International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrischer Militärflughafen angegriffen – Russland sieht Israel hinter dem Angriff

Trump hat keine Zweifel mehr an einem Giftgasangriff auf Duma. Er droht Assad mit Konsequenzen. In der Nacht auf Montag wurde ein syrischer Militärflughafen bombardiert. Russland sagt, Israel habe acht Raketen auf die Basis abgefeuert.

09.04.18, 09:32 09.04.18, 20:29


Was ist passiert?

Eine Militärbasis in Homs im Westen Syriens ist von Raketen angegriffen worden. Das berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana in der Nacht zum Montag. Dabei habe es mehrere Opfer gegeben, hiess es.

Ob es sich um Tote oder Verletzte handelte, war zunächst nicht klar. Die syrische Flugabwehr habe acht Raketen abgeschossen, sagte die Agentur unter Berufung auf Militärquellen. Zivilisten berichteten laut dem syrischen Fernsehen von lauten Explosionsgeräuschen in der Gegend. Betroffen vom Angriff war demnach der Flughafen Taifur.

Diese Video soll den Angriff zeigen

Video: YouTube/Associated Press

Von wem stammt der Angriff?

Unklar war zunächst, wer für den Beschuss verantwortlich war. In den Berichten waren zunächst die USA verdächtigt worden, für den Angriff verantwortlich zu sein. Später wurde nicht mehr auf die USA Bezug genommen.

Das Pentagon bestritt eine Beteiligung. «Derzeit führt das Verteidigungsministerium keine Luftschläge in Syrien aus», sagte ein Pentagon-Sprecher am Sonntag (Ortszeit). Nichtsdestotrotz werde die Situation genau beobachtet. Das Pentagon unterstütze die laufenden diplomatischen Anstrengungen, um die Verantwortlichen für den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien und anderswo zur Verantwortung zu ziehen.

Libanesischen Medien zufolge hatten Bewohner nahe der südöstlichen Grenze zu Syrien in den frühen Morgenstunden von Kampfjets im Luftraum berichtet, was möglicherweise auf einen Angriff aus Israel hindeuten könnte. 

So sieht es auch Russland: Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, schreibt das russische Verteidigungsministerium, Israel habe acht Raketen auf die Basis abgefeuert.

Wie reagieren die USA?

Der Raketenangriff folgt auf Berichte über einen mutmasslichen Giftgasanschlag der syrischen Armee auf die Stadt Duma in der Rebellenhochburg Ost-Ghuta, bei dem am Samstag mehr als 150 Menschen ums Leben gekommen sein sollen.

US-Präsident Donald Trump hatte eine Warnung an Damaskus und seine Verbündeten als Reaktion auf einen mutmasslichen Chemiewaffenangriff auf die Rebellenhochburg Duma ausgesprochen. Die Verantwortlichen müssten einen «hohen Preis» dafür bezahlen, warnte Trump am Sonntag.

This image made from video released by the Syrian Civil Defense White Helmets, which has been authenticated based on its contents and other AP reporting, shows medical workers treating toddlers following an alleged poison gas attack in the opposition-held town of Douma, in eastern Ghouta, near Damascus, Syria, Sunday, April. 8, 2018. The Civil Defense said patients were having difficulty breathing and burning in their eyes. Syrian opposition activists and rescuers said Sunday that a poison gas attack on a rebel-held town near the capital. The Syrian government denied the allegations, which could not be independently verified. (Syrian Civil Defense White Helmets via AP)

Bild: AP/Syrian Civil Defense White Helmets

Wie das Weisse Haus am Sonntagabend (Ortszeit) in Washington mitteilte, sprachen sich Trump und sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron in einem Telefonat für eine «starke gemeinsame Reaktion» auf die «schrecklichen Chemiewaffenangriffe» aus. Die Regierung des syrischen Machthabers Baschar al-Assad müsse für «ihre anhaltenden Menschenrechtsverstösse zur Verantwortung gezogen» werden. (sar/mlu/sda/afp/reu/dpa)

Die syrische Luftwaffe hat schon mehrmals Giftgas eingesetzt:

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

93
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
93Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • blaubar 10.04.2018 00:20
    Highlight Eins kann mit Sicherheit gesagt werden. Das war nicht Assad. Also muss es jemand anders gewesen sein.
    10 2 Melden
  • swisskiss 09.04.2018 22:13
    Highlight Nur schon die Kommentare zu lesen, mit welcher Vehemenz pro und contra hier sich einen Schlagabtausch liefern, die Deutungshoheit der Motive der jeweiligen gegnerischen Seite einfordern und sich als kritisch Denkende betrachten, ist nur noch Realsatire.

