International

Neulich bei Facebook: «Steinigung? Löschen wir nicht.» – «Aber es sind Nippel zu sehen!» – «Ah, dann schon.»

06.08.16, 14:10 06.08.16, 14:31

Zum Glück gibt es Maik Drewel. Maik und sein Team von Social-Media-Spezialisten sorgen dafür, dass deine Facebook-Timeline frei bleibt von Hasskommentaren, unzüchtigen Bildern und Nazi-Propaganda. In einer wohligen Arbeitsumgebung kümmert sich das Team von Profis um heikle Fragen. Zum Beispiel: Sollen wir Bilder von Steinigungen löschen? (Die Antwort ist: Nein, ausser, es sind Nippel zu sehen).

Wir sind froh, dass bei Facebook derart kompetente und moralisch integre Leute arbeiten und sagen: Daumen hoch!

Irgendwie erinnert er ja an Stromberg, der Maik. 

Verantwortlich für die Facebook-Parodie (ja, es ist eine Parodie!) ist übrigens das Bohemian Browser Ballett

(wst)

Die besten Facebook-Fails

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden (immer noch) zur Weissglut

So machst du dein Facebook-Profil in 5 Minuten sicher

32 fiese Facebook-Fails, bei denen man nur hoffen kann, dass sie nicht echt sind

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Bitte, bitte lass diese 21 Facebook-Nachrichten Fake sein

Jetzt kann man Facebook nach 2 Billionen alten Posts durchsuchen: Diese 25 Facebook-Fails wären besser in der Versenkung geblieben

Die besten Facebook-Fails, bei denen man sehnlichst hofft, dass sie nicht echt sind

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Bald kann man Facebook nach alten Posts durchsuchen: Diese 27 Statusmeldungen wären besser in der Versenkung geblieben

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 07.08.2016 22:20
    Highlight Eine politische Richtung zu zensieren könnte sehr viel teurer kommen als nippelzensur.
    und Geld ist's doch, das wirklich zählt, nicht die vielen Freunde.
    7 0 Melden

Türkei-Kritiker verlieren auf Facebook tausende Follower – und niemand weiss wieso

Innerhalb weniger Wochen verlieren User, die Erdogan-kritische Beiträge auf Facebook posten, bis zu 5000 Follower und Freunde. Es werde automatisch und systematisch entliked. Sie sind überzeugt: Dahinter steckt Politik. 

Kerem Schamberger ist äusserst aktiv auf Facebook. Jeden Tag schreibt er über politische Vorgänge in der Türkei, über kurdische Aktivisten, die verhaftet worden sind, über verschwundene Journalisten, über Anti-Erdogan Demonstrationen. Er übersetzt türkische Zeitungsartikel ins Deutsche und stöbert Nachrichten über Rojava auf, ein de facto autonomes Gebiet in Syrien, in dem die Kurden einen freiheitlichen Staat errichten wollen.

Schamberger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für …

Artikel lesen