International

Gebiet von der Grösse Belgiens gerettet: «Riesiger Erfolg für den internationalen Waldschutz»

02.02.16, 12:21 02.02.16, 14:33

Der einst stark von Abholzung bedrohte Great-Bear-Regenwald an der kanadischen Pazifikküste ist künftig zum grössten Teil vor Zerstörung geschützt. Die Provinzregierung von British Columbia gab einen umfassenden Schutzplan bekannt, den nach zehnjährigen Verhandlungen auch indigene Gemeinschaften, Umweltschutzorganisationen und Forstunternehmen unterzeichneten.

Das Waldgebiet von der Grösse Belgiens erstreckt sich über 3,6 Millionen Hektar bis nach Alaska und ist für seine Biodiversität bekannt. Auf 85 Prozent des Gebiets wird es gemäss der jetzt erzielten Einigung keinen industriellen Holzeinschlag mehr geben. Die übrigen 15 Prozent stehen der örtlichen Forstwirtschaft offen, unterliegen jedoch strengen Auflagen für kommerziellen Holzeinschlag.

Kanadas Great Bear Rainforest.
Bild via ingmar lee

Umweltschützer aus verschiedenen Ländern hatten seit den 90er Jahren zusammen mit indianischen Ureinwohnern den Einschlag in diesem Gebiet durch ihre Protestaktionen verzögert. Nach ihren Angaben wurden die Regenwälder an der kanadischen Westküste – die letzten nördlichen Regenwälder der Erde – seit Jahren kahlgeschlagen.

Mit den Bäumen verschwinde der letzte Lebensraum von Grizzly-Bären, Seeadlern, Wölfen, Kermode-Bären und zahllosen anderen Tierarten. Die Regenwälder wurden demnach zu Schnittholz-, Papier- und Chemiezellstoff verarbeitet. Für die Umweltschutzorganisation Greenpeace ist die Einigung ein «riesiger Erfolg für den Great-Bear-Regenwald und für den internationalen Waldschutz». Bereits 2006 und 2009 seien durch die weltweiten Proteste erste Schutzmassnahmen erwirkt worden.

(sda/afp)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Repplyfire 02.02.2016 14:04
    Highlight Good News :)
    5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 02.02.2016 13:18
    Highlight 👏👍✔️
    12 0 Melden
  • Broesmu 02.02.2016 13:00
    Highlight Zur Abwechslung mal gute Neuigkeiten!👍
    10 0 Melden

So viel Gold holt Apple aus alten iPhones – und du kannst auch vom Recycling profitieren

Das fachgerechte Ausschlachten von alten Apple-Geräten schont die Umwelt – und das eigene Portemonnaie. Diese Fakten muss man kennen.

Apple hat im vergangenen Geschäftsjahr durch Recycling rund eine Tonne Gold aus ausgemusterten Geräten des Konzerns – iPhones, iPads, iPods und Macs – zurückgewonnen.

Was nicht nur den iPhone-Hersteller freut, sondern auch die Umweltschützer: Immer mehr Leute entsorgen ihre Apple-Geräte fachgerecht, statt sie einzumotten. So hat das Unternehmen 2015 im Vergleich zum Vorjahr zehn Prozent mehr Edelmetall rausgeholt.

Im Internet kursieren natürlich auch bereits Witze, dass es sich dabei vor allem …

Artikel lesen