International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Foto entstand bei einem Treffen am G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017. Bild: AP/AP

Trump hat Putin ins Weisse Haus eingeladen

Die Beziehungen zwischen Russland und den USA stecken in der Krise – nun berichtet der Kreml über eine Einladung Putins nach Washington.

02.04.18, 22:50


Ein Artikel von

Bereits am 20. März soll US-Präsident Donald Trump die Einladung an den russischen Staatschef Wladimir Putin ausgesprochen haben. In einem persönlichen Telefonat mit Putin, wie Kreml-Berater Juri Uschakow am Montag in Moskau mitteilte.

Damals war lediglich bekannt geworden, dass die beiden ein Treffen in Erwägung ziehen. Es sei nicht besprochen worden, wann dieses Treffen stattfinden könnte, sagte Uschakow der Agentur Interfax zufolge. Er hoffe, dass die USA den Vorschlag nicht wieder zurückzögen.

Eine Stellungnahme aus Washington lag zunächst nicht vor. Nach dem Telefonat vom 20. März waren die Aussenminister in Washington und Moskau angewiesen worden, eine Begegnung Trumps und Putins zu organisieren. Uschakow meinte aber, bislang sei noch nicht viel geschehen.

Bisher erst einmal getroffen

Er räumte ein, dass die Spannungen zwischen Russland und dem Westen wegen des vergifteten Ex-Agenten Sergej Skripal die Vorbereitungen erschwerten. Doch betonte er, dass ein Treffen von Putin und Trump in Krisenzeiten umso wichtiger sei. Trump und Putin haben sich erst einmal am Rande des G20-Gipfels 2017 in Hamburg zu einer Unterredung getroffen, ein beim Asien-Gipfel im November geplantes Gespräch der beiden war ausgefallen.

Die USA hatten aus Solidarität mit Grossbritannien 60 russische Diplomaten ausgewiesen und ein russisches Konsulat geschlossen. Russland tat im Gegenzug das Gleiche. London wirft Moskau eine Beteiligung am Giftanschlag auf Skripal vom 4. März vor. Russland weist das zurück. (hda/dpa)

Der Haken mit dem Kreuz – Renato Kaisers Statement zu Trump

Video: watson/Renato Kaiser

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Unfall auf San-Bernardino-Route

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

29
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sir Konterbier 03.04.2018 13:49
    Highlight Ich halte ja beide nicht für besonders gute Menschen.