    Im Angesicht von 400 000 Toten in diesem Konflikt, der Verfolgung eigener Ziele von allen Akteuren in Syrien, ist die Diskussion völlig belanglos und nur eine Ablenkung vom eigentlichen Skandal, dass die syrische Zivilbevölkerung in Geiselhaft skrupelloser Mächte ist, die von keiner Seite wirklich geschützt oder unterstützt wird.
    5 3 Melden
    • Watson=Propagandahuren 10.04.2018 21:11
      Highlight Ja genau du bist der einzige gute Mensch der sich um die armen Menschen kümmert.
      Du bist ein richtiger guter Mensch.
      Und dann auch noch der einzig der wirklich kritisch denkt. Nicht so wie die anderen.
      Du bist ein Guter.
      1 1 Melden
  • Watson=Propagandahuren 09.04.2018 21:29
    Highlight Trump informiert dass er plant "seine" Truppen (die ja nie existierten obwohl Obama sie hinschickte) zurückzuziehen.
    Kurz darauf titelt Haaretz: "Donald Trump wants out of Syria. Israel thinks this is a problem"
    Was danach geschah dürfte bekannt sein.
    Zufälle gibts, die gibts gar nicht...
    6 1 Melden
  • Billy the Kid 09.04.2018 18:16
    Highlight Als unter Präsident Obama ein ähnlicher Giftgasanschlag passierte mahnte der Kandidat Trump zur Vorsicht und wollte erst einmal das ganze in Ruhe untersuchen lassen.
    Sobald er aber selber an den Schalthebeln der Macht sitzt - kann es ihm nicht schnell genug gehen um endlich loszuschlagen. Schon die jüngsten Personalentscheide liessen aufhorchen - nun ist er offensichtlich völlig übergeschnappt. Sein nationaler Sicherheitsberater namens Bolton hat schon 2015 von einem "ewigen Krieg" in Syrien gesprochen und träumt davon den Irak, als auch Syrien zu einer "Sunnitenhochburg" zu transformieren.
    12 3 Melden
    • Watson=Propagandahuren 09.04.2018 21:03
      Highlight Du hast aber schon mitgekriegt dass die USA gar nichts getan haben und die Bomben von israelischen F-15 kamen?
      Bestimmt ist daran Trump schuld?
      2 2 Melden
  • Angelo C. 09.04.2018 12:33
    Highlight Eine weitere, geradezu lächerliche Anschuldigung an Syrien, vielmehr ganz bewusst an Russland 🤔.

    Man sucht förmlich die Konfrontation, unterstellt nun permanent neue Gräueltaten, von Skripal bis Duma, dies einzig mit dem Ziel, Russland ins Abseits stellend zu diskriminieren, noch mehr Sanktionen zu ergreifen.

    Absolut grotesk einen “schrecklichen Chemieangriff” auf eine kleine Restgruppe von Rebellen, dies angesichts totaler militärischer Überlegenheit und kurz vor dem finalen Kriegsgewinn, zu unterstellen 🙄!

    Obwohl es genügend Dumme gibt: eine Beleidigung an die Adresse Denkfähiger 🤨.
    83 35 Melden
    • Ruffy 09.04.2018 14:55
      Highlight Nach jedem Giftgasangriff kommt von deinesgleichen die selbe Leier, Assad steht kurz vor dem Totalen Sieg und würde das niemals in dieser Situation tum... Nur dauer der Krieg immer noch an, so von wegen lächerliche Argumentation.
      22 59 Melden
    • Hierundjetzt 09.04.2018 17:58
      Highlight Angelo: Die UNO Vollversammlung (195 Staaten) hat zweifelsfrei festgestellt, dass Assad seine eigene Bevölkerung mit Sarin (Giftgas) vergiftet

      Was Du betreibst ist schlechte Propaganda.
      11 23 Melden
    • DonChaote 09.04.2018 19:27
      Highlight @Ruffy

      Bitte genauer lesen „mutmasslicher“ Giftgasangriff. Es sind immer „mutmassliche“ giftgasangriffe.

