • Gott 13.04.2015 10:33
    Highlight Wenn es ein Fünfjähriger gestalten könnte versteht es auch einer. Das ist im Endeffekt das Wichtigste.
    16 1 Melden
  • Anded 13.04.2015 09:44
    Highlight Erinnert mich an das Wappen von Regensdorf ZH: http://www.regensdorf.ch/de/portrait/wappen/
    2 0 Melden

Trump kippt Einfuhr-Verbot für Grosswildjäger – (Und ja, auf dem Foto sind seine Söhne)

Donald Trump selber jagt keine Tiere. Aber seine Söhne, die würden das lieben, erzählte der US-Präsident im Jahr 2012. «Sie sind Jäger und sie sind darin sehr gut geworden.» 

Gut fünf Jahre ist es nun her, seit Fotos von Trumps Söhnen bei der Grosswildjagd vom Magazin «TMZ» veröffentlicht wurden. Sie sorgten in den sozialen Medien und unter Tierschützern für einen Aufschrei.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie Trump Jr. mit einem abgeschnittenen Elefantenschwanz posiert. 

Auf einem weiteren …

Artikel lesen