    Aber einer der beiden ist definitiv intelligenter :/
    2 0 Melden
    • Waedliman 03.04.2018 15:12
      Highlight Natürlich ist Putin ein sehr gewitzter Kerl. Trotzdem macht ihn das nicht minder gefährlich. Und während Trump die Politik dominiert und macht, was er möchte, ist Putin nur eine Marionette der Aparatschniks im Hintergrund.
      0 3 Melden
  • Billy the Kid 03.04.2018 09:30
    Highlight Putin zu Trump: Noch mal gerngeschehen für die "kleine" Schützenhilfe während des Wahlkampfs und ach ja..., dass wir dir seit Anfang der 90er Jahre mit unserem Geld immer wieder den Arsch gerettet haben. Nun Donald - es ist Zeit für eine kleine Gegenleistung - oder das Pipitape geht viral.
    Trump zu Putin: Yes Master - wo darf ich mit meinem Blut unterschreiben?
    4 1 Melden
  • Maya Eldorado 03.04.2018 01:40
    Highlight Trump und Putin die beiden Weltenlenker.....
    2 6 Melden
  • Usualsuspect82 03.04.2018 00:16
    Highlight Sancho & Pancho
    9 16 Melden
  • shthfckup 03.04.2018 00:08
    Highlight Egal was man jetzt von putin oder trump hält, reden ist immer besser.
    35 3 Melden
  • Domsh 02.04.2018 23:26
    Highlight Wahrscheinlich steht Trump nach dem Gespräch halbnackt verdutzt im Oval Office, nachdem er Putin seine Hose, seine Uhr und 3 Flugzeugträger geschenkt hat.
    Und auf dem Rückflug nach Moskau lachen sich Putin und Melania kaputt...
    (Kopfkino...)
    27 20 Melden
  • roger.schmid 02.04.2018 23:08
    Highlight Der Horrorclown sitz etwas in der Klemme (weil viele traditionel Verbündete Sanktionen verfügt haben und er mitmachen musste), jetzt braucht er wohl neue Instruktionen vom Chef.
    22 22 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 03.04.2018 09:39
      Highlight Der Chef war doch Alexander Nix ;)
      1 1 Melden
  • Ville_16 02.04.2018 23:04
    Highlight Trump und Putin sind richtige Präsidenten. Da wird miteinander gesprochen wenn Probleme gibt.
    28 81 Melden
    • Domsh 02.04.2018 23:30
      Highlight Genau, Trump löst in einem Gespräch den Streit zwischen Russland und Grossbritanien.
      Genauso ein Geniestreich wie er schon den Nahostkonflikt zwischen Israel und Palästinensern gelöst hat. Willkommen in der Fantasiwelt von Donald Duck, ääh Trump.
      40 9 Melden
    • Nicholas Fliess 02.04.2018 23:40
      Highlight Vermutlich muss Trump an seinen „Chef“ rapportieren... 😉
      27 15 Melden
    • Raembe 03.04.2018 00:00
      Highlight Bei Präsidenten gibt es weder richtig noch falsch, nur gut, mittelmass und schlecht. Letzteres trifft wohl auf beide zu.
      13 11 Melden
    • dmax 03.04.2018 00:13
      Highlight ville, trump und putin sind richtige ganoven, das verbindet die zwei und nur das!
      gleich und gleich gesellt sich gern!
      20 14 Melden
    • Ville_16 03.04.2018 06:18
      Highlight Dmax die Ganoven sind wohl eher jene welche ohne Beweise jemanden anschwärzen.
      6 8 Melden
    • dmax 03.04.2018 09:18
      Highlight ville, ganoven sind betrüger und diebe, zu putin und trump gibt es genügend beweise dass sie es sind! 🤡
      4 1 Melden
  • 〰️ empty 02.04.2018 22:59
    Highlight Wäre wirklich schön wenn die beiden die Spannungen wieder zurückfahren könnten.
    69 23 Melden
    • Radiochopf 02.04.2018 23:46
      Highlight es gibt echt Leute die hoffen das die Spannungen bleiben? Kann mir mal ein Blitzer erklären wieso die Spannungen bleiben sollen? Wollt ihr nen 3. Weltkrieg oder was? Langsam frag ich mich echt nicht mehr, wieso das Verhandlungen oder Spannungen abbauen Wörter aus dem 20. Jahrhundert sind und die Menschen anscheinende ihre Bedeutung vergessen haben.. lieber Krieg, lieber Sanktionen, eine Genreration des Aktionismus scheint wohl langsam am Steuer zu sein...
      24 15 Melden
    • mukeleven 03.04.2018 00:47
      Highlight man möge mir die blitzer hier bitte erklären?
      19 17 Melden
    • shthfckup 03.04.2018 05:17
      Highlight Ich kann es dir erklären. Es gibt möchte gern intellektuelle, die meinen IRGENDWAS durchschaut zu haben. Sie lesen bisschen 20min da, bisschen watson dort und meinen jetzt informiert zu sein. Weil ja fast alle medien gegen trump und putin wettern, muss es stimmen. Der allerkleinste lob entspricht nicht der gehirngewaschenen meinung, so siehts aus. Tust du es doch, schwimmst du gegen den strom und bist möglicherweise ein rassist, verschwörungstheoretiker oder sogar putin versteher. Gleichschaltung erwünscht, alle anderen sollen gefälligst die klappe halten.
      7 12 Melden
    • swisskiss 03.04.2018 05:28
      Highlight Doch eher der Zweifel, dass Trump auch nur anähernd weiss, wie man Spannnungen abbaut, wie man auf dem internationalen Parkett der Politik agieren muss, wie man nicht dauernd versucht Politik als Marketinginstrument für die eigene Basis zu missbrauchen und endlich anfängt richtig zu arbeiten, statt mit der täglichen Schlagzeile im Mittelpunkt stehen zu wollen, ohne die Konsequenzen aus diesen Ankündigungen zu erkennen oder tragen zu wollen.

      Ein Showman ohne Substanz, ohne Kompetenz, ohne Werte. Da ist ein Blitz durchaus angebracht...

      Wobei ich nur schon für die Hoffnung ein Herzchen gebe...
      10 5 Melden
    • ThomasHiller 03.04.2018 05:29
      Highlight Die Blitze kommen eventuell daher, weil viele befürchten (zu recht ?!), daß alles, was die beiden zu sagen bzw. zu beschließen haben nur zu Lasten aller anderen Menschen geht .... 😨
      10 4 Melden
    • Sharkdiver 03.04.2018 05:41
      Highlight Warscheinlich trauen viele den beiden kein handeln im Interesse des Weltfriedens zu. Da geht es nicht um zwei Länder und schon gar nicht um UK und CO sondern wohl eher zwei chauvinisten die davor schon Buddys waren. Sprich Trump unter Verdacht steht dem ex ober KGB‘ler in die Falle gegangen zu sein scheint.
      8 2 Melden
    • swisskiss 03.04.2018 08:00
      Highlight shthfckup: Was heisst "wettern"? Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen, die Saudis mit 100 Millarden schwerer Waffenlieferung zu beglücken und gleichzeitig das von UNO, EU und Russlan getragene Iranabkommen als "ungerecht" zu kritisieren und zu drohen aufzukündigen, hat weder mit Medien, Gehirnwäsche noch Inkompetenz zu tun, sondern ist die Betrachtungsweise und Einschätzung trumpscher Aussenpolitik als gefährlich.

      Wobei ich mich schon fragen muss, mit welcher Vehemenz Du eine solche Meinung nicht nur ablehnst, sondern zu Beleidigungen greifen musst.

      Zuviele Trump tweets gelesen?
      7 2 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 03.04.2018 09:37
      Highlight
      😅 21 Blitzer? Was ist los mit euch?
      3 3 Melden
    • Billy the Kid 03.04.2018 11:54
      Highlight Der Donald wird dem Vlad ganz sicher seinen Rücken massieren, sodass diese furchtbaren "Spannungen" wieder "zurückgefahren werden können".
      3 3 Melden
    • Billy the Kid 03.04.2018 12:13
      Highlight Der echte Slavoj Zizek würde dich zu 10 Jahren Lagerhaft in seiner stalinistischen Diktatur verdonnern, da deine Hoffnung ein reiner Ausdruck von Unwissenheit und Naivität ist.
      Trump machte mit seinen jüngsten Personalentscheidungen und Sachentscheidungen sonnenklar, dass er am "Weltfrieden" nicht im Geringsten interessiert ist. Oder würde er sonst neokonservativen Kriegshetzern (Bolton, Pompeo, Haspel) seine Aussenpolitik, nationale Sicherheitspoltik und die CIA anvertrauen?
      5 3 Melden

Riesiger Trump-Baby-Ballon soll bei dessen Besuch über London fliegen

Am 13. Juli stattet der US-amerikanische Präsident Donald Trump der britischen Hauptstadt einen Besuch ab. Dies gefällt nicht allen. Mehr als zehntausend Menschen haben eine Petition unterschrieben, die es ermöglichen soll, einen Luftballon in Form eines riesigen, wütenden Trump-Babys während seines Besuchs über die Stadt fliegen zu lassen.

Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne wurden dafür 16'000 Pfund gesammelt. Damit konnte der sechs Meter grosse Luftballon finanziert werden. Nun hat auch …

Artikel lesen