      Und was bitte schön sind seinesgleichen hier imfalle des kommentators Angelo C. Solche die nicht einfach alles glauben, was sie so lesen und versuchen das ganze in einen grösseren zusammenhang zu bringen?

      Und schau dir mal die medienmeldungen an jeweils 1-2 wochen vor all diesen „mutmasslichen“ giftgasangriffen. Da läuft immer alles nach dem selben muster ab. Man kann das nachschauen, medien sind archiviert.
      23 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • DonChaote 09.04.2018 11:16
    Highlight Der Macron hat schon ein super timing. Hat der nicht grad vor wochenfrist gewarnt, frankreich würde ebenfalls eingreifen, falls denn assad giftgas einsetzt...

    Honi soit qui mal y pense

    Scheinbar will da jemand noch mehr beteiligte aus „dem westen“.

    Ob das wohl wirklich das ziel von assad/russland ist?

    Könnte auch sein, dass „der westen“ noch mehr unterstützung braucht, um die gesetzten ziele zu erreichen (schutz der bevölkerung?).

    Oder gewisse rebellengruppen fühlen sich von der regierung in der existenz bedroht und suchen einen letzten ausweg?

    Kritisch denken in alle richtungen

    48 16 Melden
  • Watcher 09.04.2018 10:50
    Highlight Gibt es Beweise, dass die syrische Regierung jemals Giftgasanschläge durchgeführt hat oder wird das nur vermutet?
    Wie schon so oft werden vermutlich Gründe dazu geschaffen um zu bombardieren.
    Kann mir zudem jemand sagen warum die USA um den ganzen Globus Stützpunkte eingerichtet haben sowie sie andauernd in Kriege verwickelt sind welche nicht in ihrem eigenen Land stattfinden?
    60 25 Melden
    • keplan 09.04.2018 13:34
      Highlight Ja gibt es, es sind dieselben welche Russland am Mord des Ex-Spions in GB verantwortlich machen.
      Man nennt sie westliche Politiker.

      Falls du Sachbeweise möchtest, nein die gibt es nicht
      38 11 Melden
    • Herr J. 10.04.2018 14:15
      Highlight Natürlich gibt es Beweise, jede Menge. Die UNO, Medecins sans Frontieres und jeder Beobachter, der alle Latten am Zaun hat, kann abschätzen, was vorgeht. Alle Indizien sprechen für das Regime als Urheber, aber klar, für einige muss es immer der Westen sein. Die würden die Russen noch in Schutz nehmen, wenn sie wieder in Polen und im Baltikum einmarschierten, auch da wäre selbstverständlich die NATO/die EU/die USA Schuld.
      Unglaublich, wer hier alles dieser russischen Desinformation glaubt.
      2 2 Melden
    • keplan 10.04.2018 15:09
      Highlight Du glaubst ja selbst nicht, dass die USA/Nato/EU keine Desinformationen streut. Ich weiss nicht wer lügt und werde es wahrscheinlich nie Erfahren.
      Ich glaube weder den Russen noch ihren westlichen Pedents.

