International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kiew und pro-russische Rebellen in der Ukraine tauschen Gefangene aus

27.12.17, 14:00 27.12.17, 14:11

Im Ukraine-Konflikt haben die Regierung und die pro-russischen Rebellen mit einem Austausch von 380 Gefangenen begonnen. Eine erste Gruppe von 15 ukrainischen Gefangenen erreichte am Mittwoch mit einem Bus nahe der Stadt Gorliwka von Kiew kontrolliertes Gebiet. (sda/afp)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Putin-Kritiker Babtschenko seinen Tod inszenierte

Der russische Kriegsjournalist Arkadij Babtschenko hat in Kiew seinen eigenen Tod vorgetäuscht - um mit dem ukrainischen Geheimdienst seine Ermordung zu verhindern. Hat er damit eine Grenze überschritten?

«In Erinnerung an Arkadij» stand schon über seiner Facebook-Seite. Babtschenkos Foto hing bereits am «Haus des Journalisten» im Zentrum von Moskau, dort erinnern sie mit einer Tafel an die getöteten Kollegen. Für den Abend war eine Gedenkveranstaltung für den russischen Kriegsjournalisten angesetzt worden, der am Dienstagabend nach Angaben der ukrainischen Behörden in Kiew mit drei Schüssen in den Rücken niedergestreckt worden war. Eine Nachricht, die …

Artikel lesen