International

Amok-Fahrer in Michigan: Mann erschiesst sechs Personen 

21.02.16, 06:48 21.02.16, 13:35

Ein bewaffneter Mann hat im US-Bundesstaat Michigan offenbar wahllos sieben Menschen erschossen. Der knapp 60 Jahre alte Mann sei festgenommen worden, sein Motiv sei noch unklar, sagte Polizeisprecher Dave Hines am Sonntag.

Unter den Todesopfern waren ein Mann mit seinem Sohn und eine Jugendliche. Ein Mensch wurde verletzt.

Der Täter schoss in der 76'000-Einwohner-Stadt Kalamazoo rund 190 Kilometer westlich von Detroit an drei verschiedenen Orten auf Passanten - nahe einem Restaurant, vor einer Autohandlung und vor einem Wohnkomplex.

Laut Polizei handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen weissen Mann, der mit einem blauen Auto unterwegs war. Er wurde an einer Ampel gestoppt und ergab sich nach Polizeiangaben ohne Gegenwehr.

In den vergangenen Jahren sorgte eine ganze Reihe von Bluttaten in den USA für Entsetzen. US-Präsident Barack Obama konnte sich mit seiner Forderung nach einer strikteren Begrenzung des Zugangs zu Waffen nicht gegen die republikanische Mehrheit im Kongress durchsetzen. Insgesamt werden in den USA pro Jahr etwa 30'000 Menschen mit Schusswaffen getötet. (sda/afp/cma)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schülerin teilt nach Florida-Massaker so richtig gegen Trump aus

Emma Gonzalez hat das Massaker von Parkland überlebt. Nun ist die Schülerin sauer, aber so richtig sauer.

Die 17-jährige Teenagerin hat am Samstag an einer Anti-Waffen-Demonstration so richtig gegen Trump ausgeteilt. «Schämen Sie sich. Alle Politiker, die Geld von der Waffenlobby NRA erhalten haben», rief sie in Fort Laudadale in das Mikrofon. 

«Wenn der Präsident mir ins Gesicht sagt, dass das eine schreckliche Tragödie war und dass man nichts tun kann, frage ich ihn, wie viel Geld er von …

Artikel lesen