      PS: Ein Indiz ist kein Beweis und warum sollte sich die syrische Regierung noch mehr Feinde machen als sie eh schon hat, da fehlt mir einfach die Logik. Daran hätten andere deutlich mehr Interesse
      1 0 Melden
  • Bene86 09.04.2018 10:50
    Highlight Was für ein unglaublicher Zufall, ein Giftangriff 2 Tage vor Abzug der amerik. Truppen. Sachen gibt's..
    40 20 Melden
  • DerSimu 09.04.2018 10:00
    Highlight Für alle, die sich fragen, wer das Haputproblem im Nahen Osten ist:
    45 6 Melden
    • Snowy 09.04.2018 13:28
      Highlight Wers noch nicht gesehen hat: Unbedingt nachholen!
      27 1 Melden
    • äti 09.04.2018 16:42
      Highlight .. da kommt mir gleich eine böse Ahnung: CIA + SVP ? Um Europa von Innen anzugehen? Genial oder perfid?
      2 21 Melden
    • Watson=Propagandahuren 09.04.2018 21:08
      Highlight @äti: Wenn die Argumente fehle wirds niveaulos?
      Und als Tipp: Die CIA wäre nicht so dumm sich nur in einer Partei einzunisten.
      Das CIA-Hauptquartier steht übrigens in Bern in der US-Botschaft.
      Diese ist anliegend zu diversen Bundesämtern....
      3 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 09.04.2018 09:58
    Highlight Die islamistischen Aufständischen stehen kurz vor dem Verlust der letzten grösseren Stadt. Militärisch und politisch stehen alle Zeichen gegen sie... es ist bloss noch eine Frage von Stunden oder Tagen bis Douma definitiv fällt.

    Wie dumm müsste man sein, um in dieser Situation eine militärtaktisch im Häuserkampf unwirksame Waffe einzusetzen, dafür aber politisch/medial umso mehr geächtet ist?

    Das Israel und die USA nur auf eine solche Einladung warten, war leider klar.
    Ich hoffe aber, dass wir (Europa) nicht komplett geistig umnachtet sind und solch plumpe Propaganda durchschauen.
    48 15 Melden
  • Posersalami 09.04.2018 07:53
    Highlight Immer wenn die SAA vor einem bedeutenden Gebietsgewinn steht soll sie Giftgas einsetzen. Wozu? Die Islamisten in Douma haben eh fertig, es ist nur noch eine Frage von Tagen oder Wochen bis das Gebiet endlich befreit ist.
    148 51 Melden
    • a-n-n-a 09.04.2018 09:28
      Highlight Danke, genau mein Gedanke. Als wäre Assad wirklich sooo dumm (das hab ich hier schon öfters geschrieben, leider!).

      Aber dass die Türkei seit über zwei Monaten mit Hilfe der Jihadisten (auch Ex-ISIS-Milizen) einen völkerrechtswidrigen Krieg (Op Olivenzweig) im Norden Syriens führt ist ja egal.. warum wohl? wie
      Erdogan die Flüchtlinge - die er unterdessen selbst "produziert" - zurückhält? weil die UA und RU Erdogans Freunde sind? oder wohl eher weil die TR ein Nato-Mitglied ist? Der einzige, der was dagegen macht (oder eher sagt) ist Macron.

      Für mich ist das nichts anderes als Heuchelei..
      39 6 Melden
    • durrrr 09.04.2018 09:33
      Highlight Bogyman; als würde es dich interessieren^^
      8 10 Melden
  • Mandelbrot 09.04.2018 07:52
    Highlight Rebellengruppen in praktisch auswegsloser Situation sind alle Mittel recht, um einen Einmarsch von Truppen zu provozieren, um Assad zu stürzen, weil er angeblich "sein eigenes Volk vergifte". In Wirklichkeit sind heute aber vermutlich immer noch die Iran-Pipeline- und die Qatar-Turkey-Pipeline-Vermutung aktuell. Wer diese aber heute immer noch vertritt, wird im Westen als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Im Zusammenhang mit mit dem Giftgasangriff ist fürPräsident Trump entscheidend, was ihm seine militärischen Berater gesagt haben und was er ihnen glaubt .
    170 66 Melden
  • Mandelbrot 09.04.2018 07:40
    Highlight Um einen unerwünschten Präsidenten, eine persona non grata, zu beseitigen, ist heute jedes Mittel recht, selbst "false flag ops" (Operationen unter falscher Flagge), wobei solche Operationen meist auf nachrichtendienstliche Aktivitäten angewiesen sind. Bei solchen Operationen werden selbst unschuldige zivile Opfer in Kauf genommen. Gerade chemische Kampfstoffe eignen sich sehr für eine solche psychologische Kriegsführung. Was ich hier schreibe, ist nicht etwa eine Verschwörungstheorie, sondern es ist leider so.
    66 25 Melden
    • Pius C. Bünzli 09.04.2018 09:23
      Highlight Zivile Opfer in kauf nehmen. Höhrt sich nach krieg a la USA an..
      18 8 Melden
    • happybeast 09.04.2018 09:55
      Highlight Ist nur die Frage, wer unter welcher falschen Flagge? Die Generäle sind verantwortlich für die Giftgas Angriffe. NGO's und Syrer, die einst hinter Assads Regime standen bekräftigen dies. Ausserdem führt Assad schon lange nicht mehr seine Streitkräfte.
      6 16 Melden
    • Chaisee 09.04.2018 10:21
      Highlight Zu viele Actionfilme konsumiert? Peinlich wie sich hier die Kommentatoren mit Wissen zu brüsten meinen.
      15 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • MGPC 09.04.2018 07:24
    Highlight Soll ich auch mal ein Bild inszenieren wie ich mit einer Gasmaske ( habe übrigens 2 davon) vor einem vermeintlichen Giftgasbehälter stehe.Ob wahr oder nicht, die Menschen glauben alles aber auch wirklich alles was ihnen vorgesetzt wird. Wir normalos haben keine Möglichkeit auch nur eine dieser Informationen zu prüfen. Ausser wir gehen selber dahin. Will jemand dahin gehen? Nein? Also hört auf mit Mutmassungen!!!
    123 43 Melden
  • rodolofo 09.04.2018 07:10
    Highlight Dem Assad-Régime müssen jetzt endlich Grenzen gesetzt werden!
    Da Russland solche Grenzen bewusst und vorsätzlich NICHT setzt, müssen jetzt Andere diese gefährliche und undankbare Aufgabe übernehmen.
    Jetzt besteht die Gefahr einer weiteren Eskalation.
    Nicht reagieren wäre aber ebenso verheerend!
    Der Teufelskreis dreht sich weiter und steigert die Nachfrage nach Waffen und Munition...
    Wann hört das Alles endlich auf?
    Erst dann, wenn alle tot sind und alles zerstört und chemisch-atomar verseucht ist?
    Das Menschliche Wesen ist zugleich die Krone- und der übelriechendste Furz der Schöpfung...
    33 101 Melden
    • Snowy 09.04.2018 10:00
      Highlight Du hast also Beweise, dass das Assad Regime gestern chemische Waffen eingesetzt hat?
      33 8 Melden
    • Posersalami 09.04.2018 10:02
      Highlight Gibt es denn einen Beweis für den Einsatz von Chlorgas? Die Weissen Helme sind leider keine Quelle, der man vertrauen könnte. Die Weissen Helme gehören zu den Ablegern von Al Qaida und dienen ausschliesslich der Propaganda.

      Zur Erinnerung gegen wen es hier geht: Die wenig sympathischen "Rebellen" in Ost Gouta, sie nennen sich unter anderem Jaish al-Islam, haben schon Menschen in Käfige gesperrt und als Schutzschilde gegen die SAA benutzt.
      http://www.taz.de/!5247449/

      Denen traue ich auf alle Fälle zu, entsprechende "Beweise" zu schaffen.
      28 9 Melden
    • The Destiny // Team Telegram 09.04.2018 10:41
      Highlight Ich dachte dir wäre an Frieden gelegen, dennoch hetzt du hier für einen Krieg?!
      17 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Watcher 09.04.2018 06:14
    Highlight Lügen über Lügen. Wiedersprüchlicher können diese Informationen nicht sein. Es gibt nach wie vor keine Beweise, dass Assad die Giftanschläge durchgeführt hat. Reine Propaganda.
    99 105 Melden
    • rodolofo 09.04.2018 07:11
      Highlight Und woher weisst Du das so genau?
      58 50 Melden
    • N. Y. P. D. 09.04.2018 07:27
      Highlight Assad ist verantwortlich für 500'000 Tote. Assad hat sein Land in Schutt und Asche gelegt. Assad hat schon mehrmals (dokumentiert) Gift eingesetzt.

      @Watcher,
      im ernst jetzt ?

      Du willst dem Despoten Assad mit einer Unschuldsvermutung, zu Hilfe eilen ?
      81 148 Melden
    • _kokolorix 09.04.2018 07:37
      Highlight Rein so logisch kommt ausser Putin und Assad niemand anderes in Frage. Dass der Abwurf aus einem Hubschrauber erfolgte deudet schon mal schwer auf Assad. Im syrischen Wirrwarr eindeutige Beweise für ein Einzelereignis zu fordern ist der Stil aller Putin Trolle.
      Dem Assadregime wurden unzählige Menschenrechtsverletzungen nachgewiesen. Ohne Putins Unterstützung wäre es längst Geschichte.
      Das es in Syrien deswegen besser laufen würde ist allerdings zu bezweifeln bei all den religiosen Spinnern die sich dort tummeln
      61 122 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • ezclips 09.04.2018 05:36
    Highlight Gemäss Bild.de von gestern ging diese Bombe mit verschiedenen Giftgasen durch diese Zementdecke. Jeder kann sich seine eigne Meinung bilden. (Image source Bild.de)
    https://www.bild.de/politik/ausland/baschar-al-assad/mit-dieser-bombe-toetete-assad-55332714.bild.html
    14 24 Melden
    • The Destiny // Team Telegram 09.04.2018 07:29
      Highlight Sieht ein wenig aus wie ein Boiler.
      Von einer Website die einem auch noch nach dem Standort fragt?!

      "Das Schlafzimmer liegt in Trümmern, in der Decke ein großes Loch und auf dem Ehebett eine riesige Chemiebombe."

      Weshalb sollte so eine auf ein Gebäude abgeworfen werden?
      Die Verbreitung des Giftes wäre im offenen doch viel besser sichergestellt?

      Darunter noch ein paar Bilder /Videos von Opfern, sonst gehts noch gut?!
      51 12 Melden
    • Dirk Leinher 09.04.2018 07:39
      Highlight Sehr saubere Wände im vergleich zur gelben Flüssigkeit rund um den gelben Behälter, der komischerweise nach dem Durchschlag der Decke nicht beschädigt scheint.
      O-Ton Bild: "Die Trägerrakete mit dem Giftgas landete auf dem Bett eines Schlafzimmers im syrischen Duma, tötete 48 Menschen"
      Es ist kaum mehr zu fassen für wie blöd man gehalten wird.
      65 21 Melden
    • TheDan 09.04.2018 08:31
      Highlight Ohne das Ereignis selbst in Frage zu stellen möchte ich doch auf Ungereimtheiten des Bildartikels hinweisen:

      "Die Bombe riss dieses Loch in die Decke, bevor sie auf dem Schlafzimmerbett landete und das Giftgas aussprühte, das 48 Menschenleben vernichtete"

      Wer im Bildartikel das Video anschaut sieht dass das Loch in der Decke nicht über dem Bett liegt. Zudem frage ich mich wie dieser Behälter praktisch unbeschadet eine Betondecke durchschlägt dann jedoch von einem Bett sanft aufgefangen wird.
      Warum gerade jetzt? Die letzten Islamisten in Douma der Islam Armee verhandeln doch den Abzug.
      58 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Wie Exil-Amerikanerinnen von der Schweiz aus Trump stürzen wollen

Eine von Frauen geführte Expat-Gruppe will dafür sorgen, dass die Amerikaner in der Schweiz bei den «Midterms» fleissig an die Urne gehen.

Alexandra Dufresne ist Amerikanerin. Laut herausposaunen will sie das aber nicht. Es ist ihr peinlich – und zwar seit Donald Trump ins höchste Amt des Landes gewählt wurde.

Die 45-jährige Wahlzürcherin und Rechtsdozentin ist auch die treibende Kraft hinter der Widerstandsbewegung «Action Together», einer Gruppe von US-Expats und einigen Schweizern, die sich für die Erhaltung der amerikanischen Grundwerte einsetzen. «Diese werden derzeit von der Trump-Administration und dem republikanischen …

Artikel lesen