International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Medien: US-Armee soll um 40'000 Soldaten schrumpfen

07.07.15, 22:44

Die USA verkleinern einer Zeitung zufolge ihre Streitkräfte um 40'000 Soldaten. Wie «USA Today» am Dienstagabend unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Dokument berichtete, soll das Heer in den kommenden zwei Jahren zudem 17'000 zivile Arbeitsplätze streichen.

Die Massnahmen seien wegen Budgetkürzungen notwendig und beträfen alle Standorte im In- und Ausland. Damit werde das Heer bis zum Ende des Fiskaljahres 2017 noch 450'000 Soldaten umfassen. Die Pläne dürften noch in dieser Woche bekanntgegeben werden, berichtete das Blatt weiter. Die US Army habe eine Stellungnahme abgelehnt. (sda/reu)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hurrikan «Michael» hinterlässt Zerstörung und viele Verletzte

Hurrikan «Michael» hat im US-Bundesstaat Florida zahlreiche Menschen verletzt und schwere Schäden angerichtet. «Es gibt unglaubliche Zerstörung», sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstagmorgen (Ortszeit) dem Sender CNN. «Wir haben viele Verletzte.»

CNN berichtete, in Florida sei bei dem Sturm ein Mann ums Leben gekommen, im benachbarten Bundesstaat Georgia sei ein Mädchen gestorben. Scott machte zunächst keine Angaben zu Toten, er sagte aber: «Meine grösste Sorge wäre der Verlust …

Artikel